Vaux-sur-Aure

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Vaux-sur-Aure
Wappen von Vaux-sur-Aure
Vaux-sur-Aure (Frankreich)
Vaux-sur-Aure
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Bayeux
Kanton Bayeux
Gemeindeverband Bayeux Intercom
Koordinaten 49° 18′ N, 0° 42′ WKoordinaten: 49° 18′ N, 0° 42′ W
Höhe 19–58 m
Fläche 7,6 km2
Einwohner 336 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 44 Einw./km2
Postleitzahl 14400
INSEE-Code

Vaux-sur-Aure ist eine französische Gemeinde mit 336 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Calvados in der Region Normandie; sie gehört zum Arrondissement Bayeux und zum Kanton Bayeux (bis 2015: Kanton Ryes). Die Einwohner werden Vallonnais genannt.

GeographieBearbeiten

Vaux-sur-Aure liegt etwa drei Kilometer nördlich vom Stadtzentrum von Bayeux am Fluss Aure. Umgeben wird Vaux-sur-Aure von den Nachbargemeinden Longues-sur-Mer im Norden, Saint-Vigor-le-Grand im Osten und Südosten, Bayeux im Süden, Vaucelles im Südwesten, Sully und Maisons im Westen sowie Commes im Nordwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 265 250 296 318 324 344 305 336
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Aubin aus dem 12. Jahrhundert, Monument historique
  • Reste der früheren Kirche Saint-Pierre in Argouges aus dem 12. Jahrhundert
  • Schloss La Ferrière
  • Herrenhaus Argouges aus dem 14. Jahrhundert
  • Schloss La Haizerie aus dem Jahre 1840
  • Gutshof La Madeleine aus dem 17. Jahrhundert
  • Gutshof Le Grand Fumichon aus dem 16./17. Jahrhundert

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

Mit dem Ortsteil Sotome der japanischen Stadt Nagasaki besteht seit 1978 eine Partnerschaft. Sotome wurde 2005 in Nagasaki eingemeindet. Seitdem ist Nagasaki Partnergemeinde.

WeblinksBearbeiten

Commons: Vaux-sur-Aure – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien