UCI WorldTour 2024
Logo der UCI WorldTour
Allgemein
Veranstalter Union Cycliste Internationale
Sportart Straßenradsport
Austragungszeitraum 16. Januar – 20. Oktober 2024
Rennorte Asien, Europa, Nordamerika,

Australien

Ausgabe 14. Ausgabe
Teilnehmer UCI WorldTeams
Wettbewerbe 35
Offizielle Website www.uci.org
Navigation
<< 2023 UCI WorldTour 2025 >>
UCI ProSeries 2024
UCI Continental Circuits

Die UCI WorldTour 2024 ist die 14. Ausgabe der höchsten Rennserie des Straßenradsports der Männer.

Sie begann am 16. Januar mit der Tour Down Under und soll planmäßig am 20. Oktober mit der Tour of Guangxi enden und wie im Vorjahr 35 Rennwettbewerbe umfassen.

Neben den Grand Tours Giro d’Italia, Tour de France und Vuelta a España sind auch Eintagesrennen, wie die fünf Monumente des Radsports, Teil des Rennkalenders.

Datum[1] Rennen Punkte Sieger
16.–21. Januar Australien  Tour Down Under (Details) 500 Vereinigtes Konigreich  Stephen Williams (Israel-Premier Tech)
28. Januar Australien  Cadel Evans Great Ocean Road Race (Details) 300 Neuseeland  Laurence Pithie (Groupama-FDJ)
19.–25. Februar Vereinigte Arabische Emirate  UAE Tour (Details) 300 Belgien  Lennert Van Eetvelt (Lotto Dstny)
24. Februar Belgien  Omloop Het Nieuwsblad (Details) 300 Slowenien  Jan Tratnik (Team Visma-Lease a Bike)
2. März Italien  Strade Bianche (Details) 400 Slowenien  Tadej Pogačar (UAE Team Emirates)
3.–10. März Frankreich  Paris–Nizza (Details) 500 Vereinigte Staaten  Matteo Jorgenson (Team Visma-Lease a Bike)
4.–10. März Italien  Tirreno–Adriatico (Details) 500 Danemark  Jonas Vingegaard (Team Visma-Lease a Bike)
16. März Italien  Mailand–Sanremo (Details) 800 Belgien  Jasper Philipsen (Alpecin-Deceuninck)
18.–24. März Spanien  Katalonien-Rundfahrt (Details) 400 Slowenien  Tadej Pogačar (UAE Team Emirates)
20. März Belgien  Classic Brugge-De Panne (Details) 300 Belgien  Jasper Philipsen (Alpecin-Deceuninck)
22. März Belgien  E3 Harelbeke (Details) 400 Niederlande  Mathieu van der Poel (Alpecin-Deceuninck)
24. März Belgien  Gent–Wevelgem (Details) 500 Danemark  Mads Pedersen (Lidl-Trek)
27. März Belgien  Dwars door Vlaanderen (Details) 300 Vereinigte Staaten  Matteo Jorgenson (Team Visma-Lease a Bike)
31. März Belgien  Flandern-Rundfahrt (Details) 800 Niederlande  Mathieu van der Poel (Alpecin-Deceuninck)
1.–6. April Spanien  Baskenland-Rundfahrt (Details) 400 Spanien  Juan Ayuso (UAE Team Emirates)
7. April Frankreich  Paris–Roubaix (Details) 800 Niederlande  Mathieu van der Poel (Alpecin-Deceuninck)
14. April Niederlande  Amstel Gold Race (Details) 500 Vereinigtes Konigreich  Thomas Pidcock (Ineos Grenadiers)
17. April Belgien  La Flèche Wallonne (Details) 400 Vereinigtes Konigreich  Stephen Williams (Israel-Premier Tech)
21. April Belgien  Lüttich–Bastogne–Lüttich (Details) 800 Slowenien  Tadej Pogačar (UAE Team Emirates)
23.–28. April Schweiz  Tour de Romandie (Details) 500 Spanien  Carlos Rodríguez (Ineos Grenadiers)
1. Mai Deutschland  Eschborn–Frankfurt (Details) 300 Belgien  Maxim Van Gils (Lotto Dstny)
4.–26. Mai Italien  Giro d’Italia (Details) 1100 Slowenien  Tadej Pogačar (UAE Team Emirates)
2.–9. Juni Frankreich  Critérium du Dauphiné (Details) 500 Slowenien  Primož Roglič (Bora-hansgrohe)
9.–16. Juni Schweiz  Tour de Suisse (Details) 500 Vereinigtes Konigreich  Adam Yates (UAE Team Emirates)
29. Juni–21. Juli Frankreich  Tour de France (Details) 1300 Slowenien  Tadej Pogačar (UAE Team Emirates)
10. August Spanien  Clásica San Sebastián 400
12–18. August Polen  Polen-Rundfahrt 400
17. Aug.–8. Sep. Spanien  Vuelta a España 1100
25. August Frankreich  Bretagne Classic Ouest-France 400
28. Aug-1. Sep. Niederlande  Belgien  Benelux Tour 400
8. September Deutschland  Cyclassics Hamburg 400
13. September Kanada  GP de Québec 500
15. September Kanada  GP de Montréal 500
12. Oktober Italien  Il Lombardia 800
15.–20. Oktober China Volksrepublik  Gree-Tour of Guangxi 300

Es wurden insgesamt 18 Teams für die UCI WorldTour 2024 lizenziert. Die Teams sind – abgesehen von Änderungen an Sponsorennamen – dieselben wie in der Vorsaison. Die Lizenzen sind vorbehaltlich der Einhaltung der Lizenzbestimmungen bis einschließlich 2025 gültig. Auf Grund der Weltranglistenposition erhielten die UCI ProTeams Lotto Dstny und Israel-Premier Tech Startrecht zu allen WorldTour-Rennen und Uno-X Mobility zu allen Eintagesrennen der WorldTour.[2]

Name (UCI-Code) Betreiber Nationalität Radhersteller WorldTeam seit
Alpecin-Deceuninck (ADC) Wielerteam ciclismo Mundial BVBA Belgien  Belgien Canyon Bicycles 2023
Arkéa-B&B Hotels (ARK) Pro Cycling Breizh Frankreich  Frankreich Bianchi 2023
Astana Qazaqstan Team (AST) Abacanto SA Kasachstan  Kasachstan Wilier Triestina 2009
Bahrain Victorious (TBV) Bahrain World Tour Cycling Team Bahrain  Bahrain Merida 2017
Bora-hansgrohe (BOH)
Red Bull–Bora–hansgrohe (RBH) (ab Juli)
Ralph Denk pro cycling GmbH Deutschland  Deutschland Specialized 2017
Cofidis (COF) Cofidis Compétition EUSRL Frankreich  Frankreich LOOK 2020
Decathlon AG2R La Mondiale (DAT) EUSRL France Cyclisme Frankreich  Frankreich Van Rysel 2009
EF Education-EasyPost (EFE) Slipstream Sports, LLC Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Cannondale 2009
Groupama-FDJ (GFC) Société de Gestion de L'Echappée Frankreich  Frankreich Wilier Triestina 2012
Ineos Grenadiers (IGD) Tour Racing Limited Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Pinarello 2010
Intermarché-Wanty (IWA) Want You Cycling Belgien  Belgien Cube 2021
Lidl-Trek (LTK) Trek Factory Racing Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Trek 2011
Movistar Team (MOV) Abarca Sports S.L. Spanien  Spanien Canyon Bicycles 2009
Soudal Quick-Step (SOQ) Decolef lux sarl Belgien  Belgien Specialized 2009
Team dsm-firmenich PostNL (DFP) SMS Cycling B.V. Niederlande  Niederlande Scott 2013
Team Jayco AlUla (JAY) GreenEdge Cycling Australien  Australien Giant 2012
Team Visma-Lease a Bike (TVL) Blanco Pro Cycling Team Niederlande  Niederlande Cervélo 2009
UAE Team Emirates (UAD) CGS Cycling Team AG Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate Colnago 2009

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. Rennkalender der UCI WorldTour 2024. Abgerufen am 2. Januar 2024 (britisches Englisch).
  2. UCI confirms WorldTour and ProTeam licences for 2024 season. globalcyclingnetwork.com, 12. Dezember 2023, abgerufen am 18. März 2024.