UCI ProTour 2009

Die UCI ProTour war eine vom Radsportweltverband UCI in den Jahren 2005–2010 veranstaltete Serie wichtiger Etappen- und Eintagesrennen des Straßenradsports. Die ProTour fand 2009 zum fünften Mal statt.

Es gab allerdings in dieser Saison kein eigenes ProTour-Ranking, sondern die Ergebnisse der 14 Rennen werden zusammen mit jenen der drei großen Rundfahrten Tour de France, Giro d’Italia und Vuelta a España sowie einiger kleinerer Rennen wie Paris–Nizza und Mailand–Sanremo – den sogenannten "historischen Rennen" – zum UCI World Calendar 2009 mit gemeinsamen Ranking zusammengefasst.

TeamsBearbeiten

Nach der Saison 2008 lösten sich das Team Gerolsteiner und Crédit Agricole auf, sie wurden durch Garmin-Slipstream und Katjuscha ersetzt.

Für die ProTour ausgewählte Teams:

Frankreich  Frankreich
ag2r La Mondiale
Bbox Bouygues Télécom
Cofidis, le crédit en ligne
Française des Jeux
Spanien  Spanien
Caisse d’Epargne
Euskaltel-Euskadi
Fuji-Servetto
Belgien  Belgien
Quick Step
Silence-Lotto
Italien  Italien
Lampre-N.G.C.
Liquigas
Vereinigte Staaten  USA
Garmin-Slipstream
Team Columbia-High Road
Danemark  Dänemark
Team Saxo Bank
Deutschland  Deutschland
Team Milram
Kasachstan  Kasachstan
Astana
Niederlande  Niederlande
Rabobank
Russland  Russland
Katjuscha

RennenBearbeiten

Datum Rennen Sieger Ergebnis
20.–25. Januar Australien  Tour Down Under Australien  Allan Davis Ergebnis
5. April Belgien  Flandern-Rundfahrt Belgien  Stijn Devolder
8. April Belgien  Gent–Wevelgem Norwegen  Edvald Boasson Hagen
6.–11. April Spanien  Baskenland-Rundfahrt Spanien  Alberto Contador Ergebnis
19. April Niederlande  Amstel Gold Race Russland  Sergei Iwanow
28. April–3. Mai Schweiz  Tour de Romandie Tschechien  Roman Kreuziger Ergebnis
18.–24. Mai Spanien  Katalonien-Rundfahrt Spanien  Alejandro Valverde Ergebnis
7.–14. Juni Frankreich  Dauphiné Libéré Spanien  Alejandro Valverde Ergebnis
13.–21. Juni Schweiz  Tour de Suisse Schweiz  Fabian Cancellara Ergebnis
1. August Spanien  Clásica San Sebastián Spanien  Carlos Barredo
2.–8. August Polen  Polen-Rundfahrt Italien  Alessandro Ballan Ergebnis
16. August Deutschland  Vattenfall Cyclassics Vereinigte Staaten  Tyler Farrar
23. August Frankreich  GP Ouest France-Plouay Australien  Simon Gerrans
18.–25. August Niederlande /Belgien  Eneco Tour Norwegen  Edvald Boasson Hagen
29. August–6. September[1] Deutschland  Deutschland Tour
14.–20. September[2] Russland  Tour of Sochi

WeblinksBearbeiten

Offizielle Website (englisch, französisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Offizielle Absage der Austragung 2009 (Memento vom 20. September 2014 im Internet Archive)
  2. Russische Tour of Sochi auf 2010 verschoben (Deutsch) 11. Februar 2009. Abgerufen am 12. Februar 2009: „Die Tour of Sochi wird erst im Jahr 2010 und nicht wie geplant bereits in dieser Saison Teil der ProTour sein.“