Cadel Evans Great Ocean Road Race

australisches Straßenradrennen

Das Cadel Evans Great Ocean Road Race ist ein australisches Straßenradrennen.

Das Cadel Evans Great Ocean Road Race ist ein Eintagesrennen mit Start- und Zielort in Geelong. Namensgeber des Rennens ist Cadel Evans, der Sieger der Tour de France im Jahre 2011 und der UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 2009.

Das Rennen der Männer wurde 2015 in die UCI Oceania Tour aufgenommen und dort in die hors categorie eingestuft. Im Jahr 2017 wurde es Teil der UCI WorldTour.[1]

Das Frauenrennen ist seit dem Jahr 2016 Teil des internationalen Radsportkalenders. Im Jahr der Erstaustragung 2015 war es im australischen Radsportkalender aufgeführt.

SiegerBearbeiten

MännerBearbeiten

 JahrSiegerZweiterDritter
2015  Gianni Meersman  Simon Clarke  Nathan Haas
2016  Peter Kennaugh  Leigh Howard  Niccolò Bonifazio
2017  Nikias Arndt[2]  Simon Gerrans  Cameron Meyer
2018  Jay McCarthy  Elia Viviani  Daryl Impey
2019  Elia Viviani[3]  Caleb Ewan  Daryl Impey
2020  Dries Devenyns  Pawel Siwakow  Daryl Impey

FrauenBearbeiten

 JahrSiegerZweiterDritter
2015  Rachel Neylan  Valentina Scandolara  Tessa Fabry
2016  Amanda Spratt  Rachel Neylan  Danielle King
2017  Annemiek van Vleuten  Ruth Winder  Mayuko Hagiwara
2018  Chloe Hosking  Gracie Elvin  Giorgia Bronzini
2019  Arlenis Sierra  Lucy Kennedy  Amanda Spratt
2020  Liane Lippert  Arlenis Sierra  Amanda Spratt

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Eschborn-Frankfurt gehört ab 2017 zur WorldTour. radsport-news.com, 2. August 2016, abgerufen am 5. August 2016.
  2. Nikias Arndt narrowly wins 2017 Cadel Evans Great Ocean Road Race. In: cyclingnews.com, 29. Januar 2017.
  3. Viviani beats Ewan to Cadel Evans Great Ocean Road Race. In: cyclingnews.com, 27. Januar 2019.

WeblinksBearbeiten