Hauptmenü öffnen

Die 76. UCI-Straßen-Weltmeisterschaften fanden vom 23. bis 27. September 2009 im schweizerischen Mendrisio statt. Die letzte Austragung der Straßen-Radweltmeisterschaft gab es dort 1971.

Es wurden insgesamt sechs Entscheidungen in den Disziplinen Einzelzeitfahren und Straßenrennen sowie in den Klassen Frauen, Männer und Männer U23 ausgefahren.

StreckenBearbeiten

Der Start des Straßenrennens befand sich in Mendrisio auf einer Höhe von 342 m ü. M. Die Strecke führte mit bis zu 10 % Steigung nach Castel San Pietro, wo auf 438 m ü. M. der höchste Punkt erreicht wurde. Anschließend gelangten die Fahrer über eine längere Abfahrt nach Balerna zum tiefsten Punkt auf 250 m ü. M. Nach dem Passieren des Rangierbahnhofs von Chiasso stieg die Strecke erneut bis zu 10 % an, bis zum Dorf Novazzano (376 m ü. M.). Der Rest der Strecke bis zum Ziel war flach abfallend. Die Länge des Rundkurses betrug 13,8 km, der Höhenunterschied 245 m.[1]

Das Einzelzeitfahren der Männer und der Männer U23 fand auf einem 16,6 km langen Rundkurs mit 120 m Höhenunterschied statt. Der erste Abschnitt von Mendrisio (342 m ü. M.) über Capolago nach Riva San Vitale (273 m ü. M.) war leicht abfallend. Auf dem Weg nach Rancate (359 m ü. M.) musste eine 10 % steile Steigung überwunden werden. Weiter ging es flach über Ligornetto (362 m ü. M.), Stabio (340 m ü. M.) und Genestrerio (340 m ü. M.) zurück nach Mendrisio.[2] Der Zeitfahr-Rundkurs der Frauen war ähnlich, allerdings berührte er die Dörfer Capolago und Riva San Vitale nicht; hier betrug die Länge 13,4 km und der Höhenunterschied 110 m.[3]

MännerBearbeiten

StraßenrennenBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit
1 Cadel Evans Australien  AUS 6:56:26 h
2 Alexander Kolobnew Russland  RUS + 0:27 min
3 Joaquim Rodríguez Spanien  ESP gl. Zeit
4 Samuel Sánchez Spanien  ESP + 0:30 min
5 Fabian Cancellara Schweiz  SUI gl. Zeit
6 Philippe Gilbert Belgien  BEL + 0:51 min
7 Matti Breschel Danemark  DEN gl. Zeit
8 Damiano Cunego Italien  ITA gl. Zeit
9 Alejandro Valverde Spanien  ESP gl. Zeit
10 Simon Gerrans Australien  AUS + 1:47 min

Termin: 27. September
Länge: 262,2 km (19 Runden), 4655 Höhenmeter

EinzelzeitfahrenBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit
1 Fabian Cancellara Schweiz  SUI 57:55,74 min
2 Gustav Larsson Schweden  SWE + 1:27 min
3 Tony Martin Deutschland  GER + 2:30 min
Tom Zirbel * Vereinigte Staaten  USA + 2:47 min
4 Marco Pinotti Italien  ITA + 3:03 min
5 Janez Brajkovič Slowenien  SLO + 3:09 min
6 Koos Moerenhout Niederlande  NED + 3:12 min
7 Alexander Winokurow Kasachstan  KAZ + 3:21 min
8 Ignatas Konovalovas Litauen  LTU + 3:34 min
9 Bert Grabsch Deutschland  GER + 3:38 min

Termin: 24. September
Länge: 49,8 km (3 Runden), 360 Höhenmeter

* Tom Zirbel wurde wegen einer positiven Dopingprobe vom 29. August 2009 aus der Ergebnisliste gestrichen.

FrauenBearbeiten

StraßenrennenBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit
1 Tatiana Guderzo Italien  ITA 3:33:25 h
2 Marianne Vos Niederlande  NED + 0:19 min
3 Noemi Cantele Italien  ITA gl. Zeit
4 Kristin Armstrong Vereinigte Staaten  USA gl. Zeit
5 Diana Žiliūtė Litauen  LTU + 1:07 min
6 Judith Arndt Deutschland  GER gl. Zeit
7 Erinne Willock Kanada  CAN gl. Zeit
8 Nicole Brändli Schweiz  SUI gl. Zeit
9 Grace Verbeke Belgien  BEL gl. Zeit
10 Catherine Cheatley Neuseeland  NZL gl. Zeit

Termin: 27. September
Länge: 124,2 km (9 Runden), 2205 Höhenmeter

EinzelzeitfahrenBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit
1 Kristin Armstrong Vereinigte Staaten  USA 35:26,09 min
2 Noemi Cantele Italien  ITA + 0:55,01 min
3 Linda Villumsen Danemark  DEN + 0:58,25 min
4 Judith Arndt Deutschland  GER + 1:24,25 min
5 Christiane Soeder Osterreich  AUT + 1:28,27 min
6 Amber Neben Vereinigte Staaten  USA + 1:29,74 min
7 Tatjana Antoschina Russland  RUS + 1:31,75 min
8 Tara Whitten Kanada  CAN + 1:33,99 min
9 Karin Thürig Schweiz  SUI + 1:38,01 min
10 Jeannie Longo-Ciprelli Frankreich  FRA + 1:48,34 min

Termin: 23. September
Länge: 26,8 km (2 Runden), 220 Höhenmeter

Männer U23Bearbeiten

StraßenrennenBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit
1 Romain Sicard Frankreich  FRA 4:41:54 min
2 Carlos Betancur Kolumbien  COL + 0:27 min
3 Jegor Silin Russland  RUS gl. Zeit
4 Peter Kennaugh Vereinigtes Konigreich  GBR + 0:49 min
5 Jérôme Baugnies Belgien  BEL + 0:54 min
6 Marko Kump Slowenien  SLO gl. Zeit
7 Jewgeni Nepomnjatschschi Kasachstan  KAZ gl. Zeit
8 Cayetano Sarmiento Kolumbien  COL gl. Zeit
9 Matthias Brändle Osterreich  AUT + 1:00 min
10 Damiano Caruso Italien  ITA + 1:33 min

Termin: 26. September
Länge: 179,4 km (13 Runden), 3185 Höhenmeter

EinzelzeitfahrenBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit
1 Jack Bobridge Australien  AUS 40:44,79 min
2 Nélson Oliveira Portugal  POR + 0:18 min
3 Patrick Gretsch Deutschland  GER + 0:27 min
4 Marcel Kittel Deutschland  GER + 0:34 min
5 Adriano Malori Italien  ITA + 0:36 min
6 Alfredo Balloni Italien  ITA + 0:39 min
7 Alex Dowsett Vereinigtes Konigreich  GBR + 0:43 min
8 Blaž Jarc Slowenien  SLO + 0:59 min
9 Rasmus Christian Quaade Danemark  DEN + 1:06 min
10 David Veilleux Kanada  CAN + 1:11 min

Termin: 23. September
Länge: 33,2 km (2 Runden), 240 Höhenmeter

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Australien  Australien 2 2
2 Italien  Italien 1 1 1 3
3 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1 1
3 Schweiz  Schweiz 1 1
3 Frankreich  Frankreich 1 1
6 Portugal  Portugal 1 1
6 Schweden  Schweden 1 1
6 Kolumbien  Kolumbien 1 1
6 Niederlande  Niederlande 1 1
10 Russland  Russland 1 1 2
11 Deutschland  Deutschland 2 2
12 Danemark  Dänemark 1 1
12 Spanien  Spanien 1 1

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

Siehe auchBearbeiten