Hauptmenü öffnen

Tatiana Guderzo

italienische Radrennfahrerin
Tatiana Guderzo Straßenradsport
Tatiana Guderzo (2017)
Tatiana Guderzo (2017)
Zur Person
Geburtsdatum 22. August 1984
Nation ItalienItalien Italien
Disziplin Straße/Bahn
Zum Team
Aktuelles Team BePink Cogeas
Funktion Fahrerin
Wichtigste Erfolge
Olympische Spiele
2008 Bronze - Straßenrennen
UCI-Straßen-Weltmeisterschaften
2009 Weltmeister - Straßenrennen
2004 Silber - Straßenrennen
2018 Bronze - Straßenrennen
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften
2018 Bronze - Mannschaftsverfolgung
Letzte Aktualisierung: 29. September 2018

Tatiana Guderzo (* 22. August 1984 in Marostica) ist eine italienische Radsportlerin und Weltmeisterin im Straßenrennen.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

2002 wurde Tatiana Guderzo Zweite bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Zolder. Zwei Jahre später wurde sie Europameisterin im Einzelzeitfahren sowie Vize-Weltmeisterin im Straßenrennen. 2005 errang sie den ersten nationalen Titel im Zeitfahren auf der Straße, 2008 den in der Einerverfolgung auf der Bahn. Bis 2015 errang sie insgesamt mindestens neun Titel als italienische Meisterin.

In den folgenden Jahren konzentrierte sich Guderzo zunächst auf den Straßenradsport und nahm u. a. am Giro d’Italia Femminile und der Route de France Féminine teil. 2009 errang sie in Mendrisio den WM-Titel im Straßenrennen.

Dreimal – 2004, 2008, 2012 und 2016– startete Tatiana Guderzo bei Olympischen Spielen. 2008 in Peking errang sie Bronze im Straßenrennen.

2016 wurde Guderzo gemeinsam mit Elisa Balsamo, Simona Frapporti, Francesca Pattaro und Silvia Valsecchi Europameisterin in der Mannschaftsverfolgung; diesen Erfolg konnte ein italienisches Quartett aus Guderzom Balsamo, Valsecchi und Letizia Paternoster im Jahr darauf bei den Europameisterschaften in Berlin wiederholen.

Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2018 in Apeldoorn errang der italienische Frauen-Vierer mit Guderzo, Letizia Paternoster, Elisa Balsamo und Silvia Valsecchi die Bronzemedaille.

ErfolgeBearbeiten

 
Guderzo beim Einzelzeitfahren der Olympischen Spiele 2012 in London

StraßeBearbeiten

2002
  •   Junioren-Straßenweltmeisterschaften - Straßenrennen
2004
2005
  •   Europameisterschaft (U23) - Einzelzeitfahren
  •   Italienische Meisterin - Einzelzeitfahren
2006
  •   Europameisterschaft (U23) - Straßenrennen, Einzelzeitfahren
2008
2009
2010
  •   Italienische Meisterin - Einzelzeitfahren
2012
  •   Italienische Meisterin - Einzelzeitfahren
2013
2015
2017

2018

BahnBearbeiten

2006
  •   Europameisterschaft (U23) - Einerverfolgung
2007
  •   Italienische Meisterin - Einerverfolgung
2011
  •   Italienische Meisterin - Scratch
2013
2014
2016
2017
2018

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Tatiana Guderzo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien