Grand Prix Cycliste de Québec

Der Grand Prix Cycliste de Québec ist ein kanadisches Straßenradrennen.

Das Eintagesrennen wurde zum ersten Mal am 10. September 2010 ausgetragen. Premierensieger war der Franzose Thomas Voeckler.

Das Rennen wurde genau wie der zwei Tage später stattfindende Grand Prix Cycliste de Montréal schon im ersten Austragungsjahr in die UCI ProTour (seit 2011: UCI WorldTour) aufgenommen. Es ist neben dem Grand Prix Cycliste de Montréal und der Tour Down Under das einzige WorldTour-Rennen außerhalb Europas. Wie bei allen WorldTour-Rennen sind die UCI WorldTeams zum Start berechtigt und verpflichtet.

Die Austragungen der Jahre 2020 und 2021 wurden aufgrund der COVID-19-Pandemie abgesagt.[1]

PalmarèsBearbeiten

 JahrSiegerZweiterDritter
2010  Thomas Voeckler  Edvald Boasson Hagen  Robert Gesink
2011  Philippe Gilbert  Robert Gesink  Rigoberto Urán
2012  Simon Gerrans  Greg Van Avermaet  Rui Costa
2013  Robert Gesink  Arthur Vichot  Greg Van Avermaet
2014  Simon Gerrans  Tom Dumoulin  Ramūnas Navardauskas
2015  Rigoberto Urán  Michael Matthews   Alexander Kristoff
2016  Peter Sagan  Greg Van Avermaet  Anthony Roux
2017  Peter Sagan  Greg Van Avermaet  Michael Matthews
2018  Michael Matthews   Greg Van Avermaet  Jasper Stuyven
2019  Michael Matthews   Peter Sagan  Greg Van Avermaet
2020abgesagt
2021abgesagt
2022  Benoît Cosnefroy  Michael Matthews   Biniam Girmay

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. GP Quebec und GP Montreal fallen auch in diesem Jahr aus. In: radsport-news.com. 10. Juni 2021, abgerufen am 10. Juni 2021.

WeblinksBearbeiten