Hauptmenü öffnen

Sauze d’Oulx (okzitanisch Lo Sause bzw. auch Le Saouze d’Ols; italisierte Form während des faschistischen Regimes Salice d’Ulzio) ist eine Gemeinde mit 1081 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017) in der italienischen Metropolitanstadt Turin (TO), Region Piemont.

Sauze d’Oulx
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Sauze d’Oulx (Italien)
Sauze d’Oulx
Staat Italien
Region Piemont
Metropolitanstadt Turin (TO)
Koordinaten 45° 2′ N, 6° 51′ OKoordinaten: 45° 2′ 0″ N, 6° 51′ 0″ O
Höhe 1510 m s.l.m.
Fläche 17,10 km²
Einwohner 1.081 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 63 Einw./km²
Postleitzahl 10050
Vorwahl 0122
ISTAT-Nummer 001259
Volksbezeichnung Salicesi
Schutzpatron San Giovanni Battista (24. Juni)
Website Sauze d’Oulx

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde gehört zur Berggebietsgemeinschaft Comunità Montana Alta Valle di Susa.

Sauze d’Oulx liegt etwa 80 km westlich von Turin. Die Nachbargemeinden sind Oulx, Pragelato und Sestriere. Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 17 km².

SportBearbeiten

Sauze d’Oulx war Austragungsort der Freestyle-Wettkämpfe der Olympischen Winterspiele 2006 in Turin.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Sauze d’Oulx – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.
 
Panorama