Bruzolo

italienische Gemeinde

Bruzolo (piemontesisch Bruzeul, frankoprovenzalisch Bërsoel) ist eine Gemeinde in der italienischen Metropolitanstadt Turin (TO), Region Piemont.

Bruzolo
Bruzolo (Italien)
Bruzolo (Italien)
Staat Italien
Region Piemont
Metropolitanstadt Turin (TO)
Koordinaten 45° 9′ N, 7° 12′ OKoordinaten: 45° 9′ 0″ N, 7° 12′ 0″ O
Höhe 455 m s.l.m.
Fläche 12 km²
Einwohner 1.492 (31. Dez. 2022)[1]
Postleitzahl 10050
Vorwahl 011
ISTAT-Nummer 001040
Schutzpatron St. Johannes Evangelist

Lage und Einwohner Bearbeiten

Bruzolo liegt 45 km westlich von Turin an der Dora Riparia im Susatal und hat 1492 Einwohner (Stand 31. Dezember 2022). Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Bruzolo Stazione, Fabbrica, Grisoglio und Piai. Die Nachbargemeinden sind Usseglio, Condove, Chianocco, San Didero und San Giorio di Susa. Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 12 km². Bruzolo ist Mitglied in der Comunità Montana Bassa Valle di Susa e Val Cenischia. Der Ort hat einen Bahnhof an der Bahnstrecke Modane–Turin.

Der Schutzheilige des Ortes ist der Hl. Johannes der Evangelist.

Geschichte Bearbeiten

Im Schloss von Bruzolo wurde am 25. April 1610 der Vertrag von Bruzolo zwischen den Gesandten von Heinrich IV., König von Frankreich, Claude de Bullion und François de Bonne de Lesdiguières, und Karl Emanuel I., Herzog von Savoyen, unterzeichnet. Dieser Vertrag hatte eine französisch-savoyardische Allianz gegen die habsburgisch-spanische Vorherrschaft in Oberitalien zum Thema, trat aber vorerst nicht in Kraft, da der König kurz darauf ermordet wurde.[2]

Weblinks Bearbeiten

Commons: Bruzolo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Bilancio demografico e popolazione residente per sesso al 31 dicembre 2022. ISTAT. (Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2022).
  2. Vertrag von Bruzolo
 
Panorama