Pramollo

italienische Gemeinde

Pramollo (piemontesisch Pramòl, okzitanisch Pramol) ist eine italienische Gemeinde in der Metropolitanstadt Turin (TO), Region Piemont.

Pramollo
Pramollo (Italien)
Pramollo (Italien)
Staat Italien
Region Piemont
Metropolitanstadt Turin (TO)
Koordinaten 44° 54′ N, 7° 13′ OKoordinaten: 44° 54′ 0″ N, 7° 13′ 0″ O
Höhe 222 m s.l.m.
Fläche 22 km²
Einwohner 222 (31. Dez. 2022)[1]
Postleitzahl 10065
Vorwahl 0121
ISTAT-Nummer 001204
Bezeichnung der Bewohner Pramollini
Website Pramollo

Lage und Einwohner Bearbeiten

Pramollo liegt rund 50 km südwestlich von Turin im Vallone del Risagliardo, einem Seitental des Val Chisone. Pramollo hat kein Hauptwohngebiet, sondern besteht aus einer Reihe von Dörfern (Pellenchi, Case nuove di Pomeano, Sapiat, Bouchart, Ruâ, Buas, Ribet, Clot, Feugiorno, Lussie, Ferrieri, Sangle und Crosasso), die auf beiden Seiten des Baches Risagliardo verstreut sind. Das Rathaus befindet sich in Lussie.

Die Nachbargemeinden sind Perrero, Pomaretto, Inverso Pinasca, San Germano Chisone und Angrogna. Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 22 km² und hat 222 Einwohner (Stand 31. Dezember 2022).

Bevölkerungsentwicklung Bearbeiten

Geschichte Bearbeiten

Pramollo interessierte sich für die Ereignisse der Waldensergemeinschaft in den vergangenen Jahrhunderten. Im Jahr 1573 kam es zur Massenkonvertierung des Landes zur reformierten Religion. Die Gemeinde wurde 1927 aufgelöst und mit dem Gebiet von San Germano Chisone zusammengelegt. Es wurde 1954 neu gegründet.[2]

Weblinks Bearbeiten

Commons: Pramollo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Bilancio demografico e popolazione residente per sesso al 31 dicembre 2022. ISTAT. (Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2022).
  2. Waldensergemeinschaft Pramollo