Quettehou (gesprochen: Tschettu) ist eine französische Gemeinde mit 1.789 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Manche in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Cherbourg und zum Val-de-Saire.

Quettehou
Wappen von Quettehou
Quettehou (Frankreich)
Quettehou
Staat Frankreich
Region Normandie
Département (Nr.) Manche (50)
Arrondissement Cherbourg
Kanton Val-de-Saire
Gemeindeverband Cotentin
Koordinaten 49° 36′ N, 1° 18′ WKoordinaten: 49° 36′ N, 1° 18′ W
Höhe 1–104 m
Fläche 20,15 km²
Einwohner 1.789 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 89 Einw./km²
Postleitzahl 50630
INSEE-Code
Website https://quettehou.fr/

Mairie von Quettehou

Sie entstand mit Wirkung vom 1. Januar 2019 durch die Zusammenlegung der ehemaligen Gemeinden Quettehou und Morsalines zur namensgleichen Commune nouvelle Quettehou, in der die früheren Gemeinden den Status einer Commune déléguée haben. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Quettehou.[1]

GliederungBearbeiten

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl (2018)
Morsalines 50358 3,75 205
Quettehou (Verwaltungssitz) 50417 16,40 1.584

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde liegt am nordöstlichen Ende der Halbinsel Cotentin in der Landschaft Val de Saire. Umgeben wird Quettehou von den Nachbargemeinden La Pernelle im Nordwesten und Norden, Saint-Vaast-la-Hougue im Osten, Crasville im Süden, Videcosville im Südwesten, Teurthéville-Bocage im Westen sowie Le Vast im Nordwesten.

GemeindepartnerschaftBearbeiten

Partnergemeinde von Quettehou ist seit 1983 die Gemeinde Erlabrunn in Bayern nahe Würzburg.

WeblinksBearbeiten

Commons: Quettehou – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Erlass der Präfektur über die Bildung der Commune nouvelle Quettehou vom 20. Dezember 2018 in RAA Spécial No. 94