Kanton Ingré

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Ingré war bis 2015 ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Orléans, im Département Loiret und in der Region Centre-Val de Loire; sein Hauptort war Ingré. Sein Vertreter im Generalrat war zuletzt von 2001 bis 2015 Michel Guérin (PCF).

Ehemaliger
Kanton Ingré
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Orléans
Hauptort Ingré
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 36.967 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 547 Einw./km²
Fläche 67,58 km²
Gemeinden 4
INSEE-Code 4539

Der Kanton lag im Westen des Départements Loiret westlich der Stadt Orléans. Im Westen grenzte er an den Kanton Meung-sur-Loire, im Nordwesten an den Kanton Patay, im Norden an den Kanton Artenay, im Osten an die Kantone Fleury-les-Aubrais und Saint-Jean-de-la-Ruelle und im Süden an den Kanton Olivet. Sein Gebiet lag zwischen 87 m in La Chapelle-Saint-Mesmin und 137 m in Saran über dem Meeresspiegel.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton bestand aus vier Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
La Chapelle-Saint-Mesmin 10.078 (2013) 8,96 1125 Einw./km² 45075 45380
Ingré 8.282 (2013) 20,82 398 Einw./km² 45169 45140
Ormes 3.725 (2013) 18,15 205 Einw./km² 45235 45140
Saran 15.449 (2013) 19,65 786 Einw./km² 45302 45770

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
12.080 15.664 20.806 24.398 29.814 34.267 36.105 36.484