Hauptmenü öffnen

Kanton Amilly

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Amilly war bis 2015 ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Montargis im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire; sein Hauptort war Amilly. Sein Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 2001 bis 2015 Christian Bourillon (zunächst DVD, dann UMP).

Ehemaliger
Kanton Amilly
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Montargis
Hauptort Amilly
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 23.423 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 156 Einw./km²
Fläche 150,08 km²
Gemeinden 9
INSEE-Code 4532

GeografieBearbeiten

Der Kanton lag im Nordosten des Départements Loiret. Im Westen grenzte er an den Kanton Bellegarde, im Norden an die Kantone Châlette-sur-Loing und Montargis, im Osten an die Kantone Courtenay und Château-Renard und im Süden an die Kantone Châtillon-Coligny und Lorris. Er lag zwischen 84 m in Saint-Maurice-sur-Fessard und Villemandeur und 139 m in Amilly über dem Meeresspiegel.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton bestand aus neun Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Postleitzahl Code INSEE
Amilly 12232 (2013) –  –  Einw./km² 45200 45004
Chevillon-sur-Huillard 1353 (2013) –  –  Einw./km² 45700 45092
Conflans-sur-Loing 362 (2013) –  –  Einw./km² 45700 45102
Lombreuil 298 (2013) –  –  Einw./km² 45700 45185
Mormant-sur-Vernisson 106 (2013) –  –  Einw./km² 45700 45216
Saint-Maurice-sur-Fessard 1195 (2013) –  –  Einw./km² 45700 45293
Solterre 491 (2013) –  –  Einw./km² 45700 45312
Villemandeur 6813 (2013) –  –  Einw./km² 45700 45338
Vimory 1175 (2013) –  –  Einw./km² 45700 45345

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
10.340 12.493 15.216 17.783 19.985 21.468 22.441 23.341

GeschichteBearbeiten

Der Kanton entstand 1973 aus Teilen des bisherigen Kantons Montargis.