Vimory

französische Gemeinde

Vimory ist eine französische Gemeinde im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Arrondissement Montargis und zum Kanton Montargis (bis 2015: Kanton Amilly). Vimory hat eine Fläche von 2.622 Hektar und zählt 1.173 Einwohner (Stand: 1. Januar 2017), die Vimoriens genannt werden.

Vimory
Vimory (Frankreich)
Vimory
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Montargis
Kanton Montargis
Gemeindeverband Montargoise et Rives du Loing
Koordinaten 47° 57′ N, 2° 41′ OKoordinaten: 47° 57′ N, 2° 41′ O
Höhe 89–104 m
Fläche 26,22 km2
Einwohner 1.173 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 45 Einw./km2
Postleitzahl 45700
INSEE-Code
Website www.vimory.fr

Rathaus von Vimory

GeographieBearbeiten

Vimory liegt etwa 58 Kilometer ostnordöstlich von Orléans am Fluss Solin. Der Fluss Puiseaux begrenzt die Gemeinde im Osten. Umgeben wird Vimory von den Nachbargemeinden Villemandeur im Norden, Mormant-sur-Vernisson im Osten, Saint-Hilaire-sur-Puiseaux im Südosten, Oussoy-en-Gâtinais im Süden und Südwesten, Lombreuil im Westen und Südwesten sowie Chevillon-sous-Huillard im Westen und Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A77 und innerhalb des Gemeindegebiets liegt der Flugplatz Montargis-Vimory.

GeschichteBearbeiten

Am 26. Oktober 1587 trafen hier ein Söldnerheer von Hugenotten, Deutschen und Schweizern auf ein katholisches Heer unter Führung des Herzogs Heinrich von Guise. Der Kampf ging zugunsten Heinrichs aus.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 675 694 711 788 1.028 1.105 1.077 1.175
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Saint-Pierre

WeblinksBearbeiten

Commons: Vimory – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien