Boismorand

französische Gemeinde

Boismorand ist eine französische Gemeinde mit 832 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Montargis und zum Kanton Gien (bis 2015: Kanton Sully-sur-Loire). Die Einwohner werden Ocriniens genannt.

Boismorand
Wappen von Boismorand
Boismorand (Frankreich)
Boismorand
Staat Frankreich
Region Centre-Val de Loire
Département (Nr.) Loiret (45)
Arrondissement Montargis
Kanton Gien
Gemeindeverband Giennoises
Koordinaten 47° 47′ N, 2° 43′ OKoordinaten: 47° 47′ N, 2° 43′ O
Höhe 128–176 m
Fläche 25,34 km²
Einwohner 832 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 33 Einw./km²
Postleitzahl 45290
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Boismorand

GeographieBearbeiten

Boismorand liegt etwa 55 Kilometer ostsüdöstlich von Orléans am Fluss Vernisson. Umgeben wird Boismorand von den Nachbargemeinden Nogent-sur-Vernisson im Norden, Sainte-Geneviève-des-Bois im Nordosten, Adon im Osten, La Buissière im Süden und Südosten, Gien im Südwesten sowie Les Choux im Westen.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2018
227 219 203 466 574 590 756 832
Quellen: Cassini und INSEE

VerkehrBearbeiten

In Boismorand zweigte von der früheren Route nationale 7 (heutige D 2007) die Route nationale 140 (heutige D 940) ab. Durch die Gemeinde führt die Autoroute A77.

Die Gemeinde besaß einen Haltepunkt an der Bahnstrecke Moret-Veneux-les-Sablons–Lyon-Perrache.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Saint-Vrain

WeblinksBearbeiten

Commons: Boismorand – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien