Route nationale 140

Nationalstraße in Frankreich

Die Route nationale 140, kurz N 140 oder RN 140, war eine französische Nationalstraße.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-N
Route nationale 140 in Frankreich
N 140
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 336,5 + 98 km (historisch)

Regionen:

Status: abgestuft
Straßenverlauf
Vorlage:AB/Wartung/Leer historischer Straßenverlauf bis 1973
(mit heutigen Bezeichnungen)
Département Loiret
Straße als D 940
Kreuzung D 2007 (ehemals N 7)
Straße als D 941 durch
Ortschaft Gien D 952 (ehemals N 152)
Ortschaft Gien (Süd) D 951 (ehemals N 751)
Département Cher
Ortschaft Argent-sur-Sauldre D 948 (ehem. N 448)
Ortschaft Aubigny-sur-Nère D 923 (ehem. N 723) / D 924 (ehem. N 724)
Ortschaft La Chapelle-d’Angillon D 926 (ehem. N 726)
Ortschaft Saint-Palais
Ortschaft Saint-Martin-d’Auxigny
Ortschaft Saint-Georges-sur-Moulon
Ortschaft Fussy
Ortschaft Bourges D 976 (ehem. N 76)
D 2076 (ehem. N 76 & N 153) / N 151
Straße als D 2144
Ortschaft Lissay-Lochy
Ortschaft Levet D 2144 (ehem. N 144)
Straße als D 940
Ortschaft Châteauneuf-sur-Cher
Ortschaft Lignères D 925 (ehem. N 725)
Département Indre
Ortschaft Saint-Christophe-en-Boucherie
Ortschaft Thevet-Saint-Julien D 951B (ehem. N 151bis)
Ortschaft La Châtre D 943 (ehem. N 143) / D 927 (ehem. N 727)
Kreuzung D 951B (ehemals N 151bis)
Département Creuse
Kreuzung D 990 (ehemals N 690)
Ortschaft Genouillac
Kreuzung D 990 (ehemals N 690)
Ortschaft Glénic
Ortschaft Guéret D 942 (ehem. N 142) / N 145
D 914 (ehem. N 714)
Straße als D 940A
Ortschaft La Chapelle-Taillefert
Ortschaft Bourganeuf D 941 (ehem. N 141) / D 912 (ehem. N 712)
Ortschaft Saint-Junien-la-Bregère
Département Haute-Vienne
Ortschaft Peyrat-le-Château
Ortschaft Saint-Amand-le-Petit
Ortschaft Eymoutiers D 979 (ehem. N 679) / D 992 (ehem. N 692)
Straße als D 940
Ortschaft Lacelle D 940 (ehemals N 679)
Straße als D 940C
Ortschaft Saint-Hilaire-les-Courbes
Straße als D 940
Ortschaft Treignac D 16 (ehemals N 691)
Ortschaft Le Lonzac
Ortschaft Chamboulive
Ortschaft Seilhac D 1120 (ehemals N 120)
via N 120
Ortschaft Tulle D 1089 (ehem. N 89) / D 1120 (ehem. N 120)
Ortschaft Sainte-Fortunade
Kreuzung D 921 (ehemals N 680)
Ortschaft Tudeils
Ortschaft Beaulieu-sur-Dordogne
Ortschaft Altillac
Département Lot
Ortschaft Biars-sur-Cère
Ortschaft Breténoux D 803 (ehem. N 703)
Straße als D 803
Ortschaft Saint-Céré D 673 (ehem. N 673)
Straße als D 940
Ortschaft Aynac
Ortschaft Anglars
Ortschaft Lacapelle-Marival D 653 (ehem. N 653)
Ortschaft Le Bourg D 840 (ehem. N 681)
Straße als D 840
Ortschaft Camburat
Ortschaft Planioles
Ortschaft Figeac N 122 / D 822 (ehem. N 122)
D 840 (ehem. N 594) / D 662 (ehem. N 662)

Die Straße wurde 1824 zwischen einer Straßenkreuzung mit der Nationalstraße 7 25 Kilometer südlich von Montargis und Uzerche festgelegt und geht auf die Route impériale 160 zurück. 1828 wurde der Abschnitt zwischen Eymoutiers und Uzerche abgestuft. Zusätzlich wurde die Strecke der Nationalstraße von Eymoutiers nach Figeac, unterbrochen durch die Nationalstraße 120, verlängert. Ihre Gesamtlänge betrug dadurch 434,5 Kilometer. 1973 wurde ein neuer Straßenverlauf aus einem Teil der früheren Strecke sowie aus folgenden Abschnitten der Nationalstraßen 681, 594 und 662 sowie der Départementsstraße 21 des Départements Aveyron erstellt:

Der Abschnitt des früheren Strecke zwischen Bourges und Levet wurde zur Nationalstraße 144 umgewidmet. Die restlichen Teile wurden abgestuft. 2006 erfolgte die Abstufung der neuen Führung der N 140.

Verlauf 1824–1828:

  • N 140 N 7 – Eymoutiers (Details in Infobox rechts)
  • D 30 Eymoutiers – Départementgrenze (Haute-Vienne)
  • D 3 Départementgrenze (Corrèze) – Uzerche

WeblinksBearbeiten