Route nationale 141

Nationalstraße in Frankreich

Die Route nationale 141, kurz N 141 oder RN 141, ist eine französische Nationalstraße.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-N
Route nationale N141 in Frankreich
Route nationale 141
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 165 km (aktuell) / 354,5 km (historisch)

Regionen:

aktuell:

historisch:

Straßenverlauf
Vorlage:AB/Wartung/Leer aktueller Straßenverlauf
Département Charente-Maritime
Saintes D 137 (ehem. N 137)
D 150 (ehem. N 138 & N 150) / D 728 (ehem. N 728)
Département Charente
Saint-Laurent-de-Cognac
Beginn der Schnellstraße („Voie express“)
Cognac
Jarnac
Triac-Lautrtrait
Ende der Schnellstraße („Voie express“)
Hiersac
Beginn der Schnellstraße („Voie express“)
Angoulême
La Rochefoucauld
Taponnat-Fleurignac
Chasseneuil-sur-Bonnieure
Ende der Schnellstraße („Voie express“)
Suaux
Roumazières-Loubert
La Péruse
Chabanais
Etagnac D 948 (ehem. N 148)
Département Haute-Vienne
Beginn der Schnellstraße („Voie express“)
Saint-Junien
Ende der Schnellstraße („Voie express“)
N 21 N 520 D 941A
Vorlage:AB/Wartung/Leer  
Vorlage:AB/Wartung/Leer historischer Straßenverlauf bis 1973
(mit heutigen Bezeichnungen)
Département Charente-Maritime
als N 141
Saintes D 137 (ehem. N 137)
D 150 (ehem. N 138 & N 150) / D 728 (ehem. N 728)
Département Charente
Saint-Laurent-de-Cognac
als D 945
Javrezac
Cognac D 731 (ehem. N 731) / D 732 (ehem. N 732)
als N 141
als D 941
D 736 (ehem. N 736)
Jarnac D 736 (ehem. N 736)
Triac-Lautrtrait
als N 141
Hiersac
als D 941
Angoulême D 910 (ehem. N 10)
D 939 (ehem. N 139) / D 674 (ehem. N 674)
L'Isle-d'Espagnac D 699 (ehem. N 699)
Ruelle-sur-Touvre
als N 141
als D 941
Saint-Projet-Saint-Constant
La Rochefoucauld
Taponnat-Fleurignac
Chasseneuil-sur-Bonnieure D 951 (ehem. N 151bis)
als N 141
Suaux
D 739 (ehem. N 739)
Roumazières-Loubert
La Péruse
Chabanais
Etagnac D 948 (ehem. N 148)
als D 941
Département Haute-Vienne
Saint-Junien D 675 (ehem. N 675)
D 675 (ehem. N 675)
als N 141
als D 941
Limoges D 220 (ehem. N 20) / N 21
D 947 (ehem. N 147) / D 979 (ehem. N 679)
D 704A (ehem. N 704)
Limoges (Ost) D 220 (ehem. N 20) / D 979 (ehem. N 679)
Panazol
Saint-Léonard-de-Noblat
Sauviat-sur-Vige
Département Creuse
Bourganeuf D 940 & D 940A (ehem. N 140)
D 912 (ehemals N 712)
Pontarion
Saint-Hilaire-le-Château
La Pouge
Aubusson D 942A (ehem. N 142)
D 982 (ehem. N 682) / D 988 (ehem. N 688)
D 990A (ehem. N 690) / D 993 (ehem. N 693)
La Villetelle
D 996 (ehemals N 696)
La Villeneuve
Département Puy-de-Dôme
Saint-Avit
Pontaumur D 987 (ehem. N 687)
La Goutelle
Bromont-Lamothe
Pontgibaud D 941 (ehem. N 141B) / D 986 (ehem. N 686)
als D 943
Saint-Ours
Pass Col de la Nugère (885 Meter)
D 986 (ehem. N 686)
Sayat
Durtol D 944 (ehem. N 141C)
Clermont-Ferrand D 941 (ehem. N 141A)
Chamalières
Clermont-Ferrand D 2009 (ehem. N 9)
D 2089 (ehem. N 89)

Geschichte

Bearbeiten

Die Straße wurde 1824 zwischen Saintes und Clermont-Ferrand festgelegt und geht auf die Route impériale 161 zurück. 1842 wurde ihr Straßenverlauf westlich von Clermont-Ferrand geändert. Die Nationalstraße 141B und ein Teil der Nationalstraße 141A verliefen von 1933 bis 1973 auf der ursprünglichen Trasse.

Die Länge der N 141 betrug nach der Veränderung der Strecke 354,5 Kilometer. 1973 wurde der Abschnitt zwischen Limoges und Clermont-Ferrand abgestuft. Von 1991 bis 2006 war die Strecke zwischen Limoges und der Départementgrenze zum Puy-de-Dôme nochmals zur N 141 aufgestuft worden.

Die N 141 soll komplett zur Schnellstraße ausgebaut werden. Dabei wird die alte Strecke durch die Ortschaften jeweils zur Départementsstraße 941 (bis auf wenige Ausnahmen) abgestuft.

Streckenverlauf

Bearbeiten
Position höchste zulässige Gesamtgeschwindigkeit Fahrbahnen Typ Abschnitt Längengrad Breitengrad
1 90 1 N 150 - D137_17 45.7258 −0.6498
2 90 1 D137_17 45.7243 −0.6398
3 90 1 45.7282 −0.6332
4 90 1 45.7300 −0.6240
5 110 2 Vollständige Anschlussstelle D24_17 45.7335 −0.6118
6 110 2 Vollständige Anschlussstelle N 141 45.7457 −0.6000
7 90 1 N150 45.7520 −0.6000
8 110 2 Beginn an Straße Chérac 45.7064 −0.4802
9 110 2 Teil-Anschlussstelle Chérac 45.7064 −0.4802
10 110 2 Teil-Anschlussstelle Chérac 45.6987 −0.4462
11 110 2 Normaler Abschnitt Grenze Charente (Le Breuil) 45.6920 −0.4132
12 110 2 Beginn in Stadt Cognac 45.6816 −0.2921
13 110 2 Vollständige Anschlussstelle les Gascards 45.6763 −0.2747
14 110 2 Vollständige Anschlussstelle Gensac-la-Pallue 45.6640 −0.2315
15 110 2 Teil-Anschlussstelle Bourg-Charente 45.6684 −0.2100
16 110 2 Normaler Abschnitt 45.6687 −0.1984
17 110 2 Vollständige Anschlussstelle Mainxe 45.6687 −0.1892
18 110 2 Brücke Charente 45.6727 −0.1593
19 110 2 Brücke Charente 45.6764 −0.1533
20 110 2 Teil-Anschlussstelle Jarnac 45.6912 −0.1368
21 110 2 Vollständige Anschlussstelle Bourras 45.6912 −0.0870
22 110 2 Ende an Straße Bourras 45.6811 −0.0590
23 110 2 Beginn an Straße 45.6820 0.0725
24 110 2 Vollständige Anschlussstelle Fléac 45.6820 0.0725
25 110 2 Vollständige Anschlussstelle Saint-Yrieix-sur-Charente (nord) 45.6910 0.1020
26 110 2 Vollständige Anschlussstelle Saint-Yrieix-sur-Charente 45.6790 0.1325
27 110 2 Ende der Autobahn N 10 45.6730 0.1415
28 110 2 Beginn der Autobahn N 10 45.6982 0.1792
29 110 2 Ende der Autobahn N 141 45.6962 0.1825
30 110 2 Beginn der Autobahn N10 45.6940 0.1740
31 110 2 Teilausgebautes Dreieck Poitiers (N10) 45.6962 0.1825
32 110 2 Teil-Anschlussstelle le Montagné 45.6957 0.1875
33 110 2 Vollständige Anschlussstelle Champniers 45.6902 0.1921
34 110 2 Vollständige Anschlussstelle Ruelle-sur-Touvre 45.6889 0.2233
35 110 2 Vollständige Anschlussstelle Ruelle-sur-Touvre/Brie 45.7033 0.2651
36 110 2 Vollständige Anschlussstelle Braconne 45.7154 0.3023
37 110 2 Normaler Abschnitt 45.7202 0.3131
38 110 2 Vollständige Anschlussstelle La Rochefoucauld (süd) 45.7375 0.3437
39 110 2 Brücke 45.7504 0.3697
40 110 2 Vollständige Anschlussstelle La Rochefoucauld (nord) 45.7541 0.3843
41 110 2 Normaler Abschnitt 45.7688 0.3992
42 110 2 Vollständige Anschlussstelle Taponnat-Fleurignac 45.7894 0.4178
43 110 2 Vollständige Anschlussstelle Chasseneuil-sur-Bonnieure 45.8121 0.4500
44 110 2 Normaler Abschnitt 45.8271 0.4621
45 110 2 45.8319 0.4689
46 110 2 Teil-Anschlussstelle Chabanais (west) 45.8680 0.6931
47 110 2 Viaduk Vienne/Chabanais 45.8762 0.7439
48 110 2 Vollständige Anschlussstelle Chabanais (ost) 45.8803 0.7539
49 110 2 Vollständige Anschlussstelle Étagnac 45.8895 0.8148
50 110 2 Rastplatz La Salette-Fallavaux 45.9092 0.8996
51 110 2 Teil-Anschlussstelle Saint-Junien 45.9062 0.9296
52 110 2 Teil-Anschlussstelle Saint-Junien 45.9046 0.9350
53 110 2 Normaler Abschnitt les Séguines 45.9063 0.9546
54 110 2 Normaler Abschnitt Streckenverlauf 45.8971 1.0297
55 110 2 Teil-Anschlussstelle La Barre 45.8942 1.0349
56 110 2 Teil-Anschlussstelle La Barre 45.8891 1.0593
57 110 2 Vollständige Anschlussstelle Beauvalet - Oradour-sur-Glane 45.8827 1.0968
58 110 2 Teil-Anschlussstelle Verneuil-sur-Vienne 45.8587 1.1455
59 110 2 Vollständige Anschlussstelle D2000 (rocade nord de Limoges)' 45.8546 1.1562
60 90 2 Ende an Straße 45.8516 1.1602

Seitenäste

Bearbeiten
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-N
Route nationale N141A in Frankreich
N 141A
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 19 km (historisch)

Regionen:

Auvergne

Status: abgestuft
Straßenverlauf
Vorlage:AB/Wartung/Leer historischer Straßenverlauf bis 1973
(mit heutigen Bezeichnungen)
Département Puy-de-Dôme
  als D 941
  Clermont-Ferrand D 2009 (ehem. N 9)
  Clermont-Ferrand D 943 (ehem. N 141)
  Clermont-Ferrand D 944 (ehem. N 141C)
  D 941 (ehemals N 141B)
  als D 942
  Col de la Moreno (1065 Meter)
  D 2089 (ehemals N 89)

Die Route nationale 141A, kurz N 141A oder RN 141A, war eine französische Nationalstraße und von 1933 bis 1973 ein Seitenast der N 141, der von dieser in Chamalières abzweigt und zu einer Straßenkreuzung mit der Nationalstraße 89 südwestlich vom Puy de Dôme verlief.

Auf dieser Strecke kreuzte sie außerdem noch die ehemalige Nationalstraße 9 bei Clermont-Ferrand. Die Länge betrug 19 Kilometer. Bis 1842 wurde der zur Départementsstraße 941 abgestufte Teil der Straße in den Straßenverlauf der N 141 integriert.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-N
Route nationale N141B in Frankreich
N 141B
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 14 km (historisch)

Regionen:

Auvergne

Status: abgestuft
Straßenverlauf
Vorlage:AB/Wartung/Leer historischer Straßenverlauf bis 1973
(mit heutigen Bezeichnungen)
Département Puy-de-Dôme
  als D 941
  Pontgibaud D 941 & D 943 (ehem. N 141)
  Col des Goules (997 Meter)
  Orcines
  D 941 & D 942 (ehem. N 141A)

Die Route nationale 141B, kurz N 141B oder RN 141C, war eine französische Nationalstraße und von 1933 bis 1973 ein Seitenast der N 141, der von dieser in Pontgibaud abzweigte und zur Nationalstraße 141A westlich von Chamalières führte. Ihre Länge betrug 14 Kilometer. Bis 1842 war die Straße Teil der Nationalstraße 141.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-N
Route nationale N141C in Frankreich
N 141C
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 10 km (historisch)

Regionen:

Auvergne

Status: abgestuft
Straßenverlauf
Vorlage:AB/Wartung/Leer historischer Straßenverlauf bis 1973
(mit heutigen Bezeichnungen)
Département Puy-de-Dôme
  als D 944
  Durtol D 943 (ehem. N 141)
  Clermont-Ferrand D 941 (ehem. N 141A)
  Chamalières
  Royat
  Ceyrat D 2089 (ehem. N 89)

Die Route nationale 141C, kurz N 141C oder RN 141C, war eine französische Nationalstraße und von 1933 bis 1973 ein Seitenast der N 141, der von dieser in Durtol abzweigte und nach Ceyrat führte. Ihre Länge betrug 10 Kilometer.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-N
Route nationale N1141 in Frankreich
 
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 10 km (historisch)

Regionen:

Nouvelle-Aquitaine

Status: als N141 umgeschildert
Straßenverlauf
Vorlage:AB/Wartung/Leer historischer Straßenverlauf von 2006 bis 2020
(mit heutigen Bezeichnungen)
Département Charente
  als N 10
  Saint-Yrieix-sur-Charente
  (59)  La Rochelle Royan Cognac
  als N 141
  Saint-Yrieix-Centre
  Saint-Yrieix-Vénat D 939
  Fléac
  Fléac D 37D 941
Vorlage:AB/Wartung/Leer weiter als N141

Die Route nationale 1141, kurz N 1141 oder RN 1141, war eine französische Nationalstraße und von 2006 bis 2020 bestehender Ast der N 141. Sie wurde zunächst von der Route nationale 10, Anschlussstelle 59, abzweigend in westlicher Richtung als Kraftfahrstraße mit der Beschilderung N 1141 gebaut. Nach Abschluss der Bauarbeiten der LGV Sud Europe Atlantique 2017 wurde die Verbindung zur Kraftfahrstraße bei La Vigerie (Gemeinde Saint-Saturnin) errichtet und 2020 eröffnet. Die N 1141 wurde dann zur N 141 umgewidmet, die durch die Ortschaft Fléac verlaufende N 141 in D941 herabgestuft.

Bearbeiten