Breteau

französische Gemeinde

Breteau ist eine französische Gemeinde mit 96 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Arrondissement Montargis und ist Teil des Kantons Gien. Die Einwohner werden Brétauluciens genannt.

Breteau
Breteau (Frankreich)
Breteau
Staat Frankreich
Region Centre-Val de Loire
Département (Nr.) Loiret (45)
Arrondissement Montargis
Kanton Gien
Gemeindeverband Berry Loire Puisaye
Koordinaten 47° 41′ N, 2° 54′ OKoordinaten: 47° 41′ N, 2° 54′ O
Höhe 157–189 m
Fläche 16,39 km²
Einwohner 96 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 6 Einw./km²
Postleitzahl 45250
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Breteau

GeografieBearbeiten

Breteau liegt etwa 80 Kilometer ostsüdöstlich von Orléans am Fluss Trézée. Nachbargemeinden von Breteau sind Ouzouer-sur-Trézée im Norden und Westen, Rogny-les-Sept-Écluses im Norden, Bléneau im Osten und Nordosten, Champoulet im Südosten sowie Dammarie-en-Puisaye im Süden und Südwesten.

GeschichteBearbeiten

Am 11. und 12. Juni 1940 trafen sich im Château du Muguet westlich des Hauptorts die militärischen Führer Frankreichs und Großbritanniens zu einem vorletzten Treffen im Zweiten Weltkrieg. Diese Begegnung, an der Charles de Gaulle, Philippe Pétain Paul Reynaud sowie Winston Churchill und Anthony Eden teilnahmen, ging als Briare-Konferenz (Conférence de Briare) in die Geschichte ein.[1]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2018
Einwohner 178 161 124 97 87 82 78 96
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Breteau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Briare – Une ville, une histoire en Val de Loire bei my-loire-valley.com, abgerufen am 30. Januar 2021