Kanton Montargis

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Montargis ist ein französischer Kanton im Arrondissement Montargis, im Département Loiret und in der Region Centre-Val de Loire; sein Hauptort ist Montargis.

Kanton Montargis
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Montargis
Hauptort Montargis
Einwohner 30.098 (1. Jan. 2019)
Bevölkerungsdichte 238 Einw./km²
Fläche 126,33 km²
Gemeinden 9
INSEE-Code 4511

Lage des Kantons Montargis im
Département Loiret

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus neun Gemeinden mit insgesamt 30.098 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) auf einer Gesamtfläche von 126,33 km²:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2019
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Chevillon-sur-Huillard 1.463 19,53 75 45092 45700
Lombreuil 299 7,64 39 45185 45700
Montargis 14.976 4,46 3.358 45208 45200
Mormant-sur-Vernisson 132 11,03 12 45216 45700
Pannes 3.688 20,80 177 45247 45700
Saint-Maurice-sur-Fessard 1.155 15,39 75 45293 45700
Solterre 475 9,82 48 45312 45700
Villemandeur 6.782 11,35 598 45338 45700
Vimory 1.128 26,31 43 45345 45700
Kanton Montargis 30.098 126,33 238 4511 – 

Bis zur landesweiten Neugliederung der Kantone 2015 bestand der Kanton Meung-sur-Loire einzig aus der Gemeinde Montargis. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 4,46 km2. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 4519.

Bis zur Verwaltungsreform in den 1970er Jahren war der Kanton Montargis wesentlich größer. Aus ihm wurden seinerzeit der Kanton Amilly und der Kanton Châlette-sur-Loing ausgegliedert. Der alte Kanton Montargis bestand aus den 15 Gemeinden Amilly, Cepoy, Châlette-sur-Loing, Chevillon-sur-Huillard, Conflans-sur-Loing, Corquilleroy, Lombreuil, Montargis, Mormant-sur-Vernisson, Pannes, Paucourt, Saint-Maurice-sur-Fessard, Villemandeur, Villevoques, Vimory.