Hauptmenü öffnen

Kanton Châtillon-sur-Loire

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Châtillon-sur-Loire war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Montargis im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire; sein Hauptort war Châtillon-sur-Loire. Sein Vertreter im Conseil Régional für die Jahre 2004–2010 war Jacques Girault.

Ehemaliger
Kanton Châtillon-sur-Loire
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Montargis
Hauptort Châtillon-sur-Loire
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 7.231 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 33 Einw./km²
Fläche 220,23 km²
Gemeinden 6
INSEE-Code 4509

GeografieBearbeiten

Der Kanton lag im Südosten des Départements Loiret. Im Nordwesten grenzte er an den Kanton Gien, im Nordosten an den Kanton Briare, im Süden an die Départements Nièvre und Cher. Er lag zwischen 126 m in Châtillon-sur-Loire und Saint-Firmin-sur-Loire und 273 m in Pierrefitte-ès-Bois über dem Meeresspiegel.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton bestand aus sechs Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Postleitzahl Code INSEE
Autry-le-Châtel 1004 (2013) –  –  Einw./km² 45500 45016
Beaulieu-sur-Loire 1814 (2013) –  –  Einw./km² 45630 45029
Cernoy-en-Berry 468 (2013) –  –  Einw./km² 45340 45064
Châtillon-sur-Loire 3145 (2013) –  –  Einw./km² 45360 45087
Pierrefitte-ès-Bois 290 (2013) –  –  Einw./km² 45360 45251
Saint-Firmin-sur-Loire 536 (2013) –  –  Einw./km² 45360 45276

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
6061 6091 5932 6114 6598 6966 7101

GeschichteBearbeiten

Der Kanton gehörte von der Französischen Revolution bis 1926 zum aufgelösten Arrondissement Gien. Danach war er bis zu seiner Auflösung 2015 eine Verwaltungseinheit im Arrondissement Montargis.