Kanton Courtenay

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Courtenay ist ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Montargis, im Département Loiret und in der Region Centre-Val de Loire; sein Hauptort ist Courtenay.

Kanton Courtenay
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Montargis
Hauptort Courtenay
Einwohner 37.216 (1. Jan. 2018)
Bevölkerungsdichte 48 Einw./km²
Fläche 768,59 km²
Gemeinden 41
INSEE-Code 4504

Lage des Kantons Courtenay im
Département Loiret

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus 41 Gemeinden mit insgesamt 37.216 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) auf einer Gesamtfläche von 768,59 km²:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2018
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Bazoches-sur-le-Betz 957 15,44 62 45026 45210
Chantecoq 491 15,87 31 45073 45320
Château-Renard 2.153 40,39 53 45083 45220
Chevannes 320 12,01 27 45091 45210
Chevry-sous-le-Bignon 224 7,40 30 45094 45210
Chuelles 1.202 30,93 39 45097 45220
Corbeilles 1.547 32,69 47 45103 45490
Courtemaux 258 12,20 21 45113 45320
Courtempierre 235 13,38 18 45114 45490
Courtenay 3.966 50,08 79 45115 45320
Dordives 3.287 15,15 217 45127 45680
Douchy-Montcorbon 1.372 50,05 27 45129 45220
Ervauville 540 12,55 43 45136 45320
Ferrières-en-Gâtinais 3.691 27,37 135 45145 45210
Fontenay-sur-Loing 1.724 9,73 177 45148 45210
Foucherolles 277 9,88 28 45149 45320
Girolles 611 13,82 44 45156 45120
Gondreville 328 8,07 41 45158 45490
Griselles 786 30,11 26 45161 45210
Gy-les-Nonains 620 20,18 31 45165 45220
La Chapelle-Saint-Sépulcre 237 6,19 38 45076 45210
La Selle-en-Hermoy 794 19,60 41 45306 45210
La Selle-sur-le-Bied 1.099 30,14 36 45307 45210
Le Bignon-Mirabeau 320 12,77 25 45032 45210
Louzouer 254 11,19 23 45189 45210
Melleroy 505 24,13 21 45199 45220
Mérinville 182 11,92 15 45201 45210
Mignères 322 5,13 63 45206 45490
Mignerette 403 6,21 65 45207 45490
Nargis 1.490 22,24 67 45222 45210
Pers-en-Gâtinais 253 10,67 24 45250 45210
Préfontaines 445 11,69 38 45255 45490
Rozoy-le-Vieil 414 8,22 50 45265 45210
Saint-Firmin-des-Bois 457 19,03 24 45275 45220
Saint-Germain-des-Prés 1.914 26,40 73 45279 45220
Saint-Hilaire-les-Andrésis 935 25,72 36 45281 45320
Sceaux-du-Gâtinais 633 31,63 20 45303 45490
Thorailles 180 3,47 52 45322 45210
Treilles-en-Gâtinais 292 14,02 21 45328 45490
Triguères 1.288 35,90 36 45329 45220
Villevoques 210 5,02 42 45343 45700
Kanton Courtenay 37.216 768,59 48 4504 – 

Bis zur landesweiten Neuordnung der französischen Kantone im März 2015 gehörten zum Kanton Courtenay die 15 Gemeinden Bazoches-sur-le-Betz, Chantecoq, La Chapelle-Saint-Sépulcre, Courtemaux, Courtenay, Ervauville, Foucherolles, Louzouer, Mérinville, Pers-en-Gâtinais, Rozoy-le-Vieil, Saint-Hilaire-les-Andrésis, Saint-Loup-de-Gonois, La Selle-sur-le-Bied und Thorailles. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 281,45 km2. Er besaß vor 2015 den INSEE-Code 4511.

Die Gebietsreformen der Jahre 1926 und 1942 haben den Kanton Courtenay nicht berührt.

Veränderungen im Gemeindebestand seit der landesweiten Neuordnung der KantoneBearbeiten

2019: Fusion La Selle-sur-le-Bied und Saint-Loup-de-GonoisLa Selle-sur-le-Bied

2016: Fusion Douchy und MontcorbonDouchy-Montcorbon