Kanton Étampes

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Étampes ist eine französische Verwaltungseinheit im Arrondissement Étampes im Département Essonne und in der Region Île-de-France; sein Hauptort ist Étampes, Vertreter im Generalrat des Départements ist seit 2008 Jean Perthuis (zunächst UMP, dann Parti radical valoisien).

Kanton Étampes
Region Île-de-France
Département Essonne
Arrondissement Étampes
Hauptort Étampes
Einwohner 63.519 (1. Jan. 2018)
Bevölkerungsdichte 116 Einw./km²
Fläche 547,08 km²
Gemeinden 44
INSEE-Code 9108

Lage des Kantons Étampes im
Département Essonne

GeografieBearbeiten

Der Kanton ist 547,08 km² groß und hatte (2018) 63.519 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 116 Einwohnern pro km² entsprach. Er liegt im Mittel auf 93 Meter über dem Meeresspiegel, zwischen 63 m in Morigny-Champigny und 157 m in Boissy-le-Sec.

GemeindenBearbeiten

Zum Kanton Étampes gehören seit der landesweiten Neuordnung der Kantone 2015 die folgenden 44 Gemeinden:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2018
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Abbéville-la-Rivière 314 15,02 21 91001 91150
Angerville 4310 25,83 167 91016 91670
Arrancourt 143 7,40 19 91022 91690
Authon-la-Plaine 372 10,59 35 91035 91410
Auvers-Saint-Georges 1272 12,99 98 91038 91580
Blandy 118 7,91 15 91067 91150
Bois-Herpin 79 3,89 20 91075 91150
Boissy-la-Rivière 517 12,47 41 91079 91690
Boissy-le-Cutté 1318 4,58 288 91080 91590
Boissy-le-Sec 686 19,06 36 91081 91870
Boutervilliers 426 7,01 61 91098 91150
Bouville 647 20,53 32 91100 91880
Brières-les-Scellés 1254 8,65 145 91109 91150
Brouy 127 8,39 15 91112 91150
Cerny 3354 17,13 196 91129 91590
Chalo-Saint-Mars 1044 28,67 36 91130 91780
Chalou-Moulineux 417 10,47 40 91131 91740
Champmotteux 367 7,57 48 91137 91150
Chatignonville 67 5,13 13 91145 91410
Congerville-Thionville 217 8,47 26 91613 91740
D’Huison-Longueville 1502 10,04 150 91198 91590
Étampes 25287 40,92 618 91223 91150
Fontaine-la-Rivière 193 3,69 52 91240 91690
Guillerval 823 17,30 48 91294 91690
La Forêt-Sainte-Croix 162 5,36 30 91248 91150
Le Mérévillois 3312 32,97 100 91390 91660
Marolles-en-Beauce 235 6,00 39 91374 91150
Mérobert 619 10,71 58 91393 91780
Mespuits 214 9,95 22 91399 91150
Monnerville 378 8,31 45 91414 91930
Morigny-Champigny 4340 30,85 141 91433 91150
Ormoy-la-Rivière 916 10,29 89 91469 91150
Orveau 180 4,30 42 91473 91590
Plessis-Saint-Benoist 330 9,16 36 91495 91410
Puiselet-le-Marais 258 11,27 23 91508 91150
Pussay 2153 11,55 186 91511 91740
Roinvilliers 107 7,16 15 91526 91150
Saclas 1832 13,66 134 91533 91690
Saint-Cyr-la-Rivière 517 8,81 59 91544 91690
Saint-Escobille 534 12,00 45 91547 91410
Saint-Hilaire 408 6,79 60 91556 91780
Valpuiseaux 614 18,70 33 91629 91720
Vayres-sur-Essonne 945 8,46 112 91639 91820
Villeneuve-sur-Auvers 611 7,07 86 91671 91580
Kanton Étampes 63519 547,08 116 9108 – 

Bis zur Neuordnung bestand der Kanton Étampes aus den 11 Gemeinden Boissy-le-Sec, Boutervilliers, Bouville, Brières-les-Scellés, Chalo-Saint-Mars, Étampes, Morigny-Champigny, Ormoy-la-Rivière, Puiselet-le-Marais, Saint-Hilaire und Valpuiseaux. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 202,74 km2.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
21.428 25.582 27.065 30.333 31.313 32.589 34.453

Veränderungen im Gemeindebestand seit der landesweiten Neuordnung der KantoneBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Kanton Étampes auf der Website des Insee