Étampes

französische Gemeinde

Étampes ist eine französische Gemeinde mit 25.287 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Essonne in der Region Île-de-France; sie gehört zum Arrondissement Étampes und ist Verwaltungssitz von zehn Kantonen. Étampes befindet sich rund 49 Kilometer südlich von Paris und 60 Kilometer nördlich von Orléans. Die Stadt wird vom Fluss Juine durchquert. Einige Kilometer außerhalb im Südwesten befindet sich der Flugplatz Étampes-Mondésir.

Étampes
Wappen von Étampes
Étampes (Frankreich)
Étampes
Staat Frankreich
Region Île-de-France
Département (Nr.) Essonne (91)
Arrondissement Étampes
Kanton Étampes (Hauptort)
Gemeindeverband Étampois Sud Essonne
Koordinaten 48° 26′ N, 2° 10′ OKoordinaten: 48° 26′ N, 2° 10′ O
Höhe 66–156 m
Fläche 46,01 km²
Einwohner 25.287 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 550 Einw./km²
Postleitzahl 91150
INSEE-Code
Website www.mairie-etampes.fr

Hôtel de Ville (Rathaus)

GeschichteBearbeiten

Am 25. Dezember 604 war die Stadt Kriegsschauplatz in einem der vielen Merowingischen Bruderkriege. Hier trafen die neustrischen Truppen unter Chlothar II. auf die Richtung Paris eilenden burgundischen Truppen von Theuderich II. und unterlagen, so dass im Anschluss Paris in die Hände der Burgunder fiel.

Étampes war im Mittelalter Hauptort der Grafschaft Étampes. 1514 erhielt die Stadt vom König das Recht eingeräumt, einen eigenen Stadtrat zu wählen und eine „maison commune“ zu bauen.

1652 fand hier im Rahmen der Auseinandersetzungen mit der Fronde die Schlacht bei Étampes statt

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 13.515 16.493 19.651 19.386 21.457 21.839 22.182

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Étampes

ProfanbautenBearbeiten

Religiöse BauwerkeBearbeiten

  • Kirche Notre-Dame-du-Fort
  • Kirche Saint-Basile
  • Kirche Saint-Martin mit ihrem schiefen Turm
  • Kirche Saint-Gilles
  • Kapelle von Gérofosse
  • Kapelle von Guinette

Die abgebildeten Kirchen stehen ebenso wie das Hôtel de Ville und das Hôtel Anne-de-Pisseleu als Monuments historiques unter Denkmalschutz.

StädtepartnerschaftenBearbeiten

Partnerstadt von Étampes ist die deutsche Stadt Borna in Sachsen.

PersönlichkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de l’Essonne. Flohic Éditions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-126-0, S. 307–321.

WeblinksBearbeiten

Commons: Étampes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien