Hauptmenü öffnen
2014Europawahl im Vereinigten Königreich 2019
(in Prozent)[1]
 %
40
30
20
10
0
30,5
19,6
13,7
11,8
8,8
3,5
3,3
3,2
1,0
1,5
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2014
 %p
 35
 30
 25
 20
 15
 10
   5
   0
  -5
-10
-15
-20
-25
+30,5
+13,1
-10,8
+4,3
-14,2
+1,0
+3,3
-23,3
+0,3
-4,2
Sitzverteilung der im Vereinigten Königreich gewählten Abgeordneten des Europaparlaments
          
Insgesamt 73 Sitze
nach Fraktionen
      
Insgesamt 73 Sitze

Die Europawahl im Vereinigten Königreich und in Gibraltar 2019 fand am 23. Mai 2019 statt.[1][2]

Es wurden 73 Mandate für das Europäischen Parlament gewählt. Ob und wie lange die gewählten ihr Mandat ausüben, hängt davon ab, wann der EU-Austritt des Vereinigten Königreichs vollzogen wird. Er soll spätestens am 31. Oktober 2019 erfolgen. Die konstituierende Sitzung des Europaparlaments beginnt am 1. Juli 2019.

Bei der Europawahl 2019 in Großbritannien haben vermehrt dort ansässige Bürger aus anderen EU-Ländern darüber geklagt, dass ihnen die Teilnahme an der Europawahl verweigert wurde.[3]

Es gibt keine Sperrklausel.

Inhaltsverzeichnis

VorgeschichteBearbeiten

Ursprünglich hatte die britische Regierung den 29. März 2019 als Zeitpunkt des Austritts des Vereinigten Königreichs aus der EU festgelegt. Der „Brexit“ wurde jedoch im Einvernehmen mit der Europäischen Union auf die Zeit nach dem 12. April 2019 verschoben. Die britische Premierministerin Theresa May bat später außerdem um eine weitere Verschiebung.[4] Im Fall einer Verschiebung über den 22. Mai 2019 hinaus musste das Vereinigte Königreich nach Ansicht mehrerer Rechtsgutachten eine Wahl zum Europäischen Parlament abhalten. In diesem Falle würden im Vereinigten Königreich 73 der 751 Abgeordneten des Europäischen Parlaments gewählt.

Die britische Wahlkommission hatte im Frühjahr 2018 für die Wahl bereits fast eine Million Pfund zurückgestellt.[5] Am 7. Mai 2019 erklärte David Lidington, Kabinettschef im Kabinett May II, dass der EU-Austritt „bedauerlicherweise“ nicht vor dem Wahltermin stattfinden könne und dass das Vereinigte Königreich daher an der Wahl teilnehmen müsse.[6]

Der Wahlkampf im Vereinigten Königreich stand erwartungsgemäß ganz im Zeichen des anvisierten EU-Austritts und der damit zusammenhängenden Führungskrise in der Konservativen Partei. Am 24. Mai 2019, dem Tag nach der Wahl, kündigte Theresa May ihren baldigen Rücktritt vom Amt des Premierministers an. Dieser Schritt war schon länger erwartet worden und die Unzufriedenheit mit den Ergebnissen ihrer Politik war seit längerem offenkundig. Im November 2018 war der frühere Parteiführer der UK Independence Party (UKIP), Nigel Farage aus seiner bisherigen Partei ausgetreten und hatte sich im Januar einer neu gegründeten Partei, der Brexit Party, angeschlossen, in der er in Kürze eine führende Rolle spielte. Genauso wie UKIP präsentierte sich die Brexit Party im Wesentlichen als Ein-Themen-Partei, die den „Brexit abzuliefern“ (deliver Brexit) versprach. In den Meinungsumfragen stieg die Brexit Party schnell zur stärksten Partei auf, insbesondere nachdem der EU-Austritt ein weiteres Mal auf Oktober 2019 verschoben worden war. Im Übrigen zeigten sich die bekannten, verhärteten politischen Fronten, mit den Parteien, die ein zweites EU-Austrittsreferendum forderten (Liberal Democrats, die zögerliche Labour Party, Scottish National Party u. a.) auf der einen Seite und dem EU-skeptischen Flügel der Konservativen Partei, UKIP und der nordirischen Democratic Unionist Party (DUP) auf der anderen Seite. Andere Themen spielten demgegenüber im Wahlkampf eine geringe Rolle.

WahlsystemBearbeiten

 
Wahlkreise bei der Europawahl 2019

Die 73 Abgeordneten wurden in 12 Wahlkreisen gewählt. In jedem Wahlkreis, mit Ausnahme Nordirlands, wird dabei separat das Verhältniswahlrecht angewandt. Pro Wahlkreis werden zwischen drei und zehn Mandate vergeben. Davon abweichend kommt in Nordirland ein System mit übertragbarer Einzelstimmgebung zur Anwendung.

Wahlkreise:

ParteienBearbeiten

Die folgende Tabelle listet die Parteien und die Anzahl ihrer Kandidaten pro Wahlkreis auf (ohne Nordirland):[7]

Partei Europäische Partei/
Fraktion
EM EE Lon NE NW SE SW WM YH Wal Sco
Conservative Party AKRE 5 7 8 3 8 10 6 7 6 4 6
Labour Party SPE 5 7 8 3 8 10 6 7 6 4 6
Liberal Democrats ALDE 5 7 8 3 8 10 5 7 6 4 6
UK Independence Party ENF 5 7 8 3 8 10 6 7 6 4 6
Brexit Party EFDD 5 7 8 3 8 10 6 7 6 4 6
Change UK – The Independent Group 5 7 8 3 8 10 6 7 6 4 5
Green Party of England and Wales
Scottish Green Party
EGP 5 7 8 3 8 10 6 7 6 4
6
Scottish National Party EFA 6
Plaid Cymru 4
Yorkshire Party 6
English Democrats 4 2 4
UK European Union Party 6 1 2
Independent Network 5
Animal Welfare Party APEU 6
Women’s Equality Party 8
Socialist Party of Great Britain 10
Unabhängige Kandidaten 1 1 11 2 3 3 2

NordirlandBearbeiten

Folgende Parteien stellen je einen Kandidaten im Wahlkreis Nordirland:[7]

Dazu kommen zwei parteiunabhängige Kandidaten.

Verteilung der Mandate vor der WahlBearbeiten

Partei Mandate
Wahl 2014
Mandate
Auflösung 2019
Fraktion
Labour Party 20 18* S&D
Conservative Party 19 18 ECR
Ulster Unionist Party 1 1
Brexit Party 14 EFDD
Social Democratic Party 1
Unabhängige 3
UK Independence Party 24 1 fraktionslos
2 ENF
Unabhängige 1
Green Party of England and Wales 3 3 Grüne/EFA
Scottish National Party 2 2
Plaid Cymru 1 1
Change UK – The Independent Group 2 EVP
Liberal Democrats 1 1 ALDE
Sinn Féin 1 1 GUE/NGL
Democratic Unionist Party 1 1 fraktionslos
Unabhängiger 1 fraktionslos
Summe 73 71*
* zwei Sitze vakant

UmfragenBearbeiten

Vereinigtes KönigreichBearbeiten

Institut Datum UKIP Lab Con Green LibDem SNP Plaid Brexit TIG Sonst.
Opinium[8] 20.05.2019 3 % 17 % 12 % 7 % 15 % 3 % 1 % 38 % 3 % 2 %
Survation[9] 17.05.2019 3 % 24 % 14 % 4 % 12 % 4 % 1 % 30 % 3 % 4 %
Survation[10] 09.05.2019 4 % 24 % 12 % 6 % 11 % 4 % 1 % 30 % 4 % 4 %
Opinium[11] 07.05.2019 4 % 26 % 14 % 6 % 12 % 5 % 2 % 29 % 2 % 1 %
Survation[12] 25.04.2019 7 % 27 % 16 % 4 % 8 % 3 % 1 % 27 % 4 % 4 %
Europawahl 2014 22.05.2014 26,6 % 24,4 % 23,1 % 7,6 % 6,6 % 2,4 % 0,7 % 8,6 %

GroßbritannienBearbeiten

Institut Datum UKIP Lab Con Green LibDem SNP Plaid Brexit TIG Sonst.
BMG[13] 22.05.2019 2 % 18 % 12 % 8 % 17 % 3 % 1 % 35 % 4 % 1 %
Ipsos[14] 22.05.2019 3 % 15 % 9 % 10 % 20 % 3 % 35 % 3 % 3 %
YouGov[15] 21.05.2019 3 % 13 % 7 % 12 % 19 % 3 % 1 % 37 % 4 % 2 %
Kantar[16] 21.05.2019 4 % 24 % 13 % 8 % 15 % 3 % 27 % 5 % 1 %
Panelbase[17] 21.05.2019 3 % 25 % 12 % 7 % 15 % 4 % 30 % 3 % 1 %
Opinium[18] 18.05.2019 2 % 17 % 12 % 7 % 15 % 38 % 3 %
ComRes[19] 17.05.2019 3 % 22 % 12 % 7 % 14 % 3 % 1 % 32 % 5 % 1 %
YouGov[20] 17.05.2019 3 % 15 % 9 % 11 % 17 % 3 % 1 % 34 % 4 % 3 %
ComRes[21] 16.05.2019 2 % 23 % 9 % 9 % 16 % 4 % 1 % 31 % 4 % 1 %
Opinium[22] 16.05.2019 2 % 20 % 12 % 6 % 15 % 4 % 34 % 3 %
YouGov[23] 16.05.2019 3 % 15 % 9 % 10 % 16 % 3 % 1 % 35 % 5 % 3 %
HanburgStrategy[24] 13.05.2019 3 % 25 % 13 % 7 % 14 % 4 % 30 % 6 %
ComRes[25] 12.05.2019 3 % 25 % 15 % 7 % 13 % 3 % 27 % 6 % 1 %
Opinium[26] 10.05.2019 4 % 21 % 11 % 8 % 12 % 4 % 1 % 34 % 3 % 2 %
BMG Research[27] 10.05.2019 3 % 22 % 12 % 10 % 19 % 26 % 3 % 1 %
ComRes[28] 09.05.2019 3 % 25 % 13 % 8 % 14 % 3 % 1 % 27 % 6 % 1 %
YouGov[29] 09.05.2019 3 % 16 % 10 % 11 % 15 % 3 % 1 % 34 % 5 % 3 %
Opinium[30] 07.05.2019 4 % 26 % 14 % 6 % 12 % 5 % 2 % 29 % 2 % 1 %
ComRes[31] 07.05.2019 2 % 26 % 14 % 6 % 11 % 3 % 1 % 28 % 8 % 1 %
Europawahl 2014 22.05.2014 27,5 % 25,4 % 23,9 % 7,9 % 6,8 % 2,5 % 0,7 % 5,5 %

VerlaufBearbeiten

 
Werte für Großbritannien; Verlauf der Umfragen von der Wahl 2014 bis zum 22. Mai 2019

WahlergebnisBearbeiten

Das Ergebnis in England, Wales und Schottland wurde am 26. Mai 2019 veröffentlicht. Die Auszählung in Nordirland begann am Morgen des 27. Mai 2019.[1]

Landesweite ErgebnisseBearbeiten

 
Kartografische Darstellung des Wahlergebnisses nach gewonnenen Sitzen
 
Mehrheiten nach Auszählungsbezirken

In der folgenden Tabelle wurden für Nordirland die Stimmen erster Präferenz verwendet.

Europawahl im Vereinigten Königreich 2019[1]
Partei Stimmen Sitze
Zahl Anteil +/- Zahl +/- Anteil
Brexit Party (Brexit) 5.248.533 30,52 % neu 29 neu 39,7 %
Liberal Democrats (LibDem) 3.367.284 19,58 % + 12,97 % 16 +15 21,9 %
Labour Party (Lab) 2.347.255 13,65 % −10,78 % 10 −10 13,7 %
Green Party of England and Wales (Green) 1.881.306 10,94 % +4,03 % 7 +4 9,6 %
Conservative Party (Con) 1.512.147 8,79 % −14,26 % 4 −15 5,5 %
Scottish National Party (SNP) 594.553 3,46 % +1,09 % 3 +1 4,1 %
Change UK – The Independent Group (TIG) 571.846 3,32 % neu 0 neu 0,0 %
UK Independence Party (UKIP) 554.463 3,22 % − 23,38 % 0 −24 0,0 %
Plaid Cymru (Plaid) 163.928 0,95 % +0,27 % 1 ±0 1,4 %
Scottish Green Party (SGP) 129.603 0,75 % +0,09 % 0 ±0 0,0 %
Sinn Féin (SF) 126.951 0,74 % −0,20 % 1 ±0 1,4 %
Democratic Unionist Party (DUP) 124.991 0,73 % −0,07 % 1 ±0 1,4 %
Alliance Party of Northern Ireland (APNI) 105.928 0,62 % +0,35 % 1 +1 1,4 %
Social Democratic and Labour Party (SDLP) 78.589 0,46 % −0,04 % 0 ±0 0,0 %
Traditional Unionist Voice (TUV) 62.021 0,36 % −0,10 % 0 ±0 0,0 %
Ulster Unionist Party (UUP) 53.052 0,31 % −0,20 % 0 −1 0,0 %
Yorkshire Party (YP) 50.842 0,30 % +0,18 % 0 ±0 0,0 %
English Democrats (ED) 39.938 0,23 % −0,54 % 0 ±0 0,0 %
UK European Union Party (EUP) 33.576 0,20 % neu 0 neu 0,0 %
Animal Welfare Party (Animal) 25.232 0,15 % +0,02 % 0 ±0 0,0 %
Women’s Equality Party (WEP) 23.766 0,14 % neu 0 neu 0,0 %
Green Party in Northern Ireland (GPNI) 12.471 0,07 % +0,01 % 0 ±0 0,0 %
Independent Network (Independent) 7.641 0,04 % neu 0 neu 0,0 %
Socialist Party of Great Britain (SP) 3.505 0,02 % neu 0 neu 0,0 %
Unabhängige 80.280 0,47 % +0,47 % 0 ±0 0,0 %
Gültige Stimmen 17.199.701 100,00 % 73 100,00 %
Ungültige Stimmen
Abgegebene Stimmen
Wahlbeteiligung 36,9 % +1,5 %

EnglandBearbeiten

In England wurden 60 Sitze in 9 Wahlkreisen vergeben. Stärkste Partei wurde die Brexit Party, die ein gutes Drittel der Stimmen erhielt und damit über dem Landesdurchschnitt lag. Ebenfalls über dem Landesdurchschnitt lagen die Ergebnisse für die Liberal Democrats und die Grünen. Besonders drastisch war der Absturz der Konservativen Partei, die mit 9 Prozent der Stimmen nur noch auf Platz 5 aller Parteien landete.

Ergebnis der Europawahl im Vereinigten Königreich 2019 in England
Partei Stimmen Sitze
Zahl Anteil +/- Zahl +/- Anteil
Brexit Party (Brexit) 4.744.123 33,4 % neu 26 neu 43,3 %
Liberal Democrats (LibDem) 3.035.114 21,3 % +14,3 % 15 +14 25,0 %
Labour Party (Lab) 2.072.698 14,6 % −10,6 % 9 −8 15,0 %
Green Party of England and Wales (Green) 1.828.646 12,9 % +4,9 % 7 +4 11,7 %
Conservative Party (Con) 1.274.422 9,0 % −15,9 % 3 −14 5,0 %
Change UK – The Independent Group (TIG) 517.510 3,6 % neu 0 neu 0,0 %
UK Independence Party (UKIP) 493.364 3,5 % −25,7 % 0 −22 0,0 %
Yorkshire Party (YP) 50.842 0,3 % +0,1 % 0 ±0 0,0 %
English Democrats (ED) 39.938 0,3 % −0,6 % 0 ±0 0,0 %
UK European Union Party (EUP) 33.576 0,2 % neu 0 neu 0,0 %
Animal Welfare Party (Animal) 25.232 0,2 % +0,1 % 0 ±0 0,0 %
Women’s Equality Party (WEP) 23.766 0,2 % neu 0 neu 0,0 %
Independent Network (Independent) 7.641 0,0 % neu 0 neu 0,0 %
Socialist Party of Great Britain (SP) 3.505 0,0 % neu 0 neu 0,0 %
Unabhängige 69.436 0,5 % +0,1 % 0 ±0 0,0 %
Gesamt 14.219.813 100,0 % 60 100,0 %

SchottlandBearbeiten

Im Wahlkreis Schottland wurden 6 Sitze vergeben. Stärkste Partei wurde, wie schon bei den Wahlen zuvor, die Scottish National Party (SNP), die ihren Stimmenanteil von 29,0 % im Jahr 2014 auf jetzt 37,8 % steigern konnte und in 30 der 32 schottischen Council Areas die Mehrheit gewann. Die SNP gewann damit einen Sitz im Europaparlament hinzu. In Orkney und Shetland wurden die Liberal Democrats zur stärksten Partei. Hauptverlierer war die Labour Party, deren Stimmenanteil sich von 25,9 % auf 9,3 % mehr als halbierte. Labour verlor damit auch seine bisherigen beiden Abgeordnetensitze im Europaparlament. Einer der beiden abgewählten Labour-Abgeordneten war David Martin, der diesen Sitz seit 1984 innegehabt hatte und der am längsten amtierende britische Europaabgeordnete war. Die Erste Ministerin Schottlands, Nicola Sturgeon, bezeichnete in einer ersten Reaktion das Wahlergebnis als eine Absage der Bevölkerung Schottlands an den Brexit. Die Wahlbeteiligung lag mit 39,9 % über der der vorangegangenen Wahl. 0,3 % der Stimmen (5239) waren ungültig.[32]

Ergebnis der Europawahl im Vereinigten Königreich 2019 in Schottland[33]
Partei Stimmen Sitze
Zahl Anteil +/- Zahl +/- Anteil
Scottish National Party (SNP) 594.553 37,8 % +8,8 % 3 +1 50,0 %
Brexit Party (Brexit) 233.006 14,8 % neu 1 neu 16,7 %
Liberal Democrats (LibDem) 218.285 13,9 % +6,8 % 1 +1 16,7 %
Conservative Party (Con) 182.476 11,6 % −5,6 % 1 ±0 16,7 %
Labour Party (Lab) 146.724 9,3 % −16,6 % 0 −2 0,0 %
Scottish Green Party (SGP) 129.603 8,2 % +0,1 % 0 ±0 0,0 %
Change UK – The Independent Group (TIG) 30.004 1,9 % neu 0 neu 0,0 %
UK Independence Party (UKIP) 28.418 1,8 % −8,7 % 0 −1 0,0 %
Unabhängige 8.177 0,5 % +0,5 % 0 ±0 0,0 %
Gesamt (gültige Stimmen) 1.571.246 100,0 % 6 100,0 %

WalesBearbeiten

Im Wahlkreis Wales wurden 4 Sitze vergeben. Bei der Wahl dominierte die Brexit Party. Sie wurde in 19 der 22 Council Areas stärkste Partei. Auf Platz zwei und drei folgten Plaid Cymru und Labour.[34] In Reaktion auf das Wahlergebnis kündigte der walisische Labour-Vorsitzende und Erste Minister von Wales, Mark Drakeford, an, dass er ein zweites EU-Austrittsreferendum unterstützen und dabei für den Verbleib in der EU stimmen werde.[35] Der Parteivorsitzende von Plaid Cymru äußerte sich erfreut darüber, dass seine Partei zum ersten Mal in ihrer 94-jährigen Geschichte die Labour Party stimmenmäßig überholt hatte.[36]

Ergebnis der Europawahl im Vereinigten Königreich 2019 in Wales[34]
Partei Stimmen Sitze
Zahl Anteil +/- Zahl +/- Anteil
Brexit Party (Brexit) 271.404 31,3 % neu 2 neu 50,0 %
Plaid Cymru (Plaid) 163.928 22,4 % +7,1 % 1 ±0 25,0 %
Labour Party (Lab) 127.833 14,8 % −13,4 % 1 ±0 25,0 %
Liberal Democrats (LibDem) 113.885 13,2 % +9,2 % 0 ±0 0,0 %
Conservative Party (Con) 54.587 6,3 % −11,1 % 0 −1 0,0 %
Green Party of England and Wales (Green) 52.660 6,1 % +1,6 % 0 ±0 0,0 %
UK Independence Party (UKIP) 27.566 3,2 % −24,4 % 0 −1 0,0 %
Change UK – The Independent Group (TIG) 24.332 2,9 % neu 0 neu 0,0 %
Gesamt 836.195 100,0 % 4 100,0 %

NordirlandBearbeiten

Im Wahlkreis Nordirland wurden 3 Sitze vergeben. Es kommt ein System mit übertragbarer Einzelstimmgebung zur Anwendung. Erstmals in der Geschichte der Europawahlen in Nordirland wurden drei Frauen gewählt. Sie repräsentierten DUP, Alliance und Sinn Feín. Die Ulster Unionist Party verlor ihr langjähriges Mandat an die Alliance, die damit das erste Mandat im Europaparlament in ihrer Parteigeschichte gewann.[37]

Ergebnis der Europawahl im Vereinigten Königreich 2019 in Nordirland
Partei Stimmen 1. Präferenz Sitze
Zahl Anteil +/- Zahl +/- Anteil
Sinn Féin (SF) 126.951 22,2 % −3,3 % 1 ±0 33,3 %
Democratic Unionist Party (DUP) 124.991 21,8 % +0,9 % 1 ±0 33,3 %
Alliance Party of Northern Ireland (APNI) 105.928 18,5 % +11,4 % 1 +1 33,3 %
Social Democratic and Labour Party (SDLP) 78.589 13,7 % +0,7 % 0 ±0 0,0 %
Traditional Unionist Voice (TUV) 62.021 10,8 % −1,3 % 0 ±0 0,0 %
Ulster Unionist Party (UUP) 53.052 9,3 % −4,0 % 0 −1 0,0 %
Green Party in Northern Ireland (GPNI) 12.471 2,2 % +0,5 % 0 ±0 0,0 %
UK Independence Party (UKIP) 5.115 0,9 % −3,0 % 0 ±0 0,0 %
Conservative Party (ConNI) 662 0,1 % −0,6 % 0 ±0 0,0 %
Unabhängige 2.667 0,5 % +0,5 % 0 ±0 0,0 %
Gültige Stimmen 572.447 100,00 % 3 100,00 %

Fraktionen im Europäischen ParlamentBearbeiten

Partei Sitze
Anzahl +/− %
Renew Europe (RE) 17 +16 23,3 %
Die Grünen/Europäische Freie Allianz (Grüne/EFA) 11 +5 15,0 %
Progressive Allianz der Sozialdemokraten (S&D) 10 −10 13,7 %
Europäische Konservative und Reformer (EKR) 4 −16 5,5 %
Vereinte Europäische Linke/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL) 1 ±0 1,4 %
Europäische Volkspartei (EVP) 0 ±0 0,0 %
Identität und Demokratie (ID) 0 neu 0,0 %
fraktionslos 30 +29 41,1 %
Gesamt 73 100,0

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d The UK’s European elections 2019. BBC News, 27. Mai 2019, abgerufen am 27. Mai 2019 (englisch).
  2. Briten setzen Wahlen zum EU-Parlament auf den Plan - derStandard.at. Abgerufen am 9. April 2019 (österreichisches Deutsch).
  3. Lisa O'Carroll Brexit correspondent: EU citizens denied vote in European elections to sue UK government. In: The Guardian. 25. Mai 2019, ISSN 0261-3077 (theguardian.com [abgerufen am 25. Mai 2019]).
  4. May bittet EU um Brexit-Aufschub bis 30. Juni - derStandard.at. Abgerufen am 9. April 2019 (österreichisches Deutsch).
  5. John Bercow’s committee sets aside nearly £1m for post-Brexit EU election. The Times, 27. Mai 2019, abgerufen am 7. Mai 2019 (englisch).
  6. Brexit: UK 'has to fight European elections', says David Lidington. BBC News, 7. Mai 2019, abgerufen am 7. Mai 2019 (englisch).
  7. a b https://inews.co.uk/news/politics/european-elections-2019-candidates-mep-who-standing-eu-vote-full-list/
  8. Opinium-Umfrage 20. Mai 2019, opinium.co.uk
  9. Survation-Umfrage 17. Mai 2019, survation.com
  10. Survation-Umfrage 9. Mai 2019, survation.com
  11. Opinium-Umfrage 7. Mai 2019, opinium.co.uk
  12. Survation-Umfrage 25. April 2019, survation.com
  13. BMG-Umfrage 22. Mai 2019, bmgresearch.co.uk
  14. Ipsos-Umfrage 22. Mai 2019, ipsos.com
  15. YouGov-Umfrage 21. Mai 2019, yougov.co.uk
  16. Kantar-Umfrage 21. Mai 2019, uk.kantar.com
  17. Panelbase-Umfrage 21. Mai 2019, drg.global
  18. Opinium-Umfrage 18. Mai 2019, opinium.co.uk
  19. ComRes-Umfrage 17. Mai 2019, comresglobal.com
  20. YouGov-Umfrage 17. Mai 2019, yougov.co.uk
  21. ComRes-Umfrage 16. Mai 2019, comresglobal.com
  22. Opinium-Umfrage 16. Mai 2019, opinium.co.uk
  23. YouGov-Umfrage 16. Mai 2019, yougov.co.uk
  24. HanburgStrategy-Umfrage 13. Mai 2019, comresglobal.com
  25. ComRes-Umfrage 12. Mai 2019, comresglobal.com
  26. Opinium-Umfrage 10. Mai 2019, opinium.co.uk
  27. BMG-Research-Umfrage 10. Mai 2019, opinium.co.uk
  28. ComRes-Umfrage 9. Mai 2019, comresglobal.com
  29. YouGov-Research-Umfrage 9. Mai 2019, yougov.co.uk
  30. Opinium-Umfrage 7. Mai 2019, opinium.co.uk
  31. ComRes-Umfrage 7. Mai 2019, comresglobal.com
  32. EU Elections 2019: SNP secures three seats as Labour vote collapses. BBC News, 27. Mai 2019, abgerufen am 30. Mai 2019 (englisch).
  33. Scotland Results. electionsscotland.info, abgerufen am 30. Mai 2019 (englisch).
  34. a b European election 2019: Brexit Party tops poll in Wales. BBC News, 28. Mai 2019, abgerufen am 28. Mai 2019 (englisch).
  35. European election 2019: Mark Drakeford backs Remain in new Brexit referendum. BBC News, 28. Mai 2019, abgerufen am 28. Mai 2019 (englisch).
  36. As it happened: European election 2019 results in Wales: 'Historic occasion'. 27. Mai 2019, abgerufen am 27. Mai 2019 (englisch).
  37. European elections: Long, Dodds and Anderson elected. BBC News, 28. Mai 2019, abgerufen am 28. Mai 2019 (englisch).