Britische Unterhauswahl 1924

Wahl
1923Unterhauswahl 19241929
(in %)[1]
 %
50
40
30
20
10
0
46,8
33,3
17,8
1,2
0,3
0,2
0,4
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1923
 %p
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  −2
  −4
  −6
  −8
−10
−12
+8,8
+2,6
−11,9
+1,1
−0,4
± 0,0
± 0,0

Die britische Unterhauswahl 1924 wurde am Mittwoch, dem 29. Oktober 1924 abgehalten.[2] Die Konservativen unter Führung von Stanley Baldwin erreichten enorme Zugewinne im Vergleich zu den Wahlen von 1923 und wurden mit Abstand zur stärksten Kraft. Labour, erneut angetreten unter der Führung von Ramsay MacDonald, verlor 40 Sitze. Die Liberalen, geführt von Herbert Henry Asquith, verloren 118 ihrer 158 Sitze.

Sitzverteilung im neuen Unterhaus
         
Insgesamt 615 Sitze
Zusammensetzung

Vorgeschichte

Bearbeiten

Bei der Wahl 1923 ergaben sich für keine klaren Mehrheitsverhältnisse und keine Partei hatte eine absolute Mehrheit. Nach dem Baldwin und seine Konservativen eine Vertrauensabstimmung verloren, wurde eine Minderheitsregierung der Labour Party unter Führung von Ramsay MacDonald gebildet. Doch auch diese verlor am 8. Oktober eine Vertrauensabstimmung, was zur Auflösung des Parlaments und zur dritten Wahl innerhalb von zwei Jahren führte.

Wahlsystem und Parteien

Bearbeiten

Gewählt wurde nach dem Mehrheitswahl-System, eine Sperrklausel gab es nicht.

Wichtige Parteiführer

Bearbeiten

Wahlergebnis

Bearbeiten
 
Ergebnisse nach Wahlkreisen. Die Farben entsprechen der nebenstehenden Tabelle.
Partei Stimmen Sitze
Anzahl % +/− Anzahl +/−
  Conservative Party 7.418.983 46,8 +8,8 412 +154
  Labour Party 5.281.626 33,3 +2,6 151 −40
  Liberal Party[Anm 1] 2.818.717 17,8 −11,9 40 −118
  Constitutionalists 185.075 1,2 +1,1 7 +7
  Communist Party of Great Britain 51.176 0,2 +0,1 1 +1
  Sinn Féin 34.181 0,2 ±0,0 0 ±0
  Unabhängige 25.206 0,2 −0,1 2 ±0
  Northern Ireland Labour 21.122 0,1 ±0,0 0 ±0
  Scottish Prohibition Party 14.596 0,1 +0,1 1 ±0
  Unabhängige Liberals 3.241 0,0 −0,1 0 −1
  Unabhängige Labour 1.775 0,1 −0,1 0 ±0
  Unabhängige Unionisten 517 0,1 ±0,0 0 ±0
  Unabhängige Nationalist 0 0,0 −0,1 1 ±0
Gesamt 15.856.215 100,0 615
Quelle:[1]
  1. einschließlich des Speakers of the House

Nach der Wahl

Bearbeiten

Die Konservativen und Stanley Baldwin, nun mit absoluter Mehrheit, konnten wieder eine Regierung bilden. Die Labour Partei ging in die Opposition und Ramsay MacDonald wurde wieder Oppositionsführer. Baldwins Kabinett regierte in der Folge die volle Legislaturperiode, wurde jedoch aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage und der hohen Arbeitslosigkeit erneut nach fünf Jahren abgewählt.

Bearbeiten
Commons: Britische Unterhauswahl 1924 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. a b General Election Results 1885–1979 (Memento des Originals vom 30. Januar 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.election.demon.co.uk United Kingdom Election Results (englisch).
  2. Isobel White, Mary Durkin: General Election Dates 1832-2005. (PDF) House of Commons Library, 16. September 2007, abgerufen am 24. Juni 2023 (englisch).