Hauptmenü öffnen
2014Europawahl in den Niederlanden 2019
 %
20
10
0
19,0
14,6
12,2
11,0
10,9
6,8
7,1
4,0
3,9
10,5
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu
 %p
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-14
-16
-18
+9,6
+2,6
-3,0
+11,0
+3,9
-0,9
-8,4
-0,2
+0,2
-17,9
Niederländische Sitze im Europaparlament
         
Insgesamt 26 Sitze

Die Europawahl in den Niederlanden 2019 fand am 23. Mai 2019 im Rahmen der EU-weiten Europawahl 2019 statt.[1]

In den Niederlanden wurden 26 Mandate im Europäischen Parlament vergeben. Nach erfolgtem EU-Austritt des Vereinigten Königreichs wird die Zahl der niederländischen Abgeordneten im Europäischen Parlament um drei auf 29 steigen.

WahlterminBearbeiten

Der Wahltermin muss nach Artikel 10 und 11 Direktwahlakt[2] fünf Jahre nach der vorangehenden Europawahl in einem Zeitraum zwischen Donnerstag und Sonntag liegen. Den genauen Termin muss der Rat der EU mindestens ein Jahr vor dem vorgesehenen Termin festlegen. Jeder Mitgliedstaat der Europäischen Union kann innerhalb dieses Zeitraums selbst festlegen, wann in seinem Land die Wahllokale geöffnet sind. In den Niederlanden ist dies in der Regel ein Donnerstag.

WahlsystemBearbeiten

Niederländische Rechtsgrundlagen für die Europawahl sind das Wahlgesetz (Kieswet)[3] und die durch Rechtsverordnung erlassenen Ausführungsbestimmungen (Kiesbesluit)[4]. Die Wahl erfolgte nach dem Verhältniswahlrecht in einem landesweiten Wahlkreis. Der Wähler gab seine Stimme für einen Kandidaten ab und stimmten damit gleichzeitig für dessen Liste. Die Mandate wurden nach dem D’Hondt-Verfahren auf die Listen verteilt.

Aktives und passives WahlrechtBearbeiten

Aktiv wahlberechtigt ist in den Niederlanden, wer

  • am Tag der Einreichung der Listen – am 44. Tag vor der Wahl – Niederländer ist, am Wahltag mindestens 18 Jahre alt ist und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist oder
  • als nichtniederländischer Unionsbürger am Tag der Einreichung der Listen seinen tatsächlichen Wohnsitz im europäischen Teil der Niederlande hat, am Wahltag mindestens 18 Jahre alt ist sowie in den Niederlanden und im Heimatland nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist.

Wählbar sind Niederländer, außerdem nichtniederländische Unionsbürger mit tatsächlichem Wohnsitz im europäischen Teil der Niederlande. Weitere Voraussetzungen für die Wählbarkeit sind das Mindestalter von 18 Jahren und das Nichtvorliegen eines Ausschlusses vom Wahlrecht.

Im EU-Ausland lebende Niederländer und EU-Ausländer, die in den Niederlanden leben, müssen entscheiden, ob sie in ihrem Heimatland oder im Land, in dem sie wohnen, wählen wollen. Sie werden in den Niederlanden nur auf Antrag als Wähler registriert.[5][6]

SperrklauselBearbeiten

Es bestand eine Sperrklausel in Höhe des sogenannten kiesdeler, dies ist die Zahl aller gültigen Stimmen geteilt durch die Zahl der zu verteilenden Sitze, bei 26 Sitzen also 1/26 oder ca. 3,85 % der Stimmen. Innerhalb der Liste wurden die Sitze den Bewerbern, deren Stimmenzahl mindestens 10 % des kiesdeler beträgt, in der Reihenfolge der Stimmenzahlen zugewiesen. Können so nicht alle Sitze besetzt werden, gehen die restlichen Sitze an die noch nicht gewählten Kandidaten mit den vordersten Listenplätzen.[7]

Einreichung von ListenBearbeiten

Zur Europawahl konnten politische Parteien am 9. April 2019 (44. Tag vor der Wahl) zwischen 9 und 17 Uhr gegebenenfalls zusammen mit 30 Unterstützungsunterschriften ihre Liste einreichen.

AusgangslageBearbeiten

Niederländische Sitze im Europaparlament nach Fraktionen
       
Insgesamt 26 Sitze
  • GUE/NGL (SP, PvdD): 3
  • S&D (PvdA): 3
  • G/EFA (GL): 2
  • ALDE (D66, VVD): 7
  • EVP (CDA): 5
  • EKR (CU, SGP): 2
  • ENF (PVV): 4
 %
20
10
0
15,5
15,2
13,3
12,0
9,6
9,4
7,7
7,0
4,2
6,0

ParteienBearbeiten

Folgende 16 Listen nahmen an der Wahl teil und standen in folgender Reihenfolge auf den Stimmzetteln:[8]

Liste Europapartei EP-Fraktion Mandate
Zweite Kammer
Mandate
Europap.
1 Democraten 66 (D66) ALDE ALDE 19 4
2 Christen-Democratisch Appèl (CDA) EVP EVP 19 5
3 Partij voor de Vrijheid (PVV) ENF 20 4
4 Volkspartij voor Vrijheid en Democratie (VVD) ALDE ALDE 33 3
5 Socialistische Partij (SP) GUE/NGL 14 2
6 Partij van de Arbeid (PvdA) SPE S&D 9 3
7 ChristenUnieSGP ECPM EKR ChristenUnie 5
SGP 3
ChristenUnie 1
SGP 1
8 GroenLinks EGP Grüne/EFA 14 2
9 Partij voor de Dieren EA7 GUE/NGL 5 1
10 50PLUS 4
11 Jezus Leeft
12 Denk 3
13 De Groenen
14 Forum voor Democratie (FvD) 2
15 vandeRegio & Piratenpartij PPEU (Piratenpartij)
16 Volt Nederland Volt Europa

UmfragenBearbeiten

Umfrageergebnisse in ProzentBearbeiten

Wahltagsbefragung (Exit-Poll)

Institut Datum D66 CDA PVV VVD SP PvdA CU-SGP GL PvdD 50PLUS FvD Sonst.
Ipsos[9] 23.05.2019 6,3 12,3 4,1 15,0 3,9 18,1 7,9 10,5 3,6 4,1 11,0 3,2
GeenPeil[10][11] 23.05.2019 6,8 12,5 3,6 14,7 3,9 18,3 6,7 10,9 3,9 3,9 11,5 3,7
Wahl 2014 22.05.2014 15,5 15,2 13,3 12,0 9,6 9,4 7,7 7,0 4,2 3,7 2,4

Umfragen vor der Wahl

Institut Datum D66 CDA PVV VVD SP PvdA CU-SGP GL PvdD 50PLUS FvD Sonst.
Ipsos[12] 21.05.2019 7,6 11,5 7,2 15,6 4,5 10,4 6,6 10,3 3,2 3,3 14,9 4,7
Peil.nl[13] 19.05.2019 7,5 12,5 4 15 4 13 8 8 4,5 3 15 5,5
I&O Research[14] 14.05.2019 7,1 9,6 8,5 15,5 4,7 11,8 6,6 12,1 3,5 3,3 12,9 1,8
Ipsos[12] 13.05.2019 8,9 11,2 6,2 16,8 4,4 11,1 5,6 9,7 3,7 3,3 15,5 3,6
Ipsos[12] 29.04.2019 6,5 9,3 9,0 18,1 5,7 7,8 7,1 9,6 4,2 3,5 16,9 2,3
I&O Research[14] 24.04.2019 10,0 7,8 5,9 17,2 7,7 9,0 7,4 12,7 2,9 2,9 14,7 1,7
Wahl 2014 22.05.2014 15,5 15,2 13,3 12,0 9,6 9,4 7,7 7,0 4,2 3,7 2,4

Umfrageergebnisse nach SitzverteilungBearbeiten

Wahltagsbefragung (Exit-Poll)

Institut Datum D66 CDA PVV VVD SP PvdA CU-SGP GL PvdD 50PLUS FvD Sonst.
Ipsos[9] 23.05.2019 2 4 1 4 1 5 2 3 1 3
GeenPeil[10][11] 23.05.2019 2 4 4 6 2 3 1 1 3
Wahl 2014 22.05.2014 4 5 4 3 2 3 2 2 1

Umfragen vor der Wahl

Institut Datum D66 CDA PVV VVD SP PvdA CU-SGP GL PvdD 50PLUS FvD Sonst.
Ipsos[12] 21.05.2019 2 3 2 5 1 3 2 3 5
Kantar[15] 21.05.2019 2 2 1 5 1 5 1 3 1 1 4
Peil.nl[13] 19.05.2019 2 4 1 4–5 1 4 2 2 1 4–5
I&O Research[14] 14.05.2019 2 3 2 4 1 3 2 3 1 1 4
Ipsos[12] 13.05.2019 2 3 2 5 1 3 2 3 5
Ipsos[12] 29.04.2019 2 3 2 5 1 2 2 3 1 5
I&O Research[14] 24.04.2019 3 2 1 5 2 3 2 4 5
Wahl 2014 22.05.2014 4 5 4 3 2 3 2 2 1

VerlaufBearbeiten

 
Verlauf der Umfragen von der Wahl 2014 bis zum 21. Mai 2019

ErgebnisseBearbeiten

Die regionalen Wahlausschüsse stellten bis zum 28. Mai 2019 die Wahlergebnisse fest.[16] Hieraus ergibt sich folgendes landesweites Ergebnis:

Ergebnis der Europawahl in den Niederlanden 2019
Partei Stimmen Sitze
Anzahl % +/− Anzahl +/−
Partij van de Arbeid (PvdA) 1.045.274 19,01 +9,61 6 +3
Volkspartij voor Vrijheid en Democratie (VVD) 805.100 14,64 +2,62 4 +1
Christen-Democratisch Appèl (CDA) 669.555 12,18 −3,00 4 −1
Forum voor Democratie (FvD) 602.507 10,96 neu 3 neu
GroenLinks 599.283 10,90 +3,92 3 +1
Democraten 66 (D66) 389.692 7,09 −8,39 2 −2
ChristenUnieSGP (CU-SGP) 375.660 6,83 −0,84 2
Partij voor de Dieren (PvdD) 220.938 4,02 −0,19 1
50PLUS 215.199 3,91 +0,22 1 +1
Partij voor de Vrijheid (PVV) 194.178 3,53 −9,79 0 −4
Socialistische Partij (SP) 185.224 3,37 −6,27 0 −2
Volt Nederland 106.004 1,93 neu 0 neu
Denk 60.669 1,10 neu 0 neu
vandeRegio & Piratenpartij 10.692 0,19 −0,66 0
De Groenen 9.546 0,19 −0,04 0
Jezus Leeft 8.292 0,15 neu 0 neu
Gesamt 100,0 26
Gültige Stimmen 5.497.813 99,60 +0,20
Ungültige Stimmen 21.963 0,40 −0,20
Wahlbeteiligung 5.519.776 41,93 +4,61
Wahlberechtigte 13.164.688

Fraktionen im Europäischen ParlamentBearbeiten

Partei Sitze
Anzahl +/− %
Renew Europe (RE) 6 (+1) −1 (±0) 23,08 % (24,14 %)
Europäische Volkspartei (EVP) 6 +1 23,08 % (20,69 %)
Progressive Allianz der Sozialdemokraten (S&D) 6 +3 23,08 % (20,69 %)
Europäische Konservative und Reformer (EKR) 4 (+1) +2 (+3) 15,38 % (17,24 %)
Die Grünen/Europäische Freie Allianz (Grüne/EFA) 3 +1 11,54 % (10,34 %)
Vereinte Europäische Linke/Nordische Grüne Linke (PvdD) 1 –2 3,84 %0(3,45 %)
Identität und Demokratie (ID) 0 (+1) neu 0 %0(3,45 %)
Gesamt 26 (29) (+3) 100,0

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Paul Dallison: European Parliament sets date for election. 11. Januar 2018, abgerufen am 19. Juni 2019.
  2. Direktwahlakt – Beschluss und Akt zur Einführung allgemeiner unmittelbarer Wahlen der Abgeordneten des Europäischen Parlaments Vom 20. September 1976 (BGBl. 1977 II S. 733), zuletzt geändert durch Beschluss des Rates vom 25. Juni 2002 und 23. September 2002 (PDF) (BGBl. 2003 II S. 810; BGBl. 2004 II S. 520). In: bundeswahlleiter.de. Der Bundeswahlleiter, aufgerufen am 4. Oktober 2017 (PDF; 82,80 kB).
  3. Kieswet, aufgerufen am 1. Mai 2019.
  4. Kiesbesluit, aufgerufen am 1. Mai 2019.
  5. Kiesraad: Vanuit het buitenland.
  6. Kiesraad: Niet-Nederlandse inwoners.
  7. Kieswet (Wahlgesetz), Artikel J26, O2, P5, P6, P7, P19, Y2, Y12, Y27
  8. Kiesraad: Staatscourant publicatie vastgestelde kandidatenlijsten Europees Parlementsverkiezing 2019
  9. a b Exitpoll Ipsos: PvdA grootste bij hoogste opkomst in dertig jaar, auf nos.nl
  10. a b GeenPeil-Prognose, auf geenstijl.nl
  11. a b GeenPeil telt nog altijd de stemmen en zet SP en PVV op 0 zetels, auf nos.nl
  12. a b c d e f Archiv von Ipsos-Umfragen, auf ipsos.com
  13. a b Übersicht der Peil.nl-Umfragen, noties.nl
  14. a b c d PRINSJESDAGPEILING April 2019, auf ioresearch.nl
  15. Peiling verkiezingen Europees Parlement: Timmermans trekt PVDA uit het slop, auf kantar.com
  16. Kiesraad: Uitslagen hoofdstembureaus Europees Parlementsverkiezing 2019