Hauptmenü öffnen

Deutsche Fußballmeisterschaft der B-Junioren 1996/97

Die deutsche B-Jugendmeisterschaft 1997 war die 21. Auflage dieses Wettbewerbes. Meister wurde der FC Bayern München, das im Finale Werder Bremen mit 3:0 besiegte.

Teilnehmende MannschaftenBearbeiten

VorrundeBearbeiten

Datum Ergebnis


Gruppe Nord-West:
So 22. Juni 1997, 11:00 Uhr SV Werder Bremen 2:2 n. V.
(4:1 i. E.)
 KFC Uerdingen 05
So 22. Juni 1997, 11:00 Uhr 1. FC Magdeburg 1:2  1. FC Köln
So 22. Juni 1997, 11:00 Uhr FC Hertha 03 Zehlendorf 1:1 n. V.
(5:4 i. E.)
 Hamburger SV
Gruppe Süd-Südwest:
So 22. Juni 1997, 11:00 Uhr 1. FC Dynamo Dresden 1:2  1. FC Kaiserslautern
So 22. Juni 1997, 13:00 Uhr Eisbachtaler Sportfreunde 0:3  FC Carl Zeiss Jena

AchtelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis


Gruppe Nord-West:
So 29. Juni 1997, 11:00 Uhr FC Hertha 03 Zehlendorf 1:2  VfL Bochum
So 29. Juni 1997, 10:00 Uhr FC Energie Cottbus 0:7  1. FC Köln
So 29. Juni 1997, 11:00 Uhr SV Werder Bremen 8:0  FC Hansa Rostock
So 29. Juni 1997, 13:00 Uhr Hannover 96 8:0  Holstein Kiel
Gruppe Süd-Südwest:
So 29. Juni 1997, 10:30 Uhr 1. FC Kaiserslautern 1:2  Karlsruher SC
So 29. Juni 1997, 14:30 Uhr VfB Stuttgart 8:1  FC Carl Zeiss Jena
So 29. Juni 1997, 11:00 Uhr Eintracht Frankfurt 6:2  SC Freiburg
So 29. Juni 1997, 11:00 Uhr 1. FC Saarbrücken 2:6  FC Bayern München

ViertelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis


Gruppe Nord-West:
So 6. Juli 1997, 11:00 Uhr VfL Bochum 1:0  1. FC Köln
So 6. Juli 1997, 11:00 Uhr Hannover 96 2:3  SV Werder Bremen
Gruppe Süd-Südwest:
So 6. Juli 1997, 10:30 Uhr Karlsruher SC 2:3  VfB Stuttgart
So 6. Juli 1997, 11:00 Uhr Eintracht Frankfurt 0:4  FC Bayern München

HalbfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis


Gruppe Nord-West:
So 13. Juli 1997, 11:00 Uhr VfL Bochum 1:3  SV Werder Bremen
Gruppe Süd-Südwest:
So 13. Juli 1997, 11:00 Uhr VfB Stuttgart 0:3  FC Bayern München

FinaleBearbeiten

FC Bayern München SV Werder Bremen
 
Sonntag, 20. Juli 1997 um 11:00 Uhr in Unterhaching (Stadion Am Sportpark)
Ergebnis: 3:0 (2:0)
Zuschauer: 3.500
Schiedsrichter: Michael Prengel (Düsseldorf)
 


Matthias Küfner – Marcin Mamzer, Stephan Kling, Stefan Bürgermeier, Simon Kelletshofer – Sebastian Backer, Benjamin Schöckel, Steffen Hofmann (66. Sebastian Bönig), Zvjezdan Misimović (60. Daniel Jungwirth) – Patrick Mölzl (51. Thomas Hitzlsperger), Aykin Aydemir (45. David Reinisch)
Trainer: Udo Bassemir
Tim Hashagen – Simon Knipper (30. Benjamin Tietz), Hannes Wilking, Markus Krösche, Lars Schmedes – Sedat Korkmaz (56. Dennis Votava), Tunc, Jan-Michael Meyerdierks (33. Torrico) – Yasin Cadir (73. Cengiz Kaksi), Daniel Niemann, Marc Schacht
Trainer: Frank Neubarth
  1:0 Zvjezdan Misimović (32.)
  2:0 Zvjezdan Misimović (35.)
  3:0 Steffen Hofmann (62.)

EinzelnachweiseBearbeiten