Hauptmenü öffnen

Deutsche Fußballmeisterschaft der B-Junioren 1984/85

Die deutsche B-Jugendmeisterschaft 1985 war die 9. Auflage dieses Wettbewerbes. Meister wurde der VfL Bochum, der im Finale Gastgeber Kickers Offenbach mit 3:0 besiegte.

Teilnehmende MannschaftenBearbeiten

AchtelfinaleBearbeiten

Hinspiele: Sa/So 01./02.06. Rückspiele: Sa/So 08./09.06.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Gruppe Nord-West:
Hamburger SV 6:2  OSC Bremerhaven 4:0 2:2
Fortuna Düsseldorf 2:2
(4:5 i. E.)
 FC Hertha 03 Zehlendorf 1:1 1:1
VfL Bochum 5:2  TSV Bayer 04 Leverkusen 2:0 3:2
Eintracht Braunschweig 3:3
(2:3 i. E.)
 Holstein Kiel 1:2 2:1
Gruppe Süd-Südwest:
Eisbachtaler Sportfreunde 1:6  1. FC Kaiserslautern 0:3 1:3
FC Bayern München 5:2  ASC Dudweiler 4:1 1:1
VfB Stuttgart 3:4  Kickers Offenbach 1:3 2:1
SV Waldhof Mannheim 2:1  Offenburger FV 0:0 2:1

ViertelfinaleBearbeiten

Hinspiele: So 16.06. Rückspiele: So 23.06.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Gruppe Nord-West:
Hamburger SV 5:4  FC Hertha 03 Zehlendorf 2:0 3:4
VfL Bochum 10:10  Holstein Kiel 5:0 5:1
Gruppe Süd-Südwest:
1. FC Kaiserslautern 3:7  FC Bayern München 1:3 2:4
Kickers Offenbach 3:1  SV Waldhof Mannheim 2:0 1:1

HalbfinaleBearbeiten

Hinspiele: So 30.06. Rückspiele: So 07.07.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Gruppe Nord-West:
Hamburger SV 1:5  VfL Bochum 0:1 1:4
Gruppe Süd-Südwest:
FC Bayern München 2:2
(2:3 i. E.)
 Kickers Offenbach 0:2 2:0

FinaleBearbeiten

Kickers Offenbach VfL Bochum
 
Sonntag, 14. Juli 1985 um 10:30 Uhr in Offenbach am Main (Stadion am Bieberer Berg)
Ergebnis: 0:3 (0:1)
Zuschauer: 8.000
Schiedsrichter: Heinz Werner (Auersmacher)
 


Sven Weniger – Holger Kurth (C)  – T. Schneider, Oliver Born – Uwe Bindewald, Karsten Walper, Dirk Bergsträsser (48. Picard), Ralf Weber, Dennis Coleman (50. M. Schneider) – Fibiger, Andreas Jakob
Trainer: Manfred Skowronek
Roger Dorny – Stefan Urban – Dirk Wisniewski, Christian Broos – Markus Tasewski (39. Andreas Felber), Olaf Dressel (C) , Andreas Liese, Werner Poll, Thorsten Legat – Michael Troiani (52. Ulrich Sieweke), Karsten Kirschke
Trainer: Erich Schiller
  0:1 Karsten Kirschke (13.)
  0:2 Karsten Kirschke (64.)
  0:3 Ulrich Sieweke (65.)
  Poll

EinzelnachweiseBearbeiten