Hauptmenü öffnen
Olympische Ringe
Basketball
3x3 Basketball

Bereits bei den Olympischen Spielen 1904 und 1924 gehörten Basketballspiele mit Beteiligung US-amerikanischer Mannschaften zum Demonstrationsprogramm. Aber erst nach der Gründung des Internationalen Basketballverbandes FIBA 1932 konnte Basketball in das feste Programm der Olympischen Sommerspiele aufgenommen werden. So gehört Basketball der Männer seit den Sommerspielen 1936 und Basketball der Frauen seit 1976 zum olympischen Programm. Ab 2020 wird die Streetball-Variante 3×3-Basketball Teil des olympischen Programms. Es wird sowohl ein Frauen- als auch ein Männerturnier ausgetragen.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

MännerBearbeiten

Die AnfangsjahreBearbeiten

Das erste olympische Turnier 1936 wurde im Freien auf Tennisplätzen ausgerichtet. Seit den Spielen von 1948 wird das olympische Turnier in der Halle gespielt. Die ersten sieben Turniere endeten ausnahmslos mit Siegen der US-amerikanischen Mannschaft. Viermal in Folge lautete dabei das Finale USA – Sowjetunion.

Die 70er und 80er JahreBearbeiten

Die US-amerikanische Dominanz wurde bei den Spielen 1972 zum ersten Mal gebrochen. In einem dramatischen Finale - wiederum USA gegen UdSSR - gelang der sowjetischen Mannschaft mit dem letzten, sehr umstrittenen Drei-Sekunden-Angriff[1][2] der erste Sieg bei einem olympischen Turnier. Die 70er- und 80er-Jahre standen im Zeichen des Dreikampfes der Länder USA, Sowjetunion und Jugoslawien. Bei jedem olympischen Turnier dieser Zeit waren mindestens zwei dieser drei Mannschaften unter den ersten drei Teams, wobei den Vertretern der UdSSR und den US-Amerikanern je zwei und den Jugoslawen ein Sieg gelang.

Die Zeit der ProfisBearbeiten

Seit den Olympischen Spielen in Barcelona 1992 dürfen auch Profi-Spieler aus der NBA an den Olympischen Spielen teilnehmen. Die erste US-amerikanische Profi-Mannschaft, das „Dream Team“ mit Superstars wie Jordan, Bird, Malone, Johnson und Pippen gewann dieses Turnier souverän, mit einer durchschnittlichen Differenz von 44 Punkten und ohne ein einziges Mal eine Auszeit genommen zu haben. Je einer der Nachfolgestaaten von Jugoslawien und der UdSSR, Kroatien und Litauen, belegten die nachfolgenden Plätze. Die US-amerikanische Mannschaft gewann auch die nachfolgenden Turniere mit Ausnahme von 2004, als man in Athen im Halbfinale der Mannschaft aus Argentinien - dem späteren Turniersieger - unterlag.

FrauenBearbeiten

Ebenso wie der olympische Basketball der Männer steht auch der Frauenbasketball unter US-amerikanischer Dominanz. Von den bisherigen zehn Turnieren gewannen die US-Amerikanerinnen sieben, dabei die letzten fünf hintereinander. Die anderen drei olympischen Turniere wurden von den Spielerinnen aus der Sowjetunion gewonnen, zuletzt 1992 als Vereintes Team. Eine neue olympische Kraft stellt das Team aus Australien dar, das seit 2000 dreimal hintereinander das Finale erreichte und 1996 und 2012 jeweils den dritten Platz gewann.

Teilnahme der deutschen MannschaftenBearbeiten

Die deutschen Mannschaften haben bisher an fünf olympischen Turnieren teilgenommen. Als Gastgeber der Olympischen Sommerspiele 1936 scheiterte man in der zweiten Trostrunde und belegte mit vier anderen Mannschaften den 15. Platz. Die nächste Teilnahme erfolgte 1972. Wiederum als Gastgeber scheiterte die deutsche Mannschaft in der Zwischenrunde an Australien und wurde zwölfte. Nach der ersten sportlichen Qualifikation für die Spiele 1984 belegte die Mannschaft um Detlef Schrempf den 8. Platz. Die beste Platzierung errang die deutsche Mannschaft in Barcelona 1992 mit Platz 7. Detlef Schrempf gehörte bei diesem Turnier mit einem Schnitt von 23,1 Punkten zu den fünf Topscorern des Turniers. Diese Platzierung wurde auch beim Turnier 2008 nicht erreicht. Trotz der Teilnahme von Superstar Dirk Nowitzki, der bei diesen Spielen auch der Fahnenträger der deutschen olympischen Mannschaft war, gelang dem deutschen Team nur Platz zehn. Das deutsche Damen-Team konnte sich bisher für keines der neun olympischen Turniere qualifizieren.

Überblick der WettbewerbeBearbeiten

Basketball - Aktuelle Wettbewerbe
Wettbewerb 04 06 08 12 20 24 28 32 36 48 52 56 60 64 68 72 76 80 84 88 92 96 00 04 08 12 16 20 Spiele
Männer / Frauen
Männer D 20
Frauen 12
Anzahl der Wettbewerbe 1 1 1 1 1 1 1 1 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2
3x3 Basketball - Aktuelle Wettbewerbe
Wettbewerb 04 06 08 12 20 24 28 32 36 48 52 56 60 64 68 72 76 80 84 88 92 96 00 04 08 12 16 20 Spiele
Männer / Frauen
Männer 1
Frauen 1
Anzahl der Wettbewerbe 2

StatistikenBearbeiten

Siehe auch: Liste der Olympiasieger im Basketball

MännerBearbeiten

MedaillengewinnerBearbeiten

Spiele Gold Silber Bronze
1936 Deutsches Reich NS  Berlin Vereinigte Staaten 48  Vereinigte Staaten Kanada 1921  Kanada Mexiko 1934  Mexiko
1948 Vereinigtes Konigreich  London Vereinigte Staaten 48  Vereinigte Staaten Frankreich  Frankreich Brasilien 1889  Brasilien
1952 Finnland  Helsinki Vereinigte Staaten 48  Vereinigte Staaten Sowjetunion 1923  Sowjetunion Uruguay  Uruguay
1956 Australien  Melbourne Vereinigte Staaten 48  Vereinigte Staaten Sowjetunion 1955  Sowjetunion Uruguay  Uruguay
1960 Italien Rom Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Sowjetunion 1955  Sowjetunion Brasilien 1960  Brasilien
1964 Japan Tokio Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Sowjetunion 1955  Sowjetunion Brasilien 1960  Brasilien
1968 Mexiko  Mexiko-Stadt Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien Sowjetunion 1955  Sowjetunion
1972 Deutschland Bundesrepublik  München Sowjetunion 1955  Sowjetunion Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Kuba  Kuba
1976 Kanada  Montreal Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Sowjetunion 1955  Sowjetunion Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien
1980 Sowjetunion 1955  Moskau Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien IOC  Italien Sowjetunion 1955  Sowjetunion
1984 Vereinigte Staaten  Los Angeles Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Spanien  Spanien Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien
1988 Korea Sud  Seoul Sowjetunion  Sowjetunion Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1992 Spanien  Barcelona Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Kroatien  Kroatien Litauen  Litauen
1996 Vereinigte Staaten  Atlanta Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Jugoslawien Bundesrepublik 1992  Jugoslawien Litauen  Litauen
2000 Australien  Sydney Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Frankreich  Frankreich Litauen  Litauen
2004 Griechenland  Athen Argentinien  Argentinien Italien  Italien Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
2008 China Volksrepublik  Peking Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Spanien  Spanien Argentinien  Argentinien
2012 Vereinigtes Konigreich  London Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Spanien  Spanien Russland  Russland
2016 Brasilien  Rio de Janeiro Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Serbien  Serbien Spanien  Spanien

MedaillenspiegelBearbeiten

Medaillenspiegel
Platz Mannschaft Gold Silber Bronze Gesamt
1 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 14 1 2 17
2 Sowjetunion  Sowjetunion 2 4 3 9
3 Jugoslawien Bundesrepublik 1992  Jugoslawien 1 4 1 6
4 Argentinien  Argentinien 1 0 1 2
5 Spanien  Spanien 0 3 0 3
6 Frankreich  Frankreich 0 2 0 2
Italien  Italien 0 2 0 2
8 Kanada  Kanada 0 1 0 1
Kroatien  Kroatien 0 1 0 1
10 Brasilien  Brasilien 0 0 3 3
Litauen  Litauen 0 0 3 3
12 Uruguay  Uruguay 0 0 2 2
13 Mexiko  Mexiko 0 0 1 1
Kuba  Kuba 0 0 1 1
Russland  Russland 0 0 1 1

Teilnahme nach LändernBearbeiten

Diese Übersicht zeigt die Platzierung der Länder bei dem jeweiligen Turnier

Land 36
Deutsches Reich NS 
48 Vereinigtes Konigreich  52 Finnland  56 Australien  60 Italien  64 Japan  68 Mexiko  72 Deutschland Bundesrepublik  76 Kanada  80 Sowjetunion 1955  84 Vereinigte Staaten  88 Korea Sud  92 Spanien  96 Vereinigte Staaten  00 Australien  04 Griechenland  08 China Volksrepublik  12 Vereinigtes Konigreich  16 Brasilien  Teil-
nahmen
Agypten  Ägypten 15 19 9 16 12 12 12 7
Angola  Angola 1) 10 11 12 12 12 5
Argentinien  Argentinien 15 4 9 1 3 4 X 7
Australien  Australien 12 9 9 8 8 7 4 6 4 4 9 7 7 X 14
Belgien  Belgien 19 11 17 3
Brasilien  Brasilien 9 3 6 6 3 3 4 7 5 9 5 5 6 5 X 15
Bulgarien  Bulgarien 7 5 16 10 4
Chile  Chile 9 6 5 8 4
China Volksrepublik  Volksrepublik China 1) 1) 10 11 12 8 10 8 8 12 X 9
Estland  Estland 9 4) 1
Finnland  Finnland 9 11 2
Frankreich  Frankreich 19 2 8 4 10 11 2 6 X 9
Deutschland  Deutschland5) 15 12 8 7 10 5
Griechenland  Griechenland 17 5 5 5 4
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 20 9 2
Land 36
Deutsches Reich NS 
48 Vereinigtes Konigreich  52 Finnland  56 Australien  60 Italien  64 Japan  68 Mexiko  72 Deutschland Bundesrepublik  76 Kanada  80 Sowjetunion 1955  84 Vereinigte Staaten  88 Korea Sud  92 Spanien  96 Vereinigte Staaten  00 Australien  04 Griechenland  08 China Volksrepublik  12 Vereinigtes Konigreich  16 Brasilien  Teil-
nahmen
Indien  Indien 12 1
Irak  Irak 22 1
Iran  Iran 14 11 2
Irland  Irland 23 1
Israel  Israel 1) 17 1
Italien  Italien 7 17 17 4 5 8 4 5 2 5 5 2 12
Japan  Japan 9 10 15 10 14 11 6
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 6 7 2 5 2 1 3 2 2 6 117) 1) X 12
Kanada  Kanada 2 9 9 9 14 4 4 6 7 9
Kroatien  Kroatien3) 1) 2 7 6 X 4
Kuba  Kuba 13 9 11 3 7 6 6
Lettland  Lettland 15 4) 1
Litauen  Litauen 4) 3 3 3 4 4 8 X 7
Marokko  Marokko 1) 16 1
Mexiko  Mexiko 3 4 9 12 12 5 10 7
Land 36
Deutsches Reich NS 
48 Vereinigtes Konigreich  52 Finnland  56 Australien  60 Italien  64 Japan  68 Mexiko  72 Deutschland Bundesrepublik  76 Kanada  80 Sowjetunion 1955  84 Vereinigte Staaten  88 Korea Sud  92 Spanien  96 Vereinigte Staaten  00 Australien  04 Griechenland  08 China Volksrepublik  12 Vereinigtes Konigreich  16 Brasilien  Teil-
nahmen
Neuseeland  Neuseeland 11 10 2
Nigeria  Nigeria 10 X 2
Panama  Panama 12 1
Peru  Peru 8 10 15 3
Philippinen  Philippinen 5 12 9 7 11 13 13 7
Polen  Polen 4 7 6 6 10 7 6
Puerto Rico  Puerto Rico 1) 13 4 9 6 9 7 8 10 6 9
Rumänien  Rumänien 17 1
Russland  Russland 6) 1) 2 2 2 2 3 1 3 3 1 8 9 3 12
Senegal  Senegal 1) 15 15 11 3
Singapur  Singapur 1) 13 8) 1
Schweden  Schweden 10 1
Schweiz  Schweiz 9 21 17 3
Spanien  Spanien 14 7 11 4 2 8 9 9 7 2 2 X 12
Korea Sud  Südkorea 1) 8 14 16 14 9 12 6
Land 36
Deutsches Reich NS 
48 Vereinigtes Konigreich  52 Finnland  56 Australien  60 Italien  64 Japan  68 Mexiko  72 Deutschland Bundesrepublik  76 Kanada  80 Sowjetunion 1955  84 Vereinigte Staaten  88 Korea Sud  92 Spanien  96 Vereinigte Staaten  00 Australien  04 Griechenland  08 China Volksrepublik  12 Vereinigtes Konigreich  16 Brasilien  Teil-
nahmen
Chinesisch Taipeh  Chinesisch Taipeh2) 15 18 11 3
Thailand  Thailand 1) 15 1
Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 9 7 9 5 8 6 9 1) 7
Tunesien  Tunesien 11 1
Turkei  Türkei 19 17 2
Ungarn  Ungarn 16 9 9 13 4
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1 1 1 1 1 1 1 2 1 1 3 1 1 1 3 1 1 X 18
Uruguay  Uruguay 6 5 3 3 8 8 6 7
Venezuela  Venezuela 11 X 2
Zentralafrikanische Republik  Zentralafrikanische Republik 1) 10 1
Teilnehmer 21 23 23 15 16 16 16 16 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12
FußnotenBearbeiten
1) NOC - kein Mitglied des IOC
2) 1936–56 als Taiwan  Taiwan
3) bis 1988 Teil von Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien
4) als Teil von Sowjetunion  Sowjetunion
5) 1968–1988 als Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland, siehe auch Olympische Geschichte Deutschlands
6) bis 1988 als Sowjetunion  Sowjetunion, 1992 als Vereintes Team  Vereintes Team
7) 2004 als Serbien und Montenegro  Serbien und Montenegro
8) 1964 als Teil von Malaysia  Malaysia

FrauenBearbeiten

MedaillengewinnerBearbeiten

Spiele Gold Silber Bronze
1976 Kanada  Montreal Sowjetunion 1955  Sowjetunion Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Bulgarien  Bulgarien
1980 Sowjetunion 1955  Moskau Sowjetunion 1955  Sowjetunion Bulgarien  Bulgarien Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien
1984 Vereinigte Staaten  Los Angeles Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Korea Sud  Südkorea China Volksrepublik  Volksrepublik China
1988 Korea Sud  Seoul Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien Sowjetunion  Sowjetunion
1992 Spanien  Barcelona Vereintes Team  Vereintes Team China Volksrepublik  Volksrepublik China Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1996 Vereinigte Staaten  Atlanta Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Brasilien  Brasilien Australien  Australien
2000 Australien  Sydney Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Australien  Australien Brasilien  Brasilien
2004 Griechenland  Athen Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Australien  Australien Russland  Russland
2008 China Volksrepublik  Peking Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Australien  Australien Russland  Russland
2012 Vereinigtes Konigreich  London Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Frankreich  Frankreich Australien  Australien
2016 Brasilien  Rio de Janeiro Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Spanien  Spanien Serbien  Serbien

MedaillenspiegelBearbeiten

Medaillenspiegel
Platz Mannschaft Gold Silber Bronze Gesamt
1 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 8 1 1 10
2 Sowjetunion  Sowjetunion 2 0 1 3
3 Vereintes Team  Vereintes Team 1 0 0 1
4 Australien  Australien 0 3 2 5
5 Bulgarien  Bulgarien 0 1 1 2
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 0 1 1 2
China Volksrepublik  Volksrepublik China 0 1 1 2
Brasilien  Brasilien 0 1 1 2
9 Korea Sud  Südkorea 0 1 0 1
Frankreich  Frankreich 0 1 0 1
Spanien  Spanien 0 1 0 1
12 Russland  Russland 0 0 2 2
13 Serbien  Serbien 0 0 1 1

Teilnahme nach LändernBearbeiten

Diese Übersicht zeigt die Platzierung der Länder bei dem jeweiligen Turnier

Land 76 Kanada  80 Sowjetunion 1955  84 Vereinigte Staaten  88 Korea Sud  92 Spanien  96 Vereinigte Staaten  00 Australien  04 Griechenland  08 China Volksrepublik  12 Vereinigtes Konigreich  16 Brasilien  Teil-
nahmen
Angola  Angola 12 1
Australien  Australien 5 4 6 3 2 2 2 3 5 9
Brasilien  Brasilien 7 2 3 4 11 9 11 7
Bulgarien  Bulgarien 3 2 5 3
China Volksrepublik  Volksrepublik China 10) 3 6 2 9 9 4 6 10 8
Kongo Demokratische Republik  Demokratische Republik Kongo14) 12 1
Frankreich  Frankreich 5 2 4 3
Griechenland  Griechenland 7 1
Italien  Italien 6 8 8 3
Japan  Japan 5 7 10 8 4
Land 76 Kanada  80 Sowjetunion 1955  84 Vereinigte Staaten  88 Korea Sud  92 Spanien  96 Vereinigte Staaten  00 Australien  04 Griechenland  08 China Volksrepublik  12 Vereinigtes Konigreich  16 Brasilien  Teil-
nahmen
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 3 6 2 10) X 4
Kanada  Kanada 6 4 11 10 8 7 6
Kroatien  Kroatien 10 1
Kuba  Kuba 5 4 6 9 4
Lettland  Lettland 11) 9 1
Mali  Mali 12 1
Neuseeland  Neuseeland 11 8 10 3
Nigeria  Nigeria 11 1
Polen  Polen 4 8 1
Russland  Russland 11) , 12) 1 1 3 1 5 6 3 3 4 9
Land 76 Kanada  80 Sowjetunion 1955  84 Vereinigte Staaten  88 Korea Sud  92 Spanien  96 Vereinigte Staaten  00 Australien  04 Griechenland  08 China Volksrepublik  12 Vereinigtes Konigreich  16 Brasilien  Teil-
nahmen
Senegal  Senegal 12 12 2
Serbien  Serbien 3 1
Slowakei  Slowakei 13) 7 1
Spanien  Spanien 5 6 5 2 4
Korea Sud  Südkorea 2 7 10 4 12 8 6
Tschechien  Tschechien 13) 5 7 7 3
Turkei  Türkei 5 6 2
Ukraine  Ukraine 11) 12) 4 1
Ungarn  Ungarn 4 1
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 2 1 1 3 1 1 1 1 1 1 10
Land 76 Kanada  80 Sowjetunion 1955  84 Vereinigte Staaten  88 Korea Sud  92 Spanien  96 Vereinigte Staaten  00 Australien  04 Griechenland  08 China Volksrepublik  12 Vereinigtes Konigreich  16 Brasilien  Teil-
nahmen
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 11 1
Weissrussland  Weißrussland 11) 12) 6 9 2
Teilnehmer 6 6 6 8 8 12 12 12 12 12 12
FußnotenBearbeiten
10) NOC - kein Mitglied des IOC
11) bis 1988 Teil von Sowjetunion  Sowjetunion
12) 1992 als Vereintes Team  Vereintes Team
13) bis 1992 Teil von Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
14) 1984–1996 Zaire  Zaire

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wrong basketball team won. Abgerufen am 14. Februar 2012 (englisch).
  2. Три раза по три секунды/Drei mal drei Sekunden. Abgerufen am 13. Februar 2012 (russisch).

WeblinksBearbeiten