Französische Basketballnationalmannschaft der Damen

Nationalmannschaft
Frankreich
France
LOGO-FFBB.gif
Verband FFBB
FIBA-Mitglied seit 1938
FIBA-Weltranglistenplatz 5
Trainer Pierre Vincent
Weltmeisterschaften
Endrundenteilnahmen 9
Beste Ergebnisse Bronze (1953)
Olympische Spiele
Endrundenteilnahmen 5
Beste Ergebnisse Silber (2012)
Kontinentale Meisterschaften
Meisterschaft Europameisterschaft
Endrundenteilnahmen 31
Beste Ergebnisse Gold (2001, 2009)
Silber (1970, 1993, 1999, 2015, 2017, 2019, 2021)
Bronze (2011)
Homepage http://www.Basketfrance.com
(Stand: 8. August 2021)

Die französische Basketballnationalmannschaft der Damen repräsentiert Frankreich bei internationalen Basketballwettbewerben. Zu ihren größten Erfolgen zählt der zweite Platz bei den Olympischen Sommerspielen in London 2012 sowie die Europameisterschafts-Titel 2001 und 2009.

GeschichteBearbeiten

Seit der Europameisterschaft 1938 beteiligt sich die französische Damen-Nationalmannschaft an internationalen Turnieren. Nach einem dritten Platz bei der Weltmeisterschaft 1953 waren die Erfolge zunächst ausgeblieben. Seit dem Beginn der 1990er Jahre gehört die französische Auswahl zur europäischen Spitze, was durch zwei Titelgewinne 2001 und 2009 und zahlreiche Vizemeisterschaften untermauert wurde. Die guten Leistungen fanden ihre Krönung in den olympischen Medaillen von 2012 (Silber) und 2020 (Bronze).

Abschneiden bei internationalen WettbewerbenBearbeiten

Olympische SpieleBearbeiten

  • 1976nicht qualifiziert
  • 1980 – 6. Platz
  • 1984nicht qualifiziert
  • 1988nicht qualifiziert
  • 1992nicht qualifiziert
  • 1996nicht qualifiziert
  • 2000 – 5. Platz
  • 2004nicht qualifiziert
  • 2008nicht qualifiziert
  • 2012 – Silbermedaille

WeltmeisterschaftenBearbeiten

  • 1953 – Bronzemedaille
  • 1957nicht qualifiziert
  • 1959nicht qualifiziert
  • 1964 – 10. Platz
  • 1967nicht qualifiziert
  • 1971 – 6. Platz
  • 1975nicht qualifiziert
  • 1979 – 7. Platz
  • 1983nicht qualifiziert
  • 1986nicht qualifiziert
  • 1990nicht qualifiziert
  • 1994 – 9. Platz
  • 1998nicht qualifiziert
  • 2002 – 8. Platz
  • 2006 – 5. Platz
  • 2010 – 6. Platz

EuropameisterschaftenBearbeiten

  • 1981nicht qualifiziert
  • 1983nicht qualifiziert
  • 1985 – 8. Platz
  • 1987 – 8. Platz
  • 1989 – 8. Platz
  • 1991nicht qualifiziert
  • 1993 – Silbermedaille
  • 1995 – 1. Runde
  • 1997nicht qualifiziert
  • 1999 – Silbermedaille
  • 2001 – Goldmedaille
  • 2003 – 5. Platz
  • 2005 – 5. Platz
  • 2007 – 8. Platz
  • 2009 – Goldmedaille
  • 2011 – Bronzemedaille
  • 2013 – Silbermedaille
  • 2015 – Silbermedaille
  • 2017 – Silbermedaille
  • 2019 – Silbermedaille
  • 2021 – Silbermedaille

KaderBearbeiten

Kader Frankreichs bei den Olympischen Spielen 2016
Spieler
Nr. Name Geburt Größe Info Einsätze Verein
Guards (PG, SG)
9 Céline Dumerc 09.07.1982 1,69   250 Basket Landes
10 Sarah Michel 10.04.1989 1,80 36 Basket Lattes Montpellier
12 Gaëlle Skrela 24.01.1983 1,77 65 Basket Lattes Montpellier
16 Marine Johannes 21.01.1995 1,77 17 CJM Bourges Basket
17 Amel Bouderra 26.03.1989 1,63 2 Flammes Carolo Basket
22 Olivia Époupa 30.04.1994 1,64 32 ESB Villeneuve-d’Ascq
Forwards (SF, PF)
5 Nwal-Endéné Miyem 15.05.1988 1,88 155 Italien  Familia Schio
11 Valeriane Ayayi 29.04.1994 1,84 43 ESB Villeneuve-d’Ascq
21 Laëtitia Kamba 10.01.1987 1,87 16 Cavigal Nice Basket
25 Marielle Amant 09.12.1989 1,90 69 ESB Villeneuve-d’Ascq
Center (C)
4 Isabelle Yacoubou 21.04.1986 1,90 (C)  139 Italien  Familia Schio
7 Sandrine Gruda 25.06.1987 1,93 153 Turkei  Fenerbahçe İstanbul
16 Héléna Ciak 15.12.1989 1,97 52 Russland  Dynamo Kursk
Trainer
Nat. Name Position
Frankreich  Valérie Garnier Cheftrainer
Frankreich  Grégory Halin Trainerassistent
Frankreich  Olivier Lafargue Trainerassistent
Legende
Abk. Bedeutung
(C)  Mannschaftskapitän
  beim Turnier verletzt
Quellen
Teamhomepage
Ligahomepage
Stand: 5. August 2016

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten