Südkoreanische Basketballnationalmannschaft der Damen

Südkorea
South Korea
Korea SudSüdkorea
Verband Korea Basketball Association
FIBA-Mitglied seit 1955
FIBA-Weltranglistenplatz 19
Trainer Chun Joo-weon
Weltmeisterschaften
Endrundenteilnahmen 15
Beste Ergebnisse 2. Platz (1967, 1979)
Olympische Spiele
Endrundenteilnahmen 7
Beste Ergebnisse 2. Platz (1984)
Kontinentale Meisterschaften
Meisterschaft Asien
Endrundenteilnahmen 28
Beste Ergebnisse Asienmeister (1965, 1968, 1972,
1974, 1978, 1980, 1982, 1984,
1988, 1997, 1999, 2007)
(Stand: August 2021)

Die südkoreanische Basketballnationalmannschaft der Damen ist die Auswahl südkoreanischer Basketballspielerinnen, welche die Korea Basketball Association auf internationaler Ebene, beispielsweise in Freundschaftsspielen gegen die Auswahlmannschaften anderer nationaler Verbände, aber auch bei internationalen Wettbewerben repräsentiert. Größte Erfolge waren der Gewinn der Silbermedaille bei den olympischen Basketballwettbewerben 1984 und den Weltmeisterschaften 1967 und 1979. Im Jahr 1955 trat der nationale Verband dem Weltverband Fédération Internationale de Basketball (FIBA) bei.[1] Im November 2013 wurde die Mannschaft als zweitbeste asiatische Mannschaft nach China auf dem elften Rang der Weltrangliste der Frauen geführt.[2]

Internationale WettbewerbeBearbeiten

Südkorea bei WeltmeisterschaftenBearbeiten

Die Mannschaft Südkoreas konnte sich bisher 15-mal für eine Weltmeisterschaft qualifizieren:

  • Chile  1953: nicht teilgenommen
  • Brasilien  1957: nicht teilgenommen
  • Sowjetunion 1955  1959: nicht teilgenommen
  • Peru  1964: 8. Platz
  • Brasilien  1983: 4. Platz
  • China Volksrepublik  1986: 10. Platz
  • Malaysia  1990: 11. Platz
  • Australien  1994: 10. Platz
  • Deutschland  1998: 13. Platz
  • China Volksrepublik  2002: 4. Platz
  • Brasilien  2006: 13. Platz
  • Tschechien  2010: 8. Platz

Südkorea bei Olympischen SpielenBearbeiten

Bisher gelang es der Mannschaft siebenmal, sich für die olympischen Basketballwettbewerbe zu qualifizieren:

  • Kanada  1976: nicht qualifiziert
  • Sowjetunion  1980: nicht qualifiziert
  • Vereinigte Staaten  1984:   Silber
  • Korea Sud  1988: 7. Platz
  • Spanien  1992: nicht qualifiziert
  • Vereinigte Staaten  1996: 10. Platz
  • Australien  2000: 4. Platz
  • Griechenland  2004: 12. Platz
  • China Volksrepublik  2008: 8. Platz
  • Vereinigtes Konigreich  2012: nicht qualifiziert
  • Brasilien  2016: nicht qualifiziert
  • Japan  2020: 10. Platz

Südkorea bei AsienmeisterschaftenBearbeiten

Südkorea ist die einzige Mannschaft, die an allen 28 Austragungen der Asienmeisterschaft teilgenommen hat. Dabei war die Mannschaft zwölfmal siegreich, verlor elfmal das Finale (zweimal gegen Japan sowie neunmal gegen China) und erreichte dreimal den dritten Platz.

KaderBearbeiten

Kader Südkoreas bei der Weltmeisterschaft 2014
Spieler
Nr. Name Geburt Größe Info Einsätze Verein
Guards (PG, SG)
6 Hong Aran 02.04.1992 174 KB Stars
8 Shin Yihun 12.09.1995 174 KEB Hanabank
13 Lee Seungah 25.05.1992 175 Wooribank Hansae
Forwards (SF, PF)
4 Kim Sion 29.05.1995 177 KDB Life Winnus
5 Kim Youn-joo 18.04.1986 178 Shinhan S-Birds
7 Hong Boram 01.10.1988 178 KEB Hanabank
10 Bae Hye-yoon 10.06.1989 182 Samsung Life Blue Minx
11 Choi Hee-jin 10.11.1987 180 Samsung Life Blue Minx
12 Kang Leeseul 05.04.1994 180 KEB Hanabank
Center (C)
9 Kim Sodam 04.01.1993 185 KDB Life Winnus
14 Kim Soo-yeon 17.04.1986 183 KB Stars
15 Park Ji-su 06.12.1998 195 Bundang Highschool
Trainer
Nat. Name Position
Korea Sud  Kim Young-joo Cheftrainer
Korea Sud  Lee Jeeseung Trainerassistent
Legende
Abk. Bedeutung
(C)  Mannschaftskapitän
Quellen
Ligahomepage
Stand: September 2014

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. N. N.: Korea Basketball Association. Auf: Fédération Internationale de Basketball–Website; Mies, Schweiz, 2021. Abgerufen am 3. August 2021 (in Englisch).
  2. FIBA Ranking Women after 2013 Continental Championships (englisch) In: fiba.com. Abgerufen am 27. September 2014.