Ski Alpin bei den Olympischen Spielen

Olympische Ringe
Ski Alpin

Ski Alpin gehört seit den Winterspielen von 1936 durchgehend zum Programm der Olympischen Winterspiele. Die Wettbewerbe werden dabei sowohl für Frauen als auch für Männer ausgetragen.

Von 1948 bis 1980 zählten die Olympischen Spiele zugleich auch als Alpine Skiweltmeisterschaften, sodass die Olympiasieger auch gleichzeitig Weltmeister waren, außer in der Kombination. Seit 1985 finden die Weltmeisterschaften in ungeraden Jahren unabhängig von den Olympischen Winterspielen statt. Ausnahme war die Weltmeisterschaft in der Sierra Nevada, die erst 1996 stattfand, da im Jahr zuvor akuter Schneemangel geherrscht hatte.

Mit Abfahrt, Super-G, Riesenslalom, Slalom und der alpinen Kombination sind derzeit fünf Disziplinen Teil des olympischen Programms.

Eine Liste der Olympiasieger im Ski Alpin befindet sich unter: Liste der Olympiasieger im Alpinen Skisport.

Ski Alpin bei Olympischen SpielenBearbeiten

Olympia Austragungsort Wettbewerbe Andere Bezeichnung
  1936 Deutsches Reich NS  Garmisch-Partenkirchen Ski Alpin bei den Olympischen Winterspielen 1936
  1948 Schweiz  St. Moritz Ski Alpin bei den Olympischen Winterspielen 1948 Alpine Skiweltmeisterschaft 1948
  1952 Norwegen  Oslo Ski Alpin bei den Olympischen Winterspielen 1952 Alpine Skiweltmeisterschaft 1952
  1956 Italien  Cortina d’Ampezzo Ski Alpin bei den Olympischen Winterspielen 1956 Alpine Skiweltmeisterschaft 1956
  1960 Vereinigte Staaten  Squaw Valley Ski Alpin bei den Olympischen Winterspielen 1960 Alpine Skiweltmeisterschaft 1960
  1964 Osterreich  Innsbruck Ski Alpin bei den Olympischen Winterspielen 1964 Alpine Skiweltmeisterschaft 1964
  1968 Frankreich  Grenoble Ski Alpin bei den Olympischen Winterspielen 1968 Alpine Skiweltmeisterschaft 1968
  1972 Japan  Sapporo Ski Alpin bei den Olympischen Winterspielen 1972 Alpine Skiweltmeisterschaft 1972
  1976 Osterreich  Innsbruck Ski Alpin bei den Olympischen Winterspielen 1976 Alpine Skiweltmeisterschaft 1976
  1980 Vereinigte Staaten  Lake Placid Ski Alpin bei den Olympischen Winterspielen 1980 Alpine Skiweltmeisterschaft 1980
  1984 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Sarajevo Ski Alpin bei den Olympischen Winterspielen 1984
  1988 Kanada  Calgary Ski Alpin bei den Olympischen Winterspielen 1988
  1992 Frankreich  Albertville Ski Alpin bei den Olympischen Winterspielen 1992
  1994 Norwegen  Lillehammer Ski Alpin bei den Olympischen Winterspielen 1994
  1998 Japan  Nagano Ski Alpin bei den Olympischen Winterspielen 1998
  2002 Vereinigte Staaten  Salt Lake City Ski Alpin bei den Olympischen Winterspielen 2002
  2006 Italien  Turin Ski Alpin bei den Olympischen Winterspielen 2006
  2010 Kanada  Vancouver Ski Alpin bei den Olympischen Winterspielen 2010
  2014 Russland  Sotschi Ski Alpin bei den Olympischen Winterspielen 2014
  2018 Korea Sud  Pyeongchang Ski Alpin bei den Olympischen Winterspielen 2018
  2022 China Volksrepublik  Peking Ski Alpin bei den Olympischen Winterspielen 2022

WettbewerbeBearbeiten

Alle Einzel-Wettbewerbe werden sowohl für Männer als auch für Frauen ausgetragen. Der Mannschaftswettbewerb ist ein Mixed-Event

Wettbewerb 36 48 52 56 60 64 68 72 76 80 84 88 92 94 98 02 06 10 14 18 22 Summe
Alpine Kombination 24
Abfahrt 40
Slalom 40
Riesenslalom 38
Super-G 20
Mannschaftswettbewerb 2
Summe 2 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 10 10 10 10 10 10 10 10 11 11 164

Ewiger MedaillenspiegelBearbeiten

Stand: 20. Februar 2022

Rang Land       Total
1 Osterreich  Österreich 40 44 44 128
2 Schweiz  Schweiz 27 23 26 75
3 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 17 21 10 48
4 Deutsches Reich NS /Deutschland  Deutschland
(davon Deutschland BR  BR Deutschland)
(davon Deutschland Mannschaft Gesamtdeutsch  Gesamtdeutsche Mannschaft
)
17
(3)
(2)
14
(5)
(1)
10
(1)
(2)
41
(9)
(5)
5 Frankreich  Frankreich 16 17 18 51
6 Italien  Italien 14 11 11 36
7 Norwegen  Norwegen 11 14 15 40
8 Schweden  Schweden 8 2 9 19
9 Kroatien  Kroatien 4 6 0 10
10 Kanada  Kanada 4 1 7 12
11 Slowenien  Slowenien
(davon Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien)
2
(0)
4
(2)
3
(0)
9
12 Liechtenstein  Liechtenstein 2 2 6 10
13 Tschechien  Tschechische Republik
(davon Tschechoslowakei  Tschechoslowakei)
1
(0)
0
(0)
4
(1)
5
(1)
14 Spanien  Spanien 1 0 1 2
15 Slowakei  Slowakei 1 0 0 1
16 Luxemburg  Luxemburg 0 2 0 2
17 Russland  Russische Föderation
(davon Sowjetunion  Sowjetunion)
0
(0)
1
(0)
1
(1)
2
(1)
18 Finnland  Finnland 0 1 0 1
Japan  Japan 0 1 0 1
Neuseeland  Neuseeland 0 1 0 1
21 Australien  Australien 0 0 1 1

Siehe auchBearbeiten