2. Division (Belgien) 2008/09

2. Division 2008/09
Meister VV St. Truiden
Aufsteiger VV St. Truiden
Relegation ↑ Lierse SK
Royal Antwerpen
KV Red Star Waasland
RFC Tournai
Relegation ↓ ROC Charleroi-Marchienne
Royal Excelsior Virton
VW Hamme
Absteiger KMSK Deinze,
UR Namur
ROC Charleroi-Marchienne
Royal Excelsior Virton
VW Hamme
Mannschaften 19
Spiele 342  + 16 Play-off-Spiele
Tore 974  (ø 2,72 pro Spiel)
Torschützenkönig KamerunKamerun Hervé Ndjana Onana
(KV Red Star Waasland)
Zweite Division 2007/08
1. Division 2008/09

Die Zweite Division 2008/09 war die 92. Spielzeit der zweithöchsten belgischen Spielklasse im Männerfußball. Sie begann am 13. August 2008 und endete am 3. Mai 2009.

ModusBearbeiten

19 Vereine spielten an insgesamt 38 Spieltagen aufgeteilt in einer Hin- und einer Rückrunde jeweils zwei Mal gegeneinander.

Der Tabellenerste stieg direkt auf. Die Zweit- bis Fünftplatzierten spielten im K.-o.-System zwei Teilnehmer für die Play-off-Endrunde zum Aufstieg aus.

Die Teams auf den letzten zwei Rängen stiegen direkt in die dritte Division ab. Die Teams auf den Plätzen 15 bis 17 mussten in die Relegation.

Vereine im ÜberblickBearbeiten

Spielorte der Zweitligisten

In der Saison 2008/09 spielten 19 Mannschaften in der EXQI-League. Zwölf Vereine kamen aus Flandern, sechs Vereine aus Wallonie und ein Verein aus der Brüsseler Region.

12 aus Flandern Oud-Heverlee Löwen KVSK United Royal Antwerpen KVRS Waasland - SK Beveren
  KSK Beveren VV St. Truiden KSK Ronse Lierse SK
  KVK Tienen VW Hamme KV Ostende KMSK Deinze
6 aus Wallonie RFC Lüttich KAS Eupen ROC Charleroi-Marchienne Royal Excelsior Virton
RFC Tournai UR Namur
1 aus Brüsseler Region FC Brüssel      

Stadien der Saison 2008/09Bearbeiten

Verein Stadt Stadion Stadionkapazität
Oud-Heverlee Löwen Löwen Stadion Den Dreef 09.016
Lommel United Lommel Stedelijk Sportstadion 12.500
Royal Antwerpen Antwerpen Bosuilstadion 16.649
KV Red Star Waasland Beveren Freethiel 13.290
KSK Beveren Beveren Freethiel Stadion 13.290
VV St. Truiden Sint-Truiden Stayen 11.337
KSK Ronse Ronse Orphale Cruckestadion 04.500
Lierse SK Lier Herman Vanderpoortenstadion 14.538
KVK Tienen Tienen Stade Bergé 07.100
VW Hamme Hamme Gemeentelijk Stadion Vigor Wuitens Hamme 06.000
KV Ostende Ostende Albertparkstadion 10.709
KMSK Deinze Deinze Van de Wiele Stadion 08.500
RFC Lüttich Lüttich Stade de la rue Gilles Magnée 02.500
KAS Eupen Eupen Kehrwegstadion 08.000
ROC Charleroi-Marchienne Charleroi Stade de la Neuville 12.164
Royal Excelsior Virton Virton Stade Yvan Georges 03.622
RFC Tournai Tournai Stade Luc Varenne 07.552
FC Brüssel Brüssel Edmond Machtensstadion 15.266
UR Namur Namur Stade communal 03.500

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. VV St. Truiden (A)  36  24  8  4 072:290 +43 80
 2. Lierse SK  36  22  9  5 075:400 +35 75
 3. Royal Antwerpen  36  17  10  9 055:320 +23 61
 4. KV Red Star Waasland  36  16  7  13 056:480  +8 55
 5. RFC Tournai  36  14  12  10 053:410 +12 54
 6. KVK Tienen  36  14  11  11 058:490  +9 53
 7. KV Ostende  36  13  14  9 054:510  +3 53
 8. KSK Ronse (N)  36  15  7  14 054:520  +2 52
 9. Lommel United  36  14  9  13 048:380 +10 51
10. FC Brüssel (A)  36  12  13  11 050:370 +13 49
11. RFC Lüttich (N)  36  11  15  10 049:480  +1 48
12. Oud-Heverlee Löwen  36  12  10  14 046:480  −2 46
13. KSK Beveren  36  11  12  13 047:570 −10 45
14. KAS Eupen  36  12  7  17 047:630 −16 43
15. ROC Charleroi-Marchienne  36  10  9  17 048:650 −17 39
16. Royal Excelsior Virton  36  9  12  15 046:580 −12 39
17. VW Hamme  36  9  9  18 048:640 −16 36
18. KMSK Deinze  36  7  15  14 046:650 −19 36
19. UR Namur  36  2  7  27 022:890 −67 13

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Siege – 3. Tordifferenz

Aufsteiger in die Erste Division
Teilnehmer an den Qualifikationsspielen zur Play-off-Runde zum Aufstieg
Teilnehmer an den Relegationsrunde gegen den Abstieg
Absteiger in die Dritte Division
Zum Saisonende 2007/08:
(A) Absteiger aus der Ersten Division: VV St. Truiden und FC Brüssel
(N) Neuzugang, Aufsteiger aus der Dritten Division: KSK Ronse und RFC Lüttich

Play-off-RundeBearbeiten

QualifikationBearbeiten

Die Zweit- bis Fünftplatzierten spielten im K.-o.-System zwei Teilnehmer für die Play-off-Endrunde zum Aufstieg aus.

Datum   Gesamt   Hinspiel Rückspiel
9. und 16. Mai RFC Tournai 0:2 Royal Antwerpen 0:0 0:2
9. und 16. Mai KV Red Star Waasland 3:4 Lierse SK 1:1 2:3

EndrundeBearbeiten

Tabelle
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. KSV Roeselare  6  4  1  1 013:700  +6 13
 2. KFC Verbroedering Dender E.H.  6  2  2  2 008:700  +1 08
 3. Lierse SK  6  1  3  2 005:700  −2 06
 4. Royal Antwerpen  6  1  2  3 006:110  −5 05
  • Absteiger in die Zweite Division
  • Kreuztabelle
    Relegation        
    KSV Roeselare 0:0 1:0 4:2
    KFC Verbroedering Dender E.H. 3:2 1:1 1:2
    Lierse SK 1:3 2:1 0:0
    Royal Antwerpen 1:3 0:2 1:1

    RelegationsrundeBearbeiten

    Die Relegation gewann Royal Boussu Dour Borinage. Dagegen mussten die Teams, die in der diesjährigen Zweiten Division die Plätze 15 bis 17 belegten in die Dritte Division absteigen.

    WeblinksBearbeiten