Hauptmenü öffnen
Proximus League
Meister KV Mechelen
Aufsteiger KV Mechelen
Absteiger AFC Tubize
Mannschaften 8
Spiele 112  + 14 Play-off-Spiele
Tore 337  (ø 2,67 pro Spiel)
Torschützenkönig Leonardo Miramar Rocha (19 Tore, Lommel SK)
Division 1B 2017/18
Division 1A 2018/19
1. Division Amateure 2018/19 ↓

Die Division 1B 2018/19 war die 102. Spielzeit der zweithöchsten belgischen Spielklasse im Männerfußball und die dritte Spielzeit als professionelle Division 1B nach Neustrukturierung des Ligensystems zur Saison 2016/17. Der offizielle Name der Liga lautet Proximus League, benannt nach dem Hauptsponsor Proximus.

ModusBearbeiten

Die Saison wurde in zwei „Tranchen“ zu je 14 Spieltagen ausgetragen. Dabei spielten die acht Vereine in einer Hin- und Rückrunde pro Tranche jeweils zweimal gegeneinander. Die erste Tranche begann am 3. August 2018 und endet am 9. November 2018. Die zweite wurde vom 16. November 2018 bis zum 1. März 2019 ausgetragen.

Die Sieger der beiden Tranchen ermittelten in zwei Spielen den Meister, der dann in die Division 1A aufstieg. Gewann ein Team beide Tranchen, stieg es ohne Entscheidungsspiel auf.

Die drei Vereine auf den Plätzen Zwei bis Vier der Gesamttabelle (außer der Gewinner der Aufstiegsspiele) spielten mit neun Klubs aus der Division 1A, die die Plätze Sieben bis Fünfzehn belegten in zwei Gruppen und anschließendem Finale einen Teilnehmer aus, der sich dann gegen den Vierten der Division 1A für die Europa-League qualifizieren konnte.

Die Mannschaften auf den Plätzen Fünf bis Acht spielten in der Abstiegsrunde einen Absteiger aus. Hierbei wurden die Punkte aus der Gesamttabelle halbiert und als Bonuspunkte addiert. Bei Punktgleichheit war das Team besser platziert, dessen Punkte nicht aufgerundet wurden.

VereineBearbeiten

Reguläre SaisonBearbeiten

Erste TrancheBearbeiten

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. KV Mechelen (A)  14  9  3  2 029:900 +20 30
 2. Royale Union Saint-Gilloise  14  7  3  4 023:140  +9 24
 3. KFCO Beerschot Wilrijk  14  7  3  4 019:190  ±0 24
 4. Lommel SK (N)  14  6  4  4 021:200  +1 22
 5. KVC Westerlo  14  6  1  7 016:200  −4 19
 6. Oud-Heverlee Löwen  14  4  3  7 019:240  −5 15
 7. KSV Roeselare  14  3  4  7 014:240 −10 13
 8. AFC Tubize  14  2  3  9 015:260 −11 09

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Siege – 3. Tordifferenz

  • Teilnahme an den Aufstiegsspielen
  • (A) Absteiger aus der Division 1A 2017/18
    (N) Neuaufsteiger aus der 1. Division Amateure 2017/18

    KreuztabelleBearbeiten

    Erste Tranche[1] LOM         BEW    
    Lommel SK 1:1 0:1 1:0 2:2 1:2 0:3 3:1
    Oud-Heverlee Löwen 1:2 1:3 1:3 4:1 1:1 1:1 0:2
    KVC Westerlo 4:1 0:1 1:3 2:1 1:2 0:3 2:1
    Royale Union Saint-Gilloise 1:1 1:2 2:0 3:2 2:0 2:2 2:0
    AFC Tubize 0:2 3:1 2:0 0:2 3:3 0:3 0:0
    KFCO Beerschot Wilrijk 1:3 3:1 1:1 1:0 1:0 1:0 2:1
    KV Mechelen 1:2 3:0 2:0 2:1 1:0 3:0 3:0
    KSV Roeselare 2:2 0:4 0:1 1:1 2:1 2:1 2:2

    Zweite TrancheBearbeiten

    TabelleBearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. KFCO Beerschot Wilrijk  14  8  6  0 029:140 +15 30
     2. KV Mechelen (A)  14  8  5  1 026:160 +10 29
     3. Royale Union Saint-Gilloise  14  6  3  5 018:150  +3 21
     4. KSV Roeselare  14  5  5  4 019:170  +2 20
     5. KVC Westerlo  14  3  6  5 012:170  −5 15
     6. Oud-Heverlee Löwen  14  4  2  8 021:240  −3 14
     7. AFC Tubize  14  4  2  8 013:220  −9 14
     8. Lommel SK (N)  14  2  3  9 013:260 −13 09

    Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Siege – 3. Tordifferenz

  • Teilnahme an den Aufstiegsspielen
  • (A) Absteiger aus der Division 1A 2017/18
    (N) Neuaufsteiger aus der 1. Division Amateure 2017/18

    KreuztabelleBearbeiten

    Zweite Tranche[1] LOM         BEW    
    Lommel SK 2:3 2:1 0:2 1:0 0:2 1:1 0:1
    Oud-Heverlee Löwen 3:1 3:0 1:2 0:2 2:2 1:3 0:1
    KVC Westerlo 2:2 0:0 2:0 1:0 1:2 1:3 2:0
    Royale Union Saint-Gilloise 1:0 2:1 0:0 1:0 1:1 1:2 1:2
    AFC Tubize 0:0 1:3 0:0 2:0 1:3 0:3 3:2
    KFCO Beerschot Wilrijk 3:0 3:2 1:1 3:1 5:2 0:0 1:1
    KV Mechelen 3:2 2:1 3:0 0:5 3:1 1:1 2:2
    KSV Roeselare 4:2 3:1 1:1 1:1 0:1 1:2 0:0

    GesamttabelleBearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. KV Mechelen (A)  28  17  8  3 055:250 +30 59
     2. KFCO Beerschot Wilrijk  28  15  9  4 048:330 +15 54
     3. Royale Union Saint-Gilloise  28  13  6  9 041:290 +12 45
     4. KVC Westerlo  28  9  7  12 028:370  −9 34
     5. KSV Roeselare  28  8  9  11 033:410  −8 33
     6. Lommel SK (N)  28  8  7  13 034:460 −12 31
     7. Oud-Heverlee Löwen  28  8  5  15 040:480  −8 29
     8. AFC Tubize  28  6  5  17 028:480 −20 23

    Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Siege – 3. Tordifferenz

  • Teilnahme an den Aufstiegsspielen als Sieger einer der beiden Tranchen1
  • Teilnahme an den Play-offs 2 der Division 1A 2018/19
  • Teilnahme an der Abstiegsrunde
  • (A) Absteiger aus der Division 1A 2017/18
    (N) Neuaufsteiger aus der 1. Division Amateure 2017/18
    1 Der Verlierer der Aufstiegsspiele nahm an den Play-offs 2 der Division 1A teil.

    AufstiegsspieleBearbeiten

    Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
    Sa., 9. März 2019 19:30 Uhr KFCO Beerschot Wilrijk KV Mechelen 0:0
    Sa., 16. März 2019 16:00 Uhr KV Mechelen KFCO Beerschot Wilrijk 2:1

    Entscheidung des belgischen FussballverbandesBearbeiten

    Am 1. Juni 2019 entschied der Beschwerdeausschuss der belgischen Fußballunion, Mechelen wegen der Manipulation des Spieles KV Mechelen gegen Waasland-Beveren am 11. März 2018 in der Saison 2017/18 in der ersten Division mit der Aberkennung des Aufstieges in die erste Division zu bestrafen. Mechelen verbleibt in der Saison 2019/20 in der Division 1B und erhält dort in jeder Tranche sechs Punkte abgezogen. Anstelle von Mechelen steigt der Verlierer der Aufstiegsspiele, der KFCO Beerschot Wilrijk, in die erste Division auf.[2][3]

    Gegen diese Entscheidung hat der Verein am 6. Juni 2019 Beschwerde beim belgischen Schiedsgericht für den Sport eingelegt. Bis zu dessen Entscheidung kann das Urteil nicht vollzogen werden.[4] Am 10. Juli 2019 entschied das Schiedsgericht, dass die Aberkennung des Aufstieges nicht zu den möglichen Sanktionen gehört. Damit spielt der KV Mechelen in der Saison 2019/20 in der ersten Division.[5]

    Play-offs 2Bearbeiten

    AbstiegsrundeBearbeiten

    TabelleBearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte Bonus Gesamt
     1. Oud-Heverlee Löwen  6  4  1  1 011:300  +8 13 15 28
     2. KSV Roeselare  6  2  2  2 008:700  +1 08 17 25
     3. Lommel SK (N)  6  2  1  3 005:500  ±0 07 16 23
     4. AFC Tubize  6  1  2  3 003:120  −9 05 12 17

    Platzierungskriterien: 1. Punkte – (2. nicht aufgerundete Bonuspunkte) – 3. Siege – 4. Tordifferenz
    Pkt. 2 kam de facto in dieser Saison nicht zum Tragen, da bei allen vier Vereinen ein halber Punkt aufgerundet wurde.

  • Abstieg in die 1. Division Amateure 2019/20
  • (N) Neuaufsteiger aus der 1. Division Amateure 2017/18

    KreuztabelleBearbeiten

    Abstiegsrunde[1]   LOM    
    KSV Roeselare 0:1 2:2 4:0
    Lommel SK 0:1 0:2 3:0
    Oud-Heverlee Löwen 3:0 1:0 0:1
    AFC Tubize 1:1 1:1 0:3

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. a b c Ergebnisse und Tabellen 2018/19. In: soccerway.com. Abgerufen am 25. August 2018.
    2. Noah Fajersztajn: La Pro League prend acte. In: sport.be. Jupiler League, 1. Juni 2019, abgerufen am 2. Juni 2019 (französisch).
    3. Matchfixing-Prozess: Mechelen steigt ab, Waasland-Beveren freigesprochen. Belgischer Rundfunk, 1. Juni 2019, abgerufen am 2. Juni 2019.
    4. KV Mechelen in beroep bij het bas. KV Mechelen, 6. Juni 2019, abgerufen am 6. Juni 2019 (niederländisch).
    5. Patrice Sintzen: Le FC Malines et Waasland-Beveren joueront en Jupiler Pro League. In: sport.be. Jupiler League, 10. Juli 2019, abgerufen am 10. Juli 2019 (französisch).