2. Division (Belgien) 1946/47

Die Zweite Division 1946/47 war die 30. Spielzeit der zweithöchsten belgischen Spielklasse im Männerfußball. Sie begann im September 1946 und endete im Mai 1947.

2. Division (Belgien) 1946/47
Meister Royal Uccle Sport
Sporting Charleroi
Aufsteiger Royal Uccle Sport
Sporting Charleroi
Relegation ↑ Excelsior Hasselt
Racing Lokeren
Absteiger RFC Vilvoorde
Crossing Schaerbeek
RFC Union Huy
RCS Halle
AS Ostende KM
FC Kapellen KM
KSC Menen
VV Oude God Sport
Racing Lokeren
Mannschaften 2 × 17
Spiele 544
Tore 2.176  (ø 4 pro Spiel)
Torschützenkönig Gr. A: Émile Binet (RFC Seraing)
Gr. B: Léon Gillaux (Sp. Charleroi)
Zweite Division 1945/46
Erste Division 1946/47

ModusBearbeiten

Gespielt wurde in zwei Gruppen zu jeweils 17 Vereinen. Jedes Team spielte aufgeteilt in einer Hin- und einer Rückrunde jeweils zwei Mal gegeneinander. Die beiden Tabellenersten stiegen in die Erste Division auf, während insgesamt neun Mannschaften in die Dritte Division abstiegen.

AbschlusstabellenBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Royal Uccle Sport  32  20  7  5 104:400 2,60 47:17
 2. FC Turnhout  32  20  5  7 080:450 1,78 45:19
 3. RFC Tilleur (A)  32  18  6  8 072:480 1,50 42:22
 4. Daring Club Brüssel SR  32  16  6  10 073:470 1,55 38:26
 5. FC Verbroedering Geel  32  18  2  12 087:550 1,58 38:26
 6. FC Herentals  32  15  7  10 069:610 1,13 37:27
 7. FC Beringen  32  18  1  13 077:570 1,35 37:27
 8. RFC Seraing  32  14  6  12 084:670 1,25 34:30
 9. RFC Fléron  32  14  5  13 058:540 1,07 33:31
10. Stade Waremme (N)  32  12  7  13 073:740 0,99 31:33
11. KSV Cercle Tongeren  32  14  3  15 077:840 0,92 31:33
12. FC Mol Sport (N)  32  12  5  15 068:840 0,81 29:35
13. Excelsior Hasselt  32  13  3  16 063:710 0,89 29:35
14. RFC Vilvoorde  32  11  6  15 070:780 0,90 28:36
15. Crossing Schaerbeek  32  8  4  20 049:840 0,58 20:44
16. RFC Union Huy  32  5  6  21 053:106 0,50 16:48
17. RCS Halle  32  4  1  27 029:131 0,22 09:55

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. geringere Anzahl der Niederlagen – 3. Torquotient

  • Aufsteiger in die Erste Division
  • Teilnahme an der Relegation gegen den Abstieg
  • Absteiger in die Dritte Division
  • (A) Absteiger aus der Ersten Division
    (N) Neuaufsteiger

    Gruppe BBearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. Sporting Charleroi  32  23  7  2 114:300 3,80 53:11
     2. Stade Löwen  32  22  5  5 089:380 2,34 49:15
     3. RC Mechelen KM  32  21  6  5 103:290 3,55 48:16
     4. Racing Tirlemont  32  15  8  9 055:450 1,22 38:26
     5. Royal Courtrai Sport  32  16  5  11 058:400 1,45 37:27
     6. UR Namur  32  12  9  11 062:540 1,15 33:31
     7. RCS Brügge (A)  32  13  7  12 054:500 1,08 33:31
     8. RFC Ronse  32  13  7  12 046:460 1,00 33:31
     9. RRC Tournaisien  32  14  3  15 063:810 0,78 31:33
    10. Vigor Hamme  32  11  8  13 043:550 0,78 30:34
    11. RAS Ronse  32  11  8  13 047:590 0,80 30:34
    12. KFC Tubantia  32  10  7  15 039:650 0,60 27:37
    13. Racing Lokeren  32  11  5  16 033:710 0,46 27:37
    14. AS Ostende KM  32  10  2  20 053:910 0,58 22:42
    15. FC Kapellen KM (N)  32  9  2  21 048:820 0,59 20:44
    16. KSC Menen (N)  32  7  5  20 045:680 0,66 19:45
    17. VV Oude God Sport  32  5  4  23 038:860 0,44 14:50

    Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. geringere Anzahl der Niederlagen – 3. Torquotient

  • Aufsteiger in die Erste Division
  • Teilnahme an der Relegation gegen den Abstieg
  • Absteiger in die Dritte Division
  • (A) Absteiger aus der Ersten Division
    (N) Neuaufsteiger

    RelegationBearbeiten

    Der neunte Absteiger wurde unter den beiden Dreizehntplatzierten ermittelt.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    Excelsior Hasselt 11:30 Racing Lokeren 4:1 7:2

    WeblinksBearbeiten