2. Division (Belgien) 2013/14

2. Division 2013/14
Meister KVC Westerlo
Aufsteiger KVC Westerlo
Royal Excel Mouscron
Relegation ↑ KAS Eupen
VV St. Truiden
Royal Excel Mouscron
Relegation ↓ Hoogstraten VV
Absteiger RWDM Brüssel
CS Visé
Hoogstraten VV
Mannschaften 18
Spiele 306  + 12 Play-off-Spiele
Tore 832  (ø 2,62 pro Spiel)
Torschützenkönig ElfenbeinküsteElfenbeinküste Jean Koffi
(KVC Westerlo)
2. Division 2012/13
1. Division 2013/14

Die Zweite Division 2013/14 war die 97. Spielzeit der zweithöchsten belgischen Spielklasse im Männerfußball. Sie begann am 2. August 2013 und endete am 27. April 2014.[1]

ModusBearbeiten

Die 18 Vereine spielten an insgesamt 34 Spieltagen aufgeteilt in einer Hin- und einer Rückrunde jeweils zwei Mal gegeneinander.

Die 34 Spieltage wurden in drei Etappen unterteilt: (1 bis 10, 11 bis 22 und 23 bis 34). Der Tabellenerste und Meister stieg direkt auf. Der zweite Aufsteiger wurde in einer Play-off-Runde mit vier Mannschaften ermittelt. Daran nahmen die jeweiligen Gewinner der drei Etappen, sowie der Vorletzte der 1. Division teil. Hatte der Meister oder ein anderer Verein mehr als eine Etappe gewonnen, wurde die allgemeine Rangliste genommen.

RWDM Brüssel wurde nach Saisonende aufgelöst. Dazu stieg der Letzte direkt in die dritte Division ab, der Vorletzte musste in die Relegation.

VereineBearbeiten

Verein Stadt Stadion Stadionkapazität
Eendracht Aalst Aalst Pierre Cornelisstadion 6.294
Royal Antwerpen Antwerpen Bosuilstadion 16.6490
Royal Boussu Dour Borinage Boussu Stade Robert Urbain 8.500
FC Brüssel Brüssel Edmond Machtensstadion 15.2660
KFC Dessel Sport Dessel Armand Melisstadion 4.284
KAS Eupen Eupen Kehrwegstadion 8.363
ASV Geel Geel Stadion De Leunen 10.0220
KSK Heist Heist-op-den-Berg Gemeentelijk Sportcentrum 3.000
Hoogstraten VV Hoogstraten Sportcomplex Seminarie 5.000
Lommel United Lommel Stedelijk Sportstadion 12.5000
Royal Excel Mouscron Mouscron Stade Le Canonnier 11.3000
KSV Roeselare Roeselare Schiervelde Stadion 9.593
VV St. Truiden Sint-Truiden Stayen 11.9600
AFC Tubize Tubize Stade Leburton 4.000
Royal Excelsior Virton Virton Stade Yvan Georges 3.622
CS Visé Visé Stade de la cité de l'oie 5.200
KVC Westerlo Westerlo Het Kuipje 7.982
Royal White Star Woluwe Woluwe-Saint-Lambert Stade Edmond Machtens 15.2660

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. KVC Westerlo  34  24  6  4 067:230 +44 78
 2. KAS Eupen  34  22  8  4 075:270 +48 74
 3. VV St. Truiden  34  20  7  7 051:310 +20 67
 4. Royal Excel Mouscron  34  20  6  8 053:270 +26 66
 5. Lommel United  34  16  11  7 056:340 +22 59
 6. AFC Tubize  34  15  9  10 059:450 +14 54
 7. Royal Antwerpen  34  13  10  11 047:350 +12 49
 8. RWDM Brüssel 1  34  12  9  13 038:410  −3 45
 9. Royal Boussu Dour Borinage  34  12  9  13 045:510  −6 45
10. ASV Geel (N)  34  11  10  13 045:490  −4 43
11. Eendracht Aalst  34  11  9  14 037:490 −12 42
12. Royal White Star Woluwe  34  10  10  14 037:380  −1 40
13. Royal Excelsior Virton (N)  34  10  8  16 047:480  −1 38
14. KFC Dessel Sport  34  10  5  19 037:600 −23 35
15. KSV Roeselare  34  8  11  15 041:620 −21 35
16. KSK Heist  34  7  10  17 038:740 −36 31
17. Hoogstraten VV (N)  34  7  7  20 033:610 −28 28
18. CS Visé  34  2  7  25 026:770 −51 13

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Siege – 3. Tordifferenz

1 RWDM Brüssel wurde nach Saisonende aufgelöst.[2]
  • Aufsteiger in die 1. Division
  • Teilnahme an der Play-off-Runde zum Aufstieg
  • Verein wurde nach Saisonende aufgelöst.
  • Teilnahme an der Relegation gegen den Abstieg
  • Absteiger in die Dritte Division
  • (A) Absteiger aus der 1. Division
    (N) Neuaufsteiger

    Play-off-RundeBearbeiten

    Tabelle
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Royal Excel Mouscron  6  3  2  1 009:600  +3 11
     2. KAS Eupen  6  2  2  2 009:110  −2 08
     3. VV St. Truiden  6  2  1  3 010:120  −2 07
     4. Oud-Heverlee Löwen  6  2  1  3 006:500  +1 07

    Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Siege – 3. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 4. Tordifferenz – 5. geschossene Tore

  • Absteiger in die Zweite Division
  • Kreuztabelle
    MOU      
    Royal Excel Mouscron 0:1 2:1 1:0
    KAS Eupen 2:2 2:2 0:3
    VV St. Truiden 2:4 2:3 2:1
    Oud-Heverlee Löwen 0:0 2:1 0:1

    RelegationBearbeiten

    Hoogstraten VV schied im Halbfinale der Relegation aus. Den Platz in der Zweiten Division übernahm Patro Eisden Maasmechelen.

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. First Division B 2013/14. In: soccerway.com. Abgerufen am 24. August 2018.
    2. LE RWDM Brussels cesse d'exister. In: dhnet.be. 24. Juni 2014, abgerufen am 24. August 2018.