2. Division (Belgien) 1989/90

2. Division (Belgien) 1989/90
Meister RWD Molenbeek
Aufsteiger RWD Molenbeek
KRC Genk
Relegation ↑ Boom FC
KFC Zwarte Leeuw
KRC Genk
SK Lommel
Absteiger RFC Seraing
Berchem Sport
Mannschaften 16
Spiele 240  + 12 Play-off-Spiele
Tore 615  (ø 2,44 pro Spiel)
Torschützenkönig Jan De Laet (KTH Diest)
NiederlandeNiederlande Harm van Veldhoven (RWDM)
Zweite Division 1988/89
Erste Division 1989/90

Die Zweite Division 1989/90 war die 73. Spielzeit der zweithöchsten belgischen Spielklasse im Männerfußball. Sie begann im September 1989 und endete im Mai 1990.

ModusBearbeiten

Die 16 Vereine spielten an insgesamt 30 Spieltagen aufgeteilt in einer Hin- und einer Rückrunde jeweils zwei Mal gegeneinander.

Die 30 Spieltage wurden in drei Etappen unterteilt: (1 bis 10, 11 bis 20 und 21 bis 30). Der Tabellenerste und Meister stieg direkt auf. Der zweite Aufsteiger wurde in einer Play-off-Runde mit vier Mannschaften ermittelt. Daran nahmen der Tabellenzweite, sowie die jeweiligen Gewinner der drei Etappen teil. Hatte der Meister, Zweitplatzierte oder ein anderer Verein mehr als eine Etappe gewonnen, wurde die allgemeine Rangliste genommen.

Die Teams auf den letzten zwei Rängen stiegen in die dritte Division ab.

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. RWD Molenbeek (A)  30  18  10  2 056:170 +39 46:14
 2. Boom FC  30  15  12  3 049:290 +20 42:18
 3. KFC Zwarte Leeuw (N)  30  14  8  8 036:260 +10 36:24
 4. KRC Genk (A) 1  30  13  10  7 050:370 +13 36:24
 5. SK Lommel  30  13  9  8 044:350  +9 35:25
 6. KFC Eeklo  30  11  11  8 039:350  +4 33:27
 7. KTH Diest  30  9  14  7 041:390  +2 32:28
 8. KFC Verbroedering Geel  30  11  8  11 038:310  +7 30:30
 9. Patro Eisden  30  11  8  11 037:360  +1 30:30
10. Eendracht Aalst  30  8  10  12 030:420 −12 26:34
11. Sint-Niklase SKE (N)  30  8  9  13 032:480 −16 25:35
12. Racing Jet Brüssel  30  7  10  13 035:480 −13 24:36
13. Stade Löwen  30  7  9  14 034:480 −14 23:37
14. KSK Tongeren  30  6  11  13 030:420 −12 23:37
15. RFC Seraing  30  6  9  15 026:480 −22 21:39
16. Berchem Sport  30  7  4  19 038:540 −16 18:42

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Siege – 3. Tordifferenz

1 Der KRC Genk entstand aus der Fusion von KFC Winterslag und KSV THOR Waterschei.
  • Aufsteiger in die Erste Division
  • Teilnahme an der Play-off-Runde zum Aufstieg
  • Absteiger in die Dritte Division
  • (A) Absteiger aus der Ersten Division
    (N) Neuaufsteiger

    Play-off-RundeBearbeiten

    Tabelle
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. KRC Genk  6  4  0  2 011:600  +5 08:40
     2. KFC Zwarte Leeuw  6  3  0  3 010:130  −3 06:60
     3. SK Lommel  6  2  1  3 009:900  ±0 05:70
     4. Boom FC  6  2  1  3 005:700  −2 05:70
  • Aufsteiger in die Erste Division
  • Kreuztabelle
    Relegation GNK ZWA LOM BOO
    KRC Genk 1:0 0:2 1:0
    KFC Zwarte Leeuw 2:7 2:1 1:2
    SK Lommel 2:0 2:4 1:1
    Boom FC 0:2 0:1 2:1

    WeblinksBearbeiten