Hauptmenü öffnen
TFF 1. Lig 2016/17
Tff 1lig.png
Herbstmeister Eskişehirspor
Meister Sivasspor
Aufsteiger Evkur Yeni Malatyaspor
Sivasspor
Relegation ↑ Göztepe Izmir
Absteiger Şanlıurfaspor
Bandırmaspor
Mersin İdman Yurdu
Mannschaften 18
Spiele 306  + 5 Play-off-Spiele
Tore 829  (ø 2,67 pro Spiel)
Torschützenkönig BeninBenin Mickaël Poté
(Adana Demirspor)
TFF 1. Lig 2015/16
Süper Lig 2016/17

Die TFF 1. Lig 2016/17 war die 54. Spielzeit der zweithöchsten türkischen Spielklasse im Fußball der Männer. Sie begann am 19. August 2016 mit der Begegnung zwischen Denizlispor und dem Aufsteiger Bandırmaspor und endete am 4. Juni 2017 mit dem Play-off-Finale zwischen Eskişehirspor gegen Göztepe Izmir.

TeilnehmerBearbeiten

Zu Saisonbeginn waren zu den von der vorherigen Saison verbleibenden 12 Mannschaften, die drei Absteiger aus der erstklassigen Süper Lig Mersin İdman Yurdu, Sivasspor, Eskişehirspor und die drei Aufsteiger aus der drittklassigen TFF 2. Lig Ümraniyespor[1], Manisaspor[2], Bandırmaspor hinzugekommen.

Der Erstligaabsteiger Mersin İdman Yurdu kehrte damit nach zweijähriger Erstligazugehörigkeit wieder in die 1. Lig zurück, wohingegen Eskişehirspor nach achtjähriger und Sivasspor nach elfjähriger Erstligazugehörigkeit wieder an der zweithöchsten türkischen Spielklasse teilnahmen. Der Aufsteiger Manisaspor kehrte als Drittligameister nach einjähriger, Bandırmaspor als Play-off-Sieger der TFF 2. Lig nach 13-Jähriger zurück, während Ümraniyespor als Drittligameister zum ersten Mal in seiner Vereinshistorie in die 1. Lig aufstieg.

Mannschaften 2016/17Bearbeiten

Mannschaft Stadt Gründung In der Liga seit Letzte Saison Zweitligaspielzeiten
Sivasspor (Absteiger) Sivas 1967 2016 16.1 25
Eskişehirspor (Absteiger) Eskişehir 1965 2016 17.1 16
Mersin İdman Yurdu (Absteiger) Mersin 1912 2004 18.1 35
Adana Demirspor Adana 1940 2012 4. 28
Balıkesirspor Balıkesir 1966 2015 6. 26
Elazığspor Elazığ 1967 2014 5. 27
Giresunspor Giresun 1967 2014 7. 28
Büyükşehir Gaziantepspor Gaziantep 1998 2005 8. 16
Samsunspor Samsun 1965 2012 9. 22
Altınordu Izmir Izmir 1923 2014 10. 25
Yeni Malatyaspor Malatya 1986 2015 11. 3
Boluspor Bolu 1965 2007 12. 23
Göztepe Izmir Izmir 1925 2015 13. 25
Şanlıurfaspor Şanlıurfa 1969 2012 14. 20
Denizlispor Denizli 1966 2010 15. 32
Ümraniyespor (Aufsteiger) Istanbul 1938 2016 1.2 1
Manisaspor (Aufsteiger) Manisa 1965 2016 1.2 28
Bandırmaspor (Aufsteiger) Bandırma 1965 2016 3.2,3 26
1 Platzierung in der Süper Lig
2 Platzierung in der TFF 2. Lig
3 Aufstieg über Play-off-Sieg der TFF 2. Lig
Vereine der TFF 1. Lig 2016/17

Besondere VorkommnisseBearbeiten

  • Infolge von unterschiedlichen Regelverstößen verhängt die FIFA im Oktober 2016 gleich mehreren Zweitligisten Strafen in Form von Punktabzügen. So wurden den Vereinen Adana Demirspor, Denizlispor, Manisaspor und Mersin İdman Yurdu drei Punkte und Elazığspor gleich 12 Punkte abgezogen.[3] Der türkische Fußballverband entschied am 10. November 2016, dass Elazığspor statt der 12 Punkte lediglich sechs Punkte abgezogen werden.[4]
  • Während der Nachspielzeit des Meisterschaftsspiels zwischen Göztepe Izmir und Eskişehirspor am 23. Oktober 2016 verließ die Mannschaft von Eskişehirspor aus Protest den Platz. Zu dem Zeitpunkt führte die Heimmannschaft Göztepe Izmir mit 2:1. Vier Tage später gab der türkische Fußballverband bekannt, dass das Spiel mit 3:0 gewertet wird und Eskişehirspor drei Punkte abgezogen werden.

StatistikenBearbeiten

Tabellenführer
 
Tabellenletzter
 

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Sivasspor (A)  34  17  11  6 051:270 +24 62
 2. Evkur Yeni Malatyaspor  34  18  7  9 047:400  +7 61
 3. Eskişehirspor4 (A)  34  16  11  7 062:430 +19 56
 4. Boluspor  34  16  6  12 056:530  +3 54
 5. Göztepe Izmir  34  15  8  11 055:510  +4 53
 6. Giresunspor  34  15  8  11 040:340  +6 53
 7. Altınordu Izmir  34  14  11  9 045:370  +8 53
 8. Ümraniyespor (N)  34  12  12  10 042:380  +4 48
 9. Balıkesirspor  34  10  12  12 056:480  +8 42
10. Elazığspor4  34  12  11  11 043:350  +8 41
11. Denizlispor4  34  11  10  13 046:450  +1 40
12. Manisaspor4 (N)  34  11  9  14 047:530  −6 39
13. Büyükşehir Gaziantepspor  34  9  10  15 037:460  −9 37
14. Adana Demirspor4  34  8  15  11 047:510  −4 36
15. Samsunspor  34  9  9  16 027:460 −19 36
16. Şanlıurfaspor  34  9  9  16 038:460  −8 36
17. Bandırmaspor (N)  34  9  8  17 043:520  −9 35
18. Mersin İdman Yurdu4 (A)  34  6  11  17 035:710 −36 26

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

4 Infolge von unterschiedlichen Regelverstößen wurden den Vereinen Adana Demirspor, Denizlispor, Manisaspor und Mersin İdman Yurdu drei Punkte und Elazığspor sechs Punkte abgezogen. Eskişehirspor wurden ebenfalls drei Punkte abgezogen, nachdem die Mannschaft, während des Gastspiels bei Göztepe Izmir, den Platz verließ.
  • Direkter Aufstieg in die Süper Lig 2017/18
  • Play-off-Sieger und letzter Aufsteiger
  • Teilnahmeplatz für die Play-offs
  • Abstieg in die TFF 2. Lig 2017/18
  • (A) Absteiger aus der Süper Lig 2015/16
    (N) Neuling aus der TFF 2. Lig 2015/16

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2016/17                                    
      Sivasspor 2:0 6:0 0:0 0:0 1:1 2:0 1:0 2:1 2:1 4:0 3:1 3:0 2:0 1:2 2:0 0:0 3:0
      Eskişehirspor 2:2 6:0 2:4 3:1 3:2 1:0 2:2 6:1 3:0 2:0 1:1 4:0 1:1 0:3 1:5 0:0 4:1
      Mersin İdman Yurdu 1:0 0:4 2:2 0:2 1:4 0:2 0:3 3:0 1:1 1:3 2:2 5:6 3:2 0:0 0:0 0:2 1:0
      Adana Demirspor 1:1 0:1 0:0 1:0 1:2 1:2 4:1 1:0 2:2 1:2 1:2 2:1 0:0 2:1 1:1 3:3 1:4
      Elazığspor 1:1 0:0 3:0 4:2 5:1 2:0 0:0 2:1 0:0 1:2 0:2 5:2 0:0 0:3 2:2 1:0 2:0
      Balıkesirspor 1:1 1:2 3:3 4:2 4:1 0:1 0:0 5:0 1:1 2:2 1:2 2:1 1:1 1:2 1:2 3:1 5:0
      Giresunspor 1:2 0:0 1:0 1:1 2:1 1:0 2:1 3:0 1:0 1:1 1:2 1:1 3:1 1:0 3:1 2:0 1:0
      Büyükşehir Gaziantepspor 2:1 0:1 1:2 1:1 0:3 1:1 2:1 3:0 1:4 1:2 1:2 1:1 2:0 1:1 1:0 2:1 3:1
    Samsunspor 0:0 1:2 1:1 0:0 0:0 1:0 1:0 0:0 0:0 3:0 3:0 1:2 2:1 1:0 1:2 2:2 0:0
      Altınordu Izmir 0:0 3:0 3:1 2:1 0:0 1:0 2:2 2:0 0:2 1:0 2:0 0:1 2:0 2:1 1:1 1:1 1:1
      Evkur Yeni Malatyaspor 0:0 1:2 2:1 1:1 1:0 2:1 1:1 2:0 1:0 2:0 1:1 1:0 2:1 3:1 3:1 2:1 0:1
      Boluspor 4:1 2:2 0:2 2:1 1:2 2:3 4:1 2:1 2:1 3:2 1:5 1:0 0:2 2:0 4:0 1:0 4:1
      Göztepe Izmir 0:1 3:05 2:0 3:2 1:1 1:1 2:1 2:2 4:1 3:2 2:0 1:0 2:0 2:4 1:0 0:1 3:3
      Şanlıurfaspor 2:1 1:1 1:1 1:2 2:1 2:3 1:1 0:0 1:2 3:0 1:2 4:0 2:2 0:1 2:0 1:0 1:0
      Denizlispor 2:3 1:0 2:2 1:1 0:0 1:1 2:1 2:1 0:1 1:2 1:1 3:2 1:1 2:4 1:2 0:2 3:1
      Manisaspor 0:1 3:3 2:0 1:2 1:0 1:1 1:2 2:0 0:0 0:2 0:2 2:2 0:3 2:0 3:2 5:2 6:2
      Ümraniyespor 4:1 2:2 2:2 1:1 2:1 2:0 1:0 2:1 1:0 1:2 1:0 2:2 0:1 1:0 1:1 1:1 0:0
      Bandırmaspor 0:1 0:1 3:0 2:2 1:2 0:0 0:0 1:2 2:0 2:3 5:0 1:0 3:1 4:0 0:0 4:0 0:2
    5 Das Spiel zwischen Göztepe Izmir und Eskişehirspor musste vom Schiedsrichter Serkan Tokat beim Spielstand von 2:1 in der Nachspielzeit abgebrochen werden, da Eskişehirspor aus Protest den Platz verließ. Das Spiel wurde vom türkischen Fußballverband mit 3:0 gewertet.

    TorschützenlisteBearbeiten

    Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch nach Nachnamen bzw. Künstlernamen sortiert.[5]

    Rang Name Mannschaft Tore davon 11 m
    01. Benin  Mickaël Poté Adana Demirspor 24 5
    02. Nordmazedonien  Adis Jahović Göztepe Izmir 21 2
    03. Niederlande  Rydell Poepon Boluspor 20 0
    04. Brasilien  Bruno Mezenga Eskişehirspor 16 1
    05. Kamerun  Christian Bekamenga Balıkesirspor 14 0
    06. Senegal  Boubacar Dialiba Yeni Malatyaspor 13 0
    Brasilien  André Santos Boluspor 0
    08. Turkei  İbrahim Akdağ Ümraniyespor 12 6
    Turkei  Atabey Çiçek Bandırmaspor 1
    Turkei  Semih Şentürk Eskişehirspor 1
    11. Turkei  Bahattin Köse Manisaspor 11 0
    Turkei  Mehmet Umut Nayir Göztepe Izmir 3
    Turkei  Özgürcan Özcan Giresunspor 4
    Schweden  Erkan Zengin Eskişehirspor 5
    Stand: 20. Mai 2017[6][7]

    Play-offsBearbeiten

    Halbfinale

    • Hinspiele: 25. Mai 2017
    • Rückspiele: 29. Mai 2017
    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    Giresunspor 3:4   Eskişehirspor 3:3 (2:2) 0:1 (0:1)
    Göztepe Izmir 4:0   Boluspor 2:0 (1:0) 2:0 (0:0)

    Finale

    Paarung   Eskişehirspor  Göztepe Izmir
    Ergebnis 1:1 n. V., 2:3 i. E.
    Datum 4. Juni 2017 um 20.30 Uhr (MEZ)
    Stadion Antalya Stadyumu, Antalya
    Schiedsrichter Ali Palabıyık (Ankara)
    Tore 1:0 Chikeluba Ofoedu (53.)
    1:1 Adis Jahovic (90.+5)
    Elfmeterschießen:
      1:0 Erkan Zengin
      1:1 Adis Jahović
      2:1 Bruno Mezenga
      2:2 Mehmet Nayir
      2:2 Kamil Ahmet Çörekçi
      2:2 Aleksandre Kobakhidze
      2:2 Uğur İnceman
      2:2 Murat Akın
      2:2 Semih Şentürk
      2:3 Sinan Özkan
    Eskişehirspor Ruud BoffinTarık Çamdal, Hakan Çinemre, Uğur İnceman, Kamil Ahmet ÇörekçiErkan Zengin (C) , Hürriyet Gücer (116. Semih Şentürk), Dorukhan Toköz (95. Jerry Akaminko), Chikeluba Ofoedu (78. Axel Méyé), Hasan AcarBruno Mezenga
    Trainer: Mustafa Denizli
    Göztepe Izmir Günay GüvençCanberk Dilaver, Léo Schwechlen, Emre Can Coşkun, Tanju Kayhan (85. Murat Akın) – Halil Akbunar (C)  (85. Sinan Özkan), Jean-Jacques Gosso, Prince Segbefia, Tayfur Bingöl (85. Aleksandre Kobakhidze) – Mehmet Nayir, Adis Jahović
    Trainer: Yılmaz Vural
    Gelbe Karten   Chikeluba Ofoedu (45.+16), Tarık Çamdal (82.), Dorukhan Toköz (90.+12) – Göktuğ Bakırbaş (45.+16), Tanju Kayhan (64.)
    Besonderheiten Göztepe Izmir ist als Sieger in die Süper Lig aufgestiegen.

    TrainerBearbeiten

    Trainerwechsel vor der SaisonBearbeiten

    Verein Trainer Grund Datum Nachfolger
      Adana Demirspor Turkei  Yılmaz Vural Vertragsauflösung Juni 2016 Turkei  Erkan Sözeri[8]
      Boluspor Turkei  Çetiner Erdoğan Interimslösung Juni 2016 Belgien  Fuat Çapa[9]
      Eskişehirspor Turkei  Samet Aybaba Vertragsauflösung Juni 2016 Turkei  Alpay Özalan[10]
      Giresunspor Turkei  Erkan Sözeri Vertragsende Juni 2016 Turkei  Mustafa Kaplan[11]
      Göztepe Izmir Turkei  Mehmet Aurélio Vertragsende Juni 2016 Turkei  Okan Buruk[12]
      Şanlıurfaspor Turkei  Erhan Altın Vertragsende Juni 2016 Turkei  Ünal Karaman[13]
      Sivasspor Turkei  Mesut Bakkal Vertragsende Juni 2016 Turkei  Osman Özköylü[14]
      Mersin İdman Yurdu Turkei  Serkan Damla Interimslösung 19. Juli 2016 Turkei  Levent Arıkdoğan[15]
      Manisaspor Turkei  Mehmet Altıparmak Rücktritt 19. August 2016[16] Turkei  Koray Palaz[17]

    Trainerwechsel während der SaisonBearbeiten

    Verein Trainer Grund Datum Nachfolger
    Samsunspor Turkei  Engin Korukır Rücktritt 20. September 2016[18] Turkei  Kenan Yelek (Interimstrainer)
    Turkei  Kenan Yelek Interimslösung 7. Oktober 2016 Turkei  Osman Özköylü[19]
      Balıkesirspor Turkei  Reha Erginer Rücktritt 23. September 2016[20] Turkei  Can Cangök
      Sivasspor Turkei  Osman Özköylü Vertragsauflösung 28. September 2016[21] Turkei  Mesut Bakkal[22]
      Manisaspor Turkei  Koray Palaz Rücktritt 1. Oktober 2016[23] Turkei  Sait Karafırtınalar
      Adana Demirspor Turkei  Erkan Sözeri Vertragsauflösung 3. Oktober 2016[24] Turkei  Engin İpekoğlu
      Ümraniyespor Turkei  Ahmet Taşyürek Vertragsauflösung 18. Oktober 2016 Turkei  Erkan Sözeri
      Denizlispor Turkei  Selahattin Dervent Vertragsauflösung 21. Oktober 2016 Turkei  Ali Tandoğan
      Mersin İdman Yurdu Turkei  Levent Arıkdoğan Rücktritt 28. Oktober 2016 Turkei  Yusuf Şimşek
      Bandırmaspor Turkei  İsmail Ertekin Rücktritt 1. November 2016 Turkei  Feyyaz Uçar
      Büyükşehir Gaziantepspor Turkei  Bülent Bölükbaşı Rücktritt 7. November 2016[25] Turkei  Vedat Özsoylu (Interimstrainer)
    Turkei  Vedat Özsoylu Interimslösung 10. November 2016 Turkei  Metin Diyadin
      Elazığspor Turkei  Ogün Temizkanoğlu Vertragsauflösung 9. November 2016 Turkei  Bayram Bektaş[26]
      Giresunspor Turkei  Mustafa Kaplan Vertragsauflösung 9. November 2016 Turkei  Yücel İldiz[27]
      Şanlıurfaspor Turkei  Ünal Karaman Rücktritt 20. November 2016[28] Turkei  İhsan Karabulut (Interimstrainer)
    Turkei  İhsan Karabulut Interimslösung 29. November 2016 Turkei  Kemal Kılıç[29]
      Mersin İdman Yurdu Turkei  Yusuf Şimşek Rücktritt 18. Januar 2017 Turkei  Memduh Özbalta
      Eskişehirspor Turkei  Alpay Özalan Vertragsauflösung 13. Februar 2017[30] Turkei  Mustafa Denizli
      Bandırmaspor Turkei  Feyyaz Uçar Rücktritt 19. Februar 2017[31] Turkei  Yusuf Şimşek
      Büyükşehir Gaziantepspor Turkei  Metin Diyadin Rücktritt 20. Februar 2017[32] Turkei  Oğuz Çetin
      Mersin İdman Yurdu Turkei  Memduh Özbalta Interimslösung 18. Januar 2017 Turkei  Levent Eriş
      Şanlıurfaspor Turkei  Kemal Kılıç Entlassung 4. März 2017[33] Turkei  Ogün Temizkanoğlu
      Göztepe Izmir Turkei  Okan Buruk Rücktritt 19. März 2017[34] Turkei  Yılmaz Vural
      Sivasspor Turkei  Mesut Bakkal Rücktritt 19. März 2017[35] Turkei  Samet Aybaba
      Denizlispor Turkei  Ali Tandoğan Rücktritt 7. April 2017 Turkei  Mehmet Ali Keskinler (Interimstrainer)
    Turkei  Mehmet Ali Keskinler Interimslösung April 2017 Turkei  Ali Yalçın
      Bandırmaspor Turkei  Yusuf Şimşek Rücktritt 10. April 2017 Turkei  Mustafa Uğur
      Büyükşehir Gaziantepspor Turkei  Oğuz Çetin Vertragsauflösung 13. April 2017 Turkei  Hüseyin Kalpar
      Adana Demirspor Turkei  Engin İpekoğlu Rücktritt 2. Mai 2017[36] Turkei  Tekin İncebaldır
      Şanlıurfaspor Turkei  Ogün Temizkanoğlu Entlassung 4. März 2017[37] Turkei  Hayati Soydaş


    SpielstättenBearbeiten

    Verein Stadion Kapazität Verein Stadion Kapazität
    Göztepe Izmir İzmir Atatürk Stadı (bis zum 6. Spieltag)
    Bornova Stadı (seit dem 8. Spieltag)
    51.295
    06.500
    Adana Demirspor 5 Ocak Fatih Terim Stadı 16.059
    Eskişehirspor Eskişehir Atatürk Stadı (bis zum 7. Spieltag)
    Osmanlı Stadı (9. Spieltag)
    Eskişehir Yeni Atatürk Stadı (seit dem 11. Spieltag)
    13.520
    20.000
    34.930
    Balıkesirspor Balıkesir Atatürk Stadı 15.800
    Şanlıurfaspor Şanlıurfa GAP Stadı 28.965 Denizlispor Denizli Atatürk Stadı 15.427
    Mersin Idman Yurdu Mersin Arena 25.497 Elazığspor Elazığ Atatürk Stadı 12.514
    Sivasspor Yeni 4 Eylül Stadyumu 27.532 Giresunspor Giresun Atatürk Stadı 12.191
    Gaziantep BB Kâmil Ocak Stadı 16.981 Yeni Malatyaspor Malatya İnönü Stadı
    Vodafone Arena (20. und 22. Spieltag)
    Başakşehir Fatih Terim Stadı (24. und 26. Spieltag)
    10.411
    41.903
    17.800
    Altınordu Izmir İzmir Atatürk Stadı (bis zum 9. Spieltag)
    Bornova Stadı (seit dem 12. Spieltag)
    51.295
    06.500
    Bandırmaspor Bandırma 17 Eylül Stadı 10.410
    Manisaspor Manisa 19 Mayıs Stadı 16.597 Boluspor Bolu Atatürk Stadı 08.881
    Samsunspor Samsun 19 Mayıs Stadı 16.480 Ümraniyespor Atatürk-Olympiastadion (bis zum 9. Spieltag)
    Ümraniye Şehir Stadı (seit dem 11. Spieltag)
    75.145
    n.v.

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. tff.org: "Ümraniyespor şampiyon oldu" (abgerufen am 18. April 2016)
    2. tff.org: "Ümraniyespor şampiyon oldu" (abgerufen am 18. April 2016)
    3. hurriyet.com.tr: TFF 1.Lig ekiplerinden Elazığspor'un 12 puanı silindi! (abgerufen am 28. Oktober 2016)
    4. tff.org: "Elazığspor'un 6 puanı iade edildi" (abgerufen am 21. November 2016)
    5. tff.org: PTT 1. Lig Gol Krallığı (abgerufen am 15. Mai 2016)
    6. Torjäger. TFF, abgerufen am 21. Mai 2017.
    7. Torschützenliste. Weltfussball.de, abgerufen am 21. Mai 2017.
    8. ntvspor.net: Erkan Sözeri, Adana Demirspor'da (abgerufen am 9. Juli 2016)
    9. ntvspor.net: Boluspor'da Çapa dönemi (abgerufen am 9. Juli 2016)
    10. ntvspor.net: Eskişehirspor'da Alpay Özalan dönemi (abgerufen am 9. Juli 2016)
    11. ntvspor.net: Giresunspor'da Kaplan dönemi! (abgerufen am 9. Juli 2016)
    12. ntvspor.net: Göztepe'de Buruk dönemi! (abgerufen am 9. Juli 2016)
    13. sabah.com.tr: Ünal Karaman imzayı attı (abgerufen am 9. Juli 2016)
    14. ntvspor.net: Sivas'ta Özköylü dönemi! (abgerufen am 9. Juli 2016)
    15. ntvspor.net: Mersin'de Arıkdoğan dönemi (abgerufen am 24. Juli 2016)
    16. ntvspor.net: Manisaspor'da şok istifa! (abgerufen am 19. August 2016)
    17. ntvspor.net: Manisaspor'da Koray Palaz dönemi (abgerufen am 30. August 2016)
    18. sporx.com: Samsunspor'da istifa kararı (abgerufen am 28. September 2016)
    19. ntvspor.net: Osman Özköylü imzayi attı (abgerufen am 9. Oktober 2016)
    20. hürriyet.com.tr: Balıkesirspor'da Erginer istifa etti (abgerufen am 28. September 2016)
    21. fanatik.com.tr: Sivasspor'da Osman Özköylü'yle yollar ayrıldı (abgerufen am 28. September 2016)
    22. ntvspor.net: Sivasspor yeniden Bakkal'a emanet (abgerufen am 4. Oktober 2016)
    23. ntvspor.net: Manisaspor'da istifa! (abgerufen am 4. Oktober 2016)
    24. ntvspor.net: Sözeri ile yollar ayrıldı (abgerufen am 4. Oktober 2016)
    25. sabah.com.tr: TFF 1. Lig'de istifa geldi (abgerufen am 21. November 2016)
    26. ntvspor.net: Elazığspor'da Bayram Bektaş dönemi! (abgerufen am 21. November 2016)
    27. ntvspor.net: Giresunspor'da Yücel İldiz dönemi! (abgerufen am 21. November 2016)
    28. ntvspor.net: Ünal Karaman istifa etti! (abgerufen am 21. November 2016)
    29. ntvspor.net: Şanlıurfaspor'da Kemal Kılıç dönemi (abgerufen am 21. November 2016)
    30. ntvspor.net: Eskişehirspor'da Alpay Özalan dönemi sona erdi (abgerufen am 14. Februar 2017)
    31. milliyet.com.tr: Feyyaz Uçar istifa etti (abgerufen am 21. Februar 2017)
    32. ntvspor.net: Metin Diyadin istifa etti! (abgerufen am 21. Februar 2017)
    33. ntvspor.net: Şanlıurfaspor'da Kılıç Dönemi sona erdi! (abgerufen am 5. März 2017)
    34. ntvspor.net: Göztepe'de Okan Buruk istifa etti! (abgerufen am 20. März 2017)
    35. ntvspor.net: Sivasspor'da Bakkal istifa etti! (abgerufen am 20. März 2017)
    36. sabah.com.tr: Adana Demirspor'da İncebaldır dönemi (abgerufen am 2. Mai 2017)
    37. ntvspor.net: Ogün Temizkanoğlu ile yollar ayrıldı! (abgerufen am 5. Mai 2017)