Hauptmenü öffnen
Türkiye 2. Futbol Ligi 1979/80
Meister Mersin İdman Yurdu (Gruppe A)
Kocaelispor (Gruppe B)
Aufsteiger Mersin İdman Yurdu, Kocaelispor
Relegation ↑ Boluspor
Mannschaften 2 × 16 = 32
Spiele 480  + 2 Relegationsspiele
Tore 1788  (ø 2,1 pro Spiel)
Torschützenkönig ?
2. Lig 1978/79
1. Lig 1979/80

Die Türkiye 2. Futbol Ligi 1979/80 war die 17. Spielzeit der zweithöchsten türkischen Spielklasse im professionellen Männer-Fußball. Sie wurde am 26. August 1979 mit dem 1. Spieltag begonnen und am 18. Mai 1980 mit dem 30. Spieltag abgeschlossen.

In der Saison 1979/80 wurde die TFF 1. Lig wie in der Vorsaison auch in zwei Gruppen unterteilt. Im Gegensatz zur Vorsaison wurde aber die Gesamtmannschaftszahl um ein Team erhöht, sodass beide Gruppen mit 16 Mannschaften ausgetragen wurden.[1] Ferner wurde die Gruppenbezeichnungsart der Vorsaison mit Roter Gruppe und Weißer Gruppe in eine alphabetische mit Gruppe A und Gruppe B umgeändert. Da in der nächsten Saison, der Saison 1980/81, im türkischen Profifußball die dritthöchste Spielklasse, die 3. Lig, abgeschafft werden sollte, wurde die Saison 1979/80 ohne Abstieg ausgetragen. Die Tabellenersten aller zwei Gruppen steigen direkt in die höhere Süper Lig auf. Zusätzlich zu den beiden Tabellenersten wurde durch eine Play-Off-Begegnung zwischen den Zweitplatzierten der dritte und letzte Aufsteiger ermittelt.

Zu Saisonbeginn waren zu den von der vorherigen Saison verbleibenden 25 Mannschaften die drei Absteiger aus der Süper Lig Boluspor, Samsunspor, MKE Kırıkkalespor und die vier Aufsteiger aus der damals drittklassigen TFF 3. Lig Giresunspor, Erzurumspor, Altınordu Izmir, Lüleburgazspor hinzugekommen.

Mersin İdman Yurdu erreichte die Meisterschaft der Gruppe A und damit nach zweijähriger Abstinenz wieder die Teilnahme in die Süper Lig. In der Gruppe B sicherte sich Kocaelispor die Meisterschaft und damit den ersten Aufstieg der Vereinshistorie in die Süper Lig. Boluspor erreichte durch den Play-Off-Sieg den direkten Wiederaufstieg in die Süper Lig.

Der türkische Fußballverband ließ durch ein Entscheidungsspiel zwischen den beiden Erstplatzierten den Meister der Liga bestimmen. In dieser Begegnung trat Kocaelispor gegen Mersin İdman Yurdu an und konnte durch ein Elfmeterschießen die Meisterschaft gewinnen. Der türkische Fußballverband erklärte aber im Nachhinein beide Vereine als Meister der TFF 1. Lig.[2]

2. Futbol Ligi Gruppe ABearbeiten

Vereine der Türkiye 2. Futbol Ligi 1979/80, Gruppe A

AbschlusstabelleBearbeiten

Rang Verein Sp. G U V Tore Diff. Punkte
01. Mersin İdman Yurdu 30 17 7 6 38:20 18 41
02. Boluspor (A) 30 16 7 7 38:19 19 39
03. Samsunspor (A) 30 14 8 8 34:20 14 36
04. MKE Ankaragücü 30 13 10 7 38:25 13 36
05. DÇ Karabükspor 30 12 9 9 25:27 −2 33
06. Giresunspor (N) 30 11 10 9 37:34 3 32
07. MKE Kırıkkalespor (A) 30 11 9 10 39:29 10 31
08. Şekerspor 30 8 13 9 30:28 2 29
09. Urfaspor 30 12 5 13 28:27 1 29
10. Sivasspor 30 11 6 13 26:39 −13 28
11. Konya İdman Yurdu 30 10 7 13 32:37 5 27
12. Erzurumspor (N) 30 7 12 11 22:27 −5 26
13. Sebat Gençlik SK 30 8 10 12 21:31 −10 26
14. Ankara Demirspor 30 8 9 13 21:33 −12 25
15. Elazığspor 30 7 8 15 20:38 −18 22
16. Eskişehir Demirspor 30 6 8 16 33:48 −15 20
Direkter Aufstieg in die Süper Lig
Play-off-Sieger und letzter Aufsteiger
Teilnahmeplatz für die Playoffs
Abstieg in die TFF 2. Lig
(A) Absteiger aus der Süper Lig
(N) Neuling aus der TFF 3. Lig

KreuztabelleBearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

1979/80                              
Mersin İdman Yurdu 0:0 1:0 4:1 2:1 4:0 2:0 2:0 1:0 3:1 1:0 3:2 3:1 0:0 2:0 2:0
Boluspor 2:0 0:1 2:1 0:0 1:1 2:0 1:0 2:1 4:0 5:1 1:0 2:0 1:0 3:0 1:0
Samsunspor 2:0 0:1 4:0 3:0 2:1 4:1 1:1 1:0 0:0 0:0 1:0 1:0 1:1 2:1 2:0
MKE Ankaragücü 1:0 1:0 2:0 0:1 3:1 3:2 0:0 3:0 4:0 1:1 1:0 2:0 2:0 2:0 4:0
DÇ Karabükspor 1:0 2:1 1:0 1:1 1:1 1:0 0:0 1:0 1:0 2:0 2:0 0:0 2:1 1:0 4:2
Giresunspor 2:1 2:0 3:0 1:1 3:0 1:1 4:1 1:1 4:1 1:0 1:1 1:0 2:0 1:0 1:0
MKE Kırıkkalespor 3:0 0:0 0:1 2:1 0:0 1:1 0:0 3:1 4:1 4:1 2:0 3:0 3:0 4:0 1:1
Şekerspor 1:2 0:0 0:3 0:0 4:1 0:0 0:0 2:0 2:0 3:2 2:2 3:0 1:0 3:1 3:0
Urfaspor 1:2 1:0 0:0 1:0 0:0 4:1 3:0 1:1 2:0 2:0 1:0 0:0 2:0 1:0 1:0
Sivasspor 0:0 0:1 2:1 0:1 1:0 1:0 3:0 1:0 1:0 2:0 1:0 2:1 1:0 1:1 4:3
Konya İdman Yurdu 0:1 0:1 1:1 0:0 3:2 4:1 2:0 1:0 2:0 2:0 3:0 2:0 1:0 1:0 1:1
Erzurumspor 0:0 1:1 1:0 0:0 0:0 2:1 0:0 0:0 0:1 2:1 2:1 2:1 0:0 2:0 3:0
Sebat Gençlik SK 0:0 0:0 1:1 0:0 1:0 1:1 1:0 1:1 2:0 0:0 3:0 1:0 2:0 0:3 1:0
Ankara Demirspor 0:0 1:2 1:2 1:1 1:0 2:0 0:4 3:1 1:0 0:0 1:1 0:0 1:0 1:0 3:2
Elazığspor 1:1 2:1 0:0 3:1 0:0 1:0 0:0 1:1 1:4 1:0 1:0 1:1 1:2 0:0 1:0
Eskişehir Demirspor 0:1 4:3 1:0 1:1 3:0 0:0 0:1 1:0 2:0 2:2 2:2 1:1 2:2 2:3 3:0

TorschützenlisteBearbeiten

Der Türkische Fußballverband (TFF) führt für alle drei Gruppen der TFF 2. Lig separate Torschützenlisten, bestimmt aber den Torschützenkönig zum Saisonende aus einer einzigen zusammengefügten Torschützenliste.[3]

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 Turkei  - - -
2 Turkei  - - -

2. Futbol Ligi Gruppe BBearbeiten

Vereine der Türkiye 2. Futbol Ligi 1979/80, Gruppe B

AbschlusstabelleBearbeiten

Rang Verein Sp. G U V Tore Diff. Punkte
01. Kocaelispor 30 20 5 5 53:20 33 45
02. Düzcespor 30 13 10 7 37:21 16 36
03. Antalyaspor 30 14 4 12 38:26 12 32
04. Sarıyer SK 30 11 10 9 23:21 2 32
05. Edirnespor 30 14 3 13 26:26 ±0 31
06. Vefa SK 30 10 10 10 23:23 ±0 30
07. Aydınspor 30 9 11 10 30:26 4 29
08. Altınordu Izmir (N) 30 9 11 10 28:30 −2 29
09. Tekirdağspor 30 11 7 12 30:33 −3 29
10. Denizlispor 30 10 9 11 28:31 −3 29
11. Balıkesirspor 30 11 7 12 29:38 −9 29
12. Sakaryaspor 30 10 9 11 25:35 −10 29
13. Bandırmaspor 30 10 8 12 26:28 −2 28
14. Lüleburgazspor (N) 30 8 11 11 23:27 −4 27
15. Ispartaspor 30 10 7 12 25:42 −17 27
16. Tirespor 30 5 8 17 25:42 −17 18
Direkter Aufstieg in die Süper Lig
Play-off-Sieger und letzter Aufsteiger
Teilnahmeplatz für die Playoffs
Abstieg in die TFF 2. Lig
(A) Absteiger aus der Süper Lig
(N) Neuling aus der TFF 3. Lig

KreuztabelleBearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

1979/80                              
Kocaelispor 2:0 1:0 4:0 2:1 2:0 3:1 3:1 5:0 1:0 5:0 5:1 1:0 3:0 3:0 1:0
Düzcespor 1:0 3:0 1:0 2:0 0:1 0:0 0:0 2:1 4:2 3:0 1:0 3:1 3:0 5:0 4:0
Antalyaspor 4:1 2:0 4:0 2:0 2:0 1:0 2:0 2:0 3:0 2:0 3:0 2:1 1:0 4:0 0:3
Sarıyer SK 3:0 0:0 1:0 1:0 2:0 1:0 1:0 0:0 0:0 5:0 0:0 2:0 1:0 0:0 3:0
Edirnespor 0:2 1:2 2:0 1:0 1:0 0:0 3:1 1:0 0:1 1:0 1:0 2:0 1:0 2:0 1:1
Vefa SK 0:1 0:0 1:0 0:0 1:0 2:1 0:1 2:2 3:2 3:1 2:0 1:1 2:0 1:0 1:0
Aydınspor 0:1 1:1 1:0 1:0 2:2 2:2 0:0 2:0 0:0 3:0 3:0 1:0 1:0 1:0 7:1
Altınordu Izmir 1:1 1:1 1:0 2:1 2:0 0:0 3:0 0:0 1:1 1:0 3:0 0:2 1:1 4:1 1:0
Tekirdağspor 0:0 4:0 0:0 2:0 1:2 1:0 0:0 2:0 2:1 1:0 3:0 3:1 0:0 1:0 1:0
Denizlispor 0:1 0:0 2:0 1:1 0:1 1:0 3:2 1:1 3:0 2:1 1:0 2:1 0:0 3:1 1:0
Balıkesirspor 0:0 1:0 2:2 3:0 1:0 2:1 0:0 0:0 2:1 1:0 1:0 1:1 1:0 4:0 3:0
Sakaryaspor 2:2 0:0 1:0 0:0 2:0 0:0 1:0 2:0 3:2 0:0 3:1 2:1 1:0 1:1 1:0
Bandırmaspor 1:1 3:1 0:0 0:0 0:1 1:0 0:0 2:0 2:0 2:0 1:0 1:0 0:0 1:0 1:0
Lüleburgazspor 1:0 0:0 2:1 0:1 1:0 0:0 0:0 2:0 1:3 2:0 1:1 3:3 2:1 4:0 0:0
Ispartaspor 2:0 1:0 1:1 2:0 1:0 0:0 1:0 1:0 3:0 1:1 1:1 1:1 2:0 1:2 3:2
Tirespor 1:2 0:0 3:0 0:0 1:2 0:0 4:1 3:3 1:0 2:0 1:2 0:1 1:1 1:1 0:1

TorschützenlisteBearbeiten

Der Türkische Fußballverband (TFF) führt für alle Gruppen der TFF 2. Lig separate Torschützenlisten, bestimmt aber den Torschützenkönig zum Saisonende aus einer einzigen zusammengefügten Torschützenliste.[4]

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 Turkei  Güvenç Kurtar Kocaelispor 17
2 Turkei  Orhan Antalyaspor 16

Play-Off-BegegnungBearbeiten

Zusätzlich zu den beiden Tabellenersten wurde durch eine Play-Off-Begegnung zwischen den Zweitplatzierten der dritte und letzte Aufsteiger ermittelt.

Boluspor Düzcespor
 
Play-Off-Begegnung um den Aufstieg in die Süper Lig
24. Mai 1980 um 18.00 Uhr in Izmir (Izmir-Atatürk-Stadion)
Ergebnis: 3:0
Schiedsrichter: İhsan Türe
Spielbericht
 


Çetin Oytunerİbrahim Sarıkaya, Alaattin Yolaçan, Nuri Artış, Erdem Acarİbrahim Destecioğlu, Selahattin Konrat, Mustafa Akarcalı, Çetiner ErdoğanDemir Ener, Halil İbrahim Eren
Trainer: Cahit Sinan
Alparslan TekinNurettin Koç, Erol Köseer, Tuncay GökalOsman Yılmaz, Süha Özkan, Yaşar Çırpıcı, Hayri Yakupoğlu, Şükrü TetikNurettin Yılmaz Ahmet Kılıç
Trainer: Tekin Yolaç
  1:0 İbrahim Destecioğlu (68.)
  2:0 Selahattin Konrat (75.)
  3:0 İbrahim Destecioğlu (83.)
Boluspor ist durch diesen Sieg in die Süper Lig aufgestiegen.

MeisterschaftsbegegnungBearbeiten

Der türkische Fußballverband ließ durch ein Entscheidungsspiel zwischen den beiden Erstplatzierten den Meister der Liga bestimmen. In dieser Begegnung trat Kocaelispor gegen Mersin İdman Yurdu an und konnte durch ein Elfmeterschießen die Meisterschaft gewinnen. Der türkische Fußballverband erklärte aber im Nachhinein beide Vereine zum Meister der TFF 1. Lig.

Kocaelispor Mersin İdman Yurdu
 
Meisterschaftsfinale
21. Mai 1980 um 18.00 Uhr in Ankara (Ankara 19 Mayıs Stadyumu)
Ergebnis: 2:2 n. V. (2:2, 1:1), 4:2 i. E.
Schiedsrichter: Hilmi Ok
Spielbericht
 


Baha ÜnZeki Kaya, Bülent Gürbey, Mahir Danabay, Kamil ÖzteserAhmet Gülmez, Mustafa Çapanoğlu, Bülent Baturman, Orhan GörşenCeyhun Güray, Güvenç Kurtar
Trainer: Fethi Demircan
Salih Sayar – Nevzat, Osman Öngen, Tahir TemurMehmet Ertanıroğlu, Feridun Alkan, Mehmet Ali Karakuş, Raşit Karasu, Mücellip Pehlivan – Sinan, Özcan Kızıltan
Trainer: Suat Mamat
  1:0 Güvenç Kurtar (17.)


  2:2 Ceyhun Güray (83.)

  1:1 Özcan Kızıltan (30.)
  1:2 Raşit Karasu (73.)
Elfmeterschießen
  1:0 Kamil Özteser

  2:0 Mustafa Çapanoğlu

  3:1 Güvenç Kurtar

  4:2 Mahir Danabay

  Feridun Alkan

  2:1 Raşit Karasu

  3:2 Osman Öngen

  Mehmet Ali Karakuş
Kocaelispor ist durch diesen Sieg Meister der TFF 1. Lig geworden.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Milliyet vom 28. Mai 1979, S. 14.
  2. tff.org (aufgerufen am 9. Oktober 2012).
  3. Milliyet vom 22. Mai 1990, S. 18.
  4. Milliyet vom 23. Mai 1980, S. 11.