Hauptmenü öffnen

Levent Eriş

türkischer Fußballspieler und -trainer

Levent Eriş (* 17. September 1962 in Izmir) ist ein ehemaliger türkischer Fußballspieler und Trainer.

Levent Eriş
Personalia
Geburtstag 17. September 1962
Geburtsort IzmirTürkei
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–1983 İzmirspor
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1983–1985 İzmirspor
1985–1989 Samsunspor
1989–1991 İzmirspor
1991–1992 Alanyaspor
1992–1993 İzmirspor
1993–1994 Yeni Sincanspor
1994–1995 Bucaspor
1994–1995 → Karşıyaka SK (Leihe)
1995–1996 Kuşadasıspor
1996–1998 İzmirspor
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1981 Türkei U-18 3 (0)
1983 Türkei U-21 2 (0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
1998–1999 İzmirspor (Co-Trainer)
1999–2001 İzmirspor
2001–2003 Manisaspor
2003–2004 Kayseri Erciyesspor
2004 Mersin İdman Yurdu
2004–2005 Manisaspor
2005–2006 Altay İzmir
2006 Diyarbakırspor
2006–2007 Samsunspor
2007–2008 Adana Demirspor
2008–2009 Manisaspor
2009–2010 Giresunspor
2010–2011 Boluspor
2011–2013 Adanaspor
2013–2015 Adanaspor
2015 Bucaspor
2015–2016 Manisa BB
2017– Mersin İdman Yurdu
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Inhaltsverzeichnis

SpielerkarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Eriş spielte während seiner aktiven Zeit für Alanyaspor, Izmirspor, Sincanspor, Bucaspor, Karşıyaka SK. Im Jahr 1998 beendete er seine Karriere bei Kuşadasıspor.

NationalmannschaftBearbeiten

Eriş durchlief die türkische U-18- und U-21-Nationalmannschaften.

TrainerkarriereBearbeiten

Nach dem Levent Eriş seine Karriere als Spieler beendet hatte, wurde er bereits einige Monate später Co-Trainer bei Izmirspor. Ein Jahr später wurde er zum Chef-Trainer befördert. Es folgten Tätigkeiten bei Manisaspor, Kayseri Erciyesspor, Mersin İdman Yurdu SK, Altay İzmir, Diyarbakırspor, Samsunspor und Adana Demirspor. Bei seiner zweiten Rückkehr zu Manisaspor im Jahr 2008 schaffte er mit der Mannschaft in der Saison 2008/09 den Aufstieg in die Turkcell Süper Lig. Trotz des Aufstieges trat Eriş vor Saisonbeginn zurück.

Im September 2009 übernahm er bei Giresunspor von dem beurlaubten Yüksel Yeşilova das Traineramt und betreute die Mannschaft bis zum Saisonende.

Zur neuen Saison wurde er beim Zweitligisten Boluspor als Cheftrainer vorgestellt. Mit seiner Mannschaft konnte er sich über den Großteil der Saison auf den Aufstiegs- bzw. Relegationsplätzen aufhalten. Erst in den letzten Spieltagen entfernte man sich von der oberen Tabellenhälfte. Nachdem mit der Niederlage am 31. Spieltag sogar die Relegationsplätze in Gefahr waren, bot Eriş der Vereinsführung seinen Rücktritt an. Diese ersetze daraufhin Eriş durch Hüsnü Özkara, verpasste aber auch mit dem neuen Trainer die Relegationsplätze.

Zur Spielzeit 2011/12 übernahm er den Zweitligisten Adanaspor. Diesen Verein führte er zum Saisonende bis ins Playoff-Finale der TFF 1. Lig. Im Finale unterlag man in der Verlängerung Kasımpaşa Istanbul 2:3 und verpasste somit den Aufstieg in die Süper Lig erst in der letzten Begegnung.[1] Zum Saisonende bekräftigte der Vereinspräsident Bayram Akgül, dass man auch in der kommenden Saison mit Eriş zusammenarbeiten werde.[2]

Am Ende der Saison 2012/13 trennte sich Adanaspor von Eriş. Nachdem Adanaspor in der Spielzeit 2013/14 mit zwei verschiedenen Trainern erfolglos zusammenarbeitete, wurde Eriş vor dem 9. Spieltag dieser Spielzeit wieder als Cheftrainer eingestellt.[3] Nachdem Adanaspor einen unter den Erwartungen liegenden Start in die Saison 2014/15 gezeigt hatte, bot Eriş Mitte November 2014 seinen Rücktritt an. Dieser Rücktritt wurde vom Klubpräsidenten Bayram Akgül nicht angenommen und Eriş zur Fortsetzung seiner Tätigkeit bewegt.[4] So setzte er seine Tätigkeit weiter fort. Während des Ligaspiels vom 13. Dezember 2014 gegen Kayserispor fiel Eriş bewusstlos um und musste ins Krankenhaus gebracht werden.[5] Nach stationärer Behandlung trat er im Januar 2015 von seinem Amt zurück und wurde durch Güvenç Kurtar ersetzt.[6]

Im April 2015 übernahm er mit Bucaspor einen stark abstiegsbedrohten Zweitligisten seiner Heimatstadt Izmir und verfehlte mit diesem den Klassenerhalt. Trotz des Abstiegs blieb er auch über das Saisonende hinaus bei Bucaspor Cheftrainer. Im September 2016 verließ er diesen und übernahm den Viertligisten Manisa Büyükşehir Belediyespor.

Im März 2017 übernahm erden abstiegsbedrohten Zweitligisten Mersin İdman Yurdu, verfehlte aber mit diesem den Klassenerhalt.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kasımpaşa A.Ş, Spor Toto Süper Lig'de in tff.org vom 27. Mai 2012.
  2. Levent Eriş ile yola devam.. (Memento des Originals vom 7. Juni 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ajansspor.com in ajansspor.comg vom 4. Juni 2012
  3. trtspor.com.tr: "Eriş dönemi başladı" (abgerufen am 11. Oktober 2013)
  4. milliyet.com.tr: "Levent Eriş'in istifası kabul edilmedi" (abgerufen am 6. Februar 2015)
  5. tr.eurosport.com: "Levent Eriş fenalaşarak hastaneye kaldırıldı" (abgerufen am 6. Februar 2015)
  6. milliyet.com.tr: "Levent Eriş tedavisi sürüyor!" (abgerufen am 6. Februar 2015)