Hauptmenü öffnen
Stanley-Cup-Playoffs 1971
Zeitraum 7. April 1971 bis 18. Mai 1971
Stanley-Cup-Sieger Canadiens de Montréal (17. Titel)
Finalist Chicago Black Hawks
Playoff-MVP KanadaKanada Ken Dryden (Montréal)
Topscorer KanadaKanada Frank Mahovlich (Montréal)
Tore 263 (6,12 pro Spiel)
Austragungen
◄ vorherige nächste ►

Die Playoffs um den Stanley Cup des Jahres 1971 begannen am 7. April 1971 und endeten am 18. Mai 1971 mit dem 4:3-Erfolg der Canadiens de Montréal über die Chicago Black Hawks. Die Canadiens gewannen somit ihren insgesamt 17. Titel der Franchise-Geschichte und zugleich dritten in den letzten vier Jahren. Zudem hatten sie in Torhüter Ken Dryden den mit der Conn Smythe Trophy ausgezeichneten Most Valuable Player sowie in Person von Frank Mahovlich den Topscorer dieser post-season in ihren Reihen. Die unterlegenen Black Hawks hingegen standen in ihrem ersten Stanley-Cup-Finale seit 1965, das sie mit dem gleichen Ergebnis gegen Montréal verloren hatten.

Ferner wurden die Canadiens zum ersten Team seit den Toronto Maple Leafs im Jahre 1945, das das entscheidende siebte Spiel um den Stanley Cup auswärts gewinnen konnte. Nach ihnen gelang dies, ebenso wie das Aufholen eines 0:2-Rückstands im Endspiel, erst wieder den Pittsburgh Penguins in den Playoffs 2009.

ModusBearbeiten

Für die Playoffs qualifizierten sich die jeweils vier besten Teams der Eastern und der Western Division. Im Viertelfinale standen sich zuerst innerhalb einer jeden Division der Erste und der Dritte sowie der Zweite und der Vierte der Setzliste gegenüber. Die Halbfinals wurden dann – im Gegensatz zu den Vorjahren – zwischen den Divisionen ausgetragen, so traf jeweils der Sieger aus 1 gegen 3 auf den Sieger aus 2 gegen 4 der Setzliste. Anschließend folgte das Stanley-Cup-Finale. Mit dieser Änderung sowie dem Wechsel der Black Hawks in die Western Division sollte der Einseitigkeit der letzten drei Endspiele Rechnung getragen werden. In diesen unterlagen die St. Louis Blues, Sieger der nur aus Teams der Expansion von 1967 bestehenden Western Division, jeweils mit 0:4 dem Sieger der Eastern Division, die nur aus Teams des Original Six bestand.

Alle Serien wurden dabei im Best-of-Seven-Modus ausgetragen, das heißt, dass ein Team vier Siege zum Weiterkommen benötigte. Das höher gesetzte Team hatte dabei in den ersten beiden Spielen Heimrecht, die nächsten beiden das gegnerische Team. Sollte bis dahin kein Sieger aus der Runde hervorgegangen sein, wechselte das Heimrecht von Spiel zu Spiel. So hatte die höher gesetzte Mannschaft in den Spielen 1, 2, 5 und 7, also vier der maximal sieben Spiele, einen Heimvorteil.

Bei Spielen, die nach der regulären Spielzeit von 60 Minuten unentschieden blieben, folgte die Overtime. Sie endete durch das erste erzielte Tor (Sudden Death).

Qualifizierte TeamsBearbeiten

Playoff-BaumBearbeiten

  Viertelfinale Halbfinale Stanley-Cup-Finale
                           
  E1 Boston Bruins 3        
E3 Canadiens de Montréal 4  
E3 Canadiens de Montréal 4
  W4 Minnesota North Stars 2  
W2 St. Louis Blues 2
W4 Minnesota North Stars 4  
E3 Canadiens de Montréal 4
  W1 Chicago Black Hawks 3
W1 Chicago Black Hawks 4    
W3 Philadelphia Flyers 0  
W1 Chicago Black Hawks 4
  E2 New York Rangers 3  
E2 New York Rangers 4
  E4 Toronto Maple Leafs 2  

ViertelfinaleBearbeiten

(E1) Boston Bruins – (E3) Canadiens de MontréalBearbeiten

07. Apr. 1971 Boston Bruins
Bobby Orr (3:57)
Wayne Cashman (29:41)
Fred Stanfield (48:47)
3:1
(1:0, 1:1, 1:0)
Spielbericht
Stand: 1:0
Canadiens de Montréal
John Ferguson (21:34)
Boston Garden, Boston, Massachusetts
Zuschauer: 14.994
08. Apr. 1971 Boston Bruins
Bobby Orr (4:34)
Ted Green (5:43)
John McKenzie (22:49)
Wayne Cashman (26:31)
Derek Sanderson (28:41)
5:7
(2:1, 3:1, 0:5)
Spielbericht
Stand: 1:1
Canadiens de Montréal
Yvan Cournoyer (3:32)
Henri Richard (35:33)
Jean Béliveau (42:58)
Jean Béliveau (44:22)
Jacques Lemaire (49:59)
John Ferguson (55:23)
Frank Mahovlich (58:40)
Boston Garden, Boston, Massachusetts
Zuschauer: 14.994
10. Apr. 1971 Canadiens de Montréal
Frank Mahovlich (24:04)
Jacques Laperrière (32:05)
Frank Mahovlich (43:55)
3:1
(0:1, 2:0, 1:0)
Spielbericht
Stand: 2:1
Boston Bruins
Phil Esposito (0:29)
Forum de Montréal, Montréal, Québec
Zuschauer: 18.904
11. Apr. 1971 Canadiens de Montréal
Frank Mahovlich (5:30)
Yvan Cournoyer (46:13)
2:5
(1:0, 0:2, 1:3)
Spielbericht
Stand: 2:2
Boston Bruins
Bobby Orr (31:01)
Mike Walton (38:26)
Bobby Orr (40:37)
Fred Stanfield (57:21)
Bobby Orr (59:57)
Forum de Montréal, Montréal, Québec
Zuschauer: 18.904
13. Apr. 1971 Boston Bruins
Wayne Cashman (0:57)
Phil Esposito (9:32)
Mike Walton (16:45)
John McKenzie (31:44)
Ed Westfall (37:43)
Johnny Bucyk (52:47)
Ken Hodge (55:57)
7:3
(3:1, 2:0, 2:2)
Spielbericht
Stand: 3:2
Canadiens de Montréal
Yvan Cournoyer (5:38)
Frank Mahovlich (41:55)
John Ferguson (48:19)
Boston Garden, Boston, Massachusetts
Zuschauer: 14.994
15. Apr. 1971 Canadiens de Montréal
Pete Mahovlich (6:36)
Henri Richard (11:12)
Jacques Lemaire (30:34)
J. C. Tremblay (34:39)
Henri Richard (45:14)
Pete Mahovlich (54:46)
Marc Tardif (57:15)
Jacques Laperrière (59:34)
8:3
(2:1, 2:1, 4:1)
Spielbericht
Stand: 3:3
Boston Bruins
Phil Esposito (9:51)
Fred Stanfield (25:57)
Derek Sanderson (56:52)
Forum de Montréal, Montréal, Québec
Zuschauer: 17.491
18. Apr. 1971 Boston Bruins
Ken Hodge (6:50)
Johnny Bucyk (41:02)
2:4
(1:2, 0:1, 1:1)
Spielbericht
Stand: 3:4
Canadiens de Montréal
Frank Mahovlich (14:48)
Réjean Houle (17:38)
J. C. Tremblay (35:44)
Frank Mahovlich (40:14)
Boston Garden, Boston, Massachusetts
Zuschauer: 14.894

(E2) New York Rangers – (E4) Toronto Maple LeafsBearbeiten

07. Apr. 1971 New York Rangers
Vic Hadfield (6:05)
Rod Gilbert (31:05)
Bob Nevin (39:57)
Vic Hadfield (41:20)
Walt Tkaczuk (46:44)
5:4
(1:2, 2:2, 2:0)
Spielbericht
Stand: 1:0
Toronto Maple Leafs
Dave Keon (4:56)
Dave Keon (19:55)
Paul Henderson (30:10)
Paul Henderson (33:13)
Madison Square Garden, New York City, New York
Zuschauer: 17.250
08. Apr. 1971 New York Rangers
Tim Horton (36:11)
1:4
(0:2, 1:1, 0:1)
Spielbericht
Stand: 1:1
Toronto Maple Leafs
Garry Monahan (13:23)
Paul Henderson (14:11)
Dave Keon (21:35)
Paul Henderson (51:53)
Madison Square Garden, New York City, New York
Zuschauer: 17.250
10. Apr. 1971 Toronto Maple Leafs
Ron Ellis (5:03)
Paul Henderson (24:19)
Garry Monahan (45:22)
3:1
(1:0, 1:0, 1:1)
Spielbericht
Stand: 2:1
New York Rangers
Dave Balon (43:17)
Maple Leaf Gardens, Toronto, Ontario
Zuschauer: 16.485
11. Apr. 1971 Toronto Maple Leafs
Darryl Sittler (29:33)
Darryl Sittler (51:12)
2:4
(0:1, 1:3, 1:0)
Spielbericht
Stand: 2:2
New York Rangers
Bob Nevin (12:54)
Vic Hadfield (24:41)
Dave Balon (27:41)
Ron Stewart (38:10)
Maple Leaf Gardens, Toronto, Ontario
Zuschauer: 16.485
13. Apr. 1971 New York Rangers
Ted Irvine (0:34)
Vic Hadfield (24:59)
Bob Nevin (46:25)
3:1
(1:0, 1:0, 1:1)
Spielbericht
Stand: 3:2
Toronto Maple Leafs
Jim McKenny (53:42)
Madison Square Garden, New York City, New York
Zuschauer: 17.250
15. Apr. 1971 Toronto Maple Leafs
Jim McKenny (57:26)
1:2 n. V.
(0:0, 0:1, 1:0, 0:1)
Spielbericht
Stand: 2:4
New York Rangers
Bob Nevin (32:39)
Bob Nevin (69:07)
Maple Leaf Gardens, Toronto, Ontario
Zuschauer: 16.485

(W1) Chicago Black Hawks – (W3) Philadelphia FlyersBearbeiten

07. Apr. 1971 Chicago Black Hawks
Bobby Hull (2:50)
Pat Stapleton (7:05)
Bobby Hull (26:24)
Doug Jarrett (38:26)
Pit Martin (40:59)
5:2
(2:1, 2:1, 1:0)
Spielbericht
Stand: 1:0
Philadelphia Flyers
Bill Lesuk (19:02)
Bob Kelly (31:06)
Chicago Stadium, Chicago, Illinois
Zuschauer: 19.000
08. Apr. 1971 Chicago Black Hawks
Bobby Hull (16:18)
Stan Mikita (17:00)
Stan Mikita (24:46)
Bobby Hull (30:39)
Jim Pappin (38:57)
Lou Angotti (49:41)
6:2
(2:0, 3:0, 1:2)
Spielbericht
Stand: 2:0
Philadelphia Flyers
Jim Mair (46:18)
Garry Peters (56:11)
Chicago Stadium, Chicago, Illinois
Zuschauer: 19.000
10. Apr. 1971 Philadelphia Flyers
Rick MacLeish (10:18)
Simon Nolet (26:42)
2:3
(1:1, 1:0, 0:2)
Spielbericht
Stand: 0:3
Chicago Black Hawks
Pat Stapleton (13:30)
Bobby Hull (45:52)
Bobby Hull (50:24)
The Spectrum, Philadelphia, Pennsylvania
Zuschauer: 14.620
11. Apr. 1971 Philadelphia Flyers
Serge Bernier (14:33)
Simon Nolet (50:07)
2:6
(1:2, 0:1, 1:3)
Spielbericht
Stand: 0:4
Chicago Black Hawks
Jim Pappin (0:21)
Jim Pappin (9:16)
Pit Martin (29:54)
Cliff Koroll (43:24)
Cliff Koroll (48:37)
Jim Pappin (51:26)
The Spectrum, Philadelphia, Pennsylvania
Zuschauer: 14.620

(W2) St. Louis Blues – (W3) Minnesota North StarsBearbeiten

07. Apr. 1971 St. Louis Blues
Fran Huck (10:52)
Garry Unger (59:54)
2:3
(1:1, 0:0, 1:2)
Spielbericht
Stand: 0:1
Minnesota North Stars
Jude Drouin (5:16)
Jean-Paul Parisé (43:57)
Danny Grant (47:12)
St. Louis Arena, St. Louis, Missouri
Zuschauer: 18.590
08. Apr. 1971 St. Louis Blues
Bill McCreary (30:19)
Jim Roberts (43:45)
Wayne Connelly (48:34)
Jim Roberts (59:40)
4:2
(0:0, 1:0, 3:2)
Spielbericht
Stand: 1:1
Minnesota North Stars
Murray Oliver (40:09)
Murray Oliver (50:58)
St. Louis Arena, St. Louis, Missouri
Zuschauer: 18.774
10. Apr. 1971 Minnesota North Stars
0:3
(0:0, 0:2, 0:1)
Spielbericht
Stand: 1:2
St. Louis Blues
Frank St. Marseille (28:04)
Noël Picard (39:17)
Terry Crisp (48:39)
Metropolitan Sports Center, Bloomington, Minnesota
Zuschauer: 15.339
11. Apr. 1971 Minnesota North Stars
Bobby Rousseau (42:44)
Charlie Burns (56:52)
2:1
(0:1, 0:0, 2:0)
Spielbericht
Stand: 2:2
St. Louis Blues
Garry Unger (4:08)
Metropolitan Sports Center, Bloomington, Minnesota
Zuschauer: 14.657
13. Apr. 1971 St. Louis Blues
Craig Cameron (4:28)
Craig Cameron (22:42)
Wayne Connelly (29:43)
3:4
(1:2, 2:1, 0:1)
Spielbericht
Stand: 2:3
Minnesota North Stars
Murray Oliver (5:03)
Jude Drouin (16:33)
Jude Drouin (22:49)
Lou Nanne (56:25)
St. Louis Arena, St. Louis, Missouri
Zuschauer: 19.132
15. Apr. 1971 Minnesota North Stars
Ted Hampson (30:36)
Lou Nanne (30:58)
Bobby Rousseau (34:15)
Doug Mohns (39:29)
Doug Mohns (47:01)
5:2
(0:0, 4:1, 1:1)
Spielbericht
Stand: 4:2
St. Louis Blues
Frank St. Marseille (24:45)
Garry Unger (57:20)
Metropolitan Sports Center, Bloomington, Minnesota
Zuschauer: 15.370

HalbfinaleBearbeiten

(E3) Canadiens de Montréal – (W3) Minnesota North StarsBearbeiten

20. Apr. 1971 Canadiens de Montréal
Marc Tardif (25:48)
Jacques Lemaire (31:07)
Jacques Lemaire (36:33)
Jacques Lemaire (38:51)
Marc Tardif (47:26)
Guy Lapointe (55:21)
Frank Mahovlich (57:40)
7:2
(0:1, 4:0, 3:1)
Spielbericht
Stand: 1:0
Minnesota North Stars
Danny Grant (11:45)
Bill Goldsworthy (57:12)
Forum de Montréal, Montréal, Québec
Zuschauer: 16.077
22. Apr. 1971 Canadiens de Montréal
Pete Mahovlich (24:17)
Guy Lapointe (36:41)
Jean Béliveau (44:59)
3:6
(0:4, 2:1, 1:1)
Spielbericht
Stand: 1:1
Minnesota North Stars
Jean-Paul Parisé (5:14)
Jude Drouin (10:04)
Ted Hampson (15:58)
Lou Nanne (19:04)
Murray Oliver (37:46)
Charlie Burns (59:36)
Forum de Montréal, Montréal, Québec
Zuschauer: 16.601
24. Apr. 1971 Minnesota North Stars
Murray Oliver (7:11)
Danny Grant (35:56)
Bill Goldsworthy (59:34)
3:6
(1:2, 1:3, 1:1)
Spielbericht
Stand: 1:2
Canadiens de Montréal
Frank Mahovlich (8:47)
Jacques Lemaire (17:39)
Yvan Cournoyer (21:45)
J. C. Tremblay (25:17)
Jacques Laperrière (28:30)
Jacques Laperrière (42:26)
Metropolitan Sports Center, Bloomington, Minnesota
Zuschauer: 15.364
25. Apr. 1971 Minnesota North Stars
Murray Oliver (16:35)
Danny Grant (19:04)
Jean-Paul Parisé (43:00)
Murray Oliver (51:26)
Ted Hampson (55:59)
5:2
(2:1, 0:1, 3:0)
Spielbericht
Stand: 2:2
Canadiens de Montréal
Jean Béliveau (1:22)
Jean Béliveau (27:52)
Metropolitan Sports Center, Bloomington, Minnesota
Zuschauer: 15.363
27. Apr. 1971 Canadiens de Montréal
Pete Mahovlich (22:24)
Guy Lapointe (41:14)
Pete Mahovlich (50:08)
John Ferguson (52:50)
Frank Mahovlich (53:41)
Yvan Cournoyer (54:35)
6:1
(0:0, 1:0, 5:1)
Spielbericht
Stand: 3:2
Minnesota North Stars
Danny Grant (41:40)
Forum de Montréal, Montréal, Québec
Zuschauer: 15.854
29. Apr. 1971 Minnesota North Stars
Charlie Burns (9:50)
Jude Drouin (29:18)
2:3
(1:1, 1:2, 0:0)
Spielbericht
Stand: 2:4
Canadiens de Montréal
Yvan Cournoyer (16:00)
Claude Larose (21:07)
Réjean Houle (33:29)
Metropolitan Sports Center, Bloomington, Minnesota
Zuschauer: 15.422

(W1) Chicago Black Hawks – (E2) New York RangersBearbeiten

18. Apr. 1971 Chicago Black Hawks
Cliff Koroll (12:59)
1:2 n. V.
(1:0, 0:0, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Stand: 0:1
New York Rangers
Jean Ratelle (56:44)
Pete Stemkowski (61:37)
Chicago Stadium, Chicago, Illinois
Zuschauer: 16.666
20. Apr. 1971 Chicago Black Hawks
Cliff Koroll (17:54)
Dennis Hull (34:06)
Dennis Hull (59:45)
3:0
(1:0, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Stand: 1:1
New York Rangers
Chicago Stadium, Chicago, Illinois
Zuschauer: 16.666
22. Apr. 1971 New York Rangers
Vic Hadfield (3:05)
Rod Gilbert (13:37)
Vic Hadfield (15:50)
Vic Hadfield (56:09)
4:1
(3:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Stand: 2:1
Chicago Black Hawks
Stan Mikita (5:16)
Madison Square Garden, New York City, New York
Zuschauer: 17.250
25. Apr. 1971 New York Rangers
Dave Balon (54:34)
1:7
(0:1, 0:3, 1:3)
Spielbericht
Stand: 2:2
Chicago Black Hawks
Jim Pappin (12:49)
Bill White (25:45)
Danny O’Shea (27:28)
Stan Mikita (37:23)
Dennis Hull (40:14)
Chico Maki (52:09)
Jerry Korab (58:24)
Madison Square Garden, New York City, New York
Zuschauer: 17.250
27. Apr. 1971 Chicago Black Hawks
Pat Stapleton (10:56)
Chico Maki (15:41)
Bobby Hull (66:35)
3:2 n. V.
(2:1, 0:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Stand: 3:2
New York Rangers
Vic Hadfield (15:57)
Rod Seiling (39:28)
Chicago Stadium, Chicago, Illinois
Zuschauer: 16.666
29. Apr. 1971 New York Rangers
Rod Gilbert (27:07)
Jean Ratelle (44:21)
Pete Stemkowski (101:29)
3:2 n. V.
(1:0, 1:1, 0:1, 0:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Stand: 3:3
Chicago Black Hawks
Dennis Hull (10:19)
Chico Maki (21:54)
Madison Square Garden, New York City, New York
Zuschauer: 17.250
02. Mai 1971 Chicago Black Hawks
Jim Pappin (14:49)
Cliff Koroll (33:27)
Bobby Hull (44:25)
Chico Maki (59:34)
4:2
(1:1, 1:1, 2:0)
Spielbericht
Stand: 4:3
New York Rangers
Pete Stemkowski (18:31)
Rod Gilbert (31:43)
Chicago Stadium, Chicago, Illinois

Stanley-Cup-FinaleBearbeiten

(W1) Chicago Black Hawks – (E3) Canadiens de MontréalBearbeiten

04. Mai 1971 Chicago Black Hawks
Bobby Hull (47:54)
Jim Pappin (81:11)
2:1 n. V.
(0:0, 0:1, 1:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Stand: 1:0
Canadiens de Montréal
Jacques Lemaire (32:29)
Chicago Stadium, Chicago, Illinois
Zuschauer: 16.666
06. Mai 1971 Chicago Black Hawks
Bobby Hull (4:39)
Chico Maki (31:58)
Jim Pappin (33:50)
Lou Angotti (47:27)
Lou Angotti (56:47)
5:3
(1:2, 2:0, 2:1)
Spielbericht
Stand: 2:0
Canadiens de Montréal
Jacques Lemaire (9:06)
Pete Mahovlich (17:58)
Frank Mahovlich (48:56)
Chicago Stadium, Chicago, Illinois
Zuschauer: 16.666
09. Mai 1971 Canadiens de Montréal
Pete Mahovlich (25:56)
Frank Mahovlich (37:34)
Yvan Cournoyer (46:23)
Frank Mahovlich (52:13)
4:2
(0:2, 2:0, 2:0)
Spielbericht
Stand: 1:2
Chicago Black Hawks
Cliff Koroll (4:26)
Bobby Hull (13:38)
Forum de Montréal, Montréal, Québec
Zuschauer: 17.441
11. Mai 1971 Canadiens de Montréal
Pete Mahovlich (1:00)
Jean Béliveau (6:55)
Guy Lapointe (16:33)
Yvan Cournoyer (29:07)
Yvan Cournoyer (35:53)
5:2
(3:1, 2:1, 0:0)
Spielbericht
Stand: 2:2
Chicago Black Hawks
Stan Mikita (3:09)
Dennis Hull (32:30)
Forum de Montréal, Montréal, Québec
Zuschauer: 17.678
13. Mai 1971 Chicago Black Hawks
Dennis Hull (10:57)
Cliff Koroll (31:26)
2:0
(1:0, 1:0, 0:0)
Spielbericht
Stand: 3:2
Canadiens de Montréal
Chicago Stadium, Chicago, Illinois
Zuschauer: 16.666
16. Mai 1971 Canadiens de Montréal
Yvan Cournoyer (12:33)
Pete Mahovlich (25:04)
Frank Mahovlich (45:10)
Pete Mahovlich (48:56)
4:3
(1:1, 1:2, 2:0)
Spielbericht
Stand: 3:3
Chicago Black Hawks
Jim Pappin (11:25)
Chico Maki (37:40)
Jim Pappin (38:48)
Forum de Montréal, Montréal, Québec
Zuschauer: 17.817
18. Mai 1971 Chicago Black Hawks
Dennis Hull (19:12)
Danny O’Shea (27:33)
2:3
(1:0, 1:2, 0:1)
Spielbericht
Stand: 3:4
Canadiens de Montréal
Jacques Lemaire (34:18)
Henri Richard (38:20)
Henri Richard (42:34)
Chicago Stadium, Chicago, Illinois
Zuschauer: 21.000

Stanley-Cup-SiegerBearbeiten

Stanley-Cup-Sieger
 
Canadiens de Montréal

Torhüter: Ken Dryden, Rogatien Vachon

Verteidiger: Pierre Bouchard, Terry Harper, Jacques Laperrière, Guy Lapointe, Bob Murdoch, Serge SavardAnm., J. C. Tremblay

Angreifer: Jean Béliveau (C), Yvan Cournoyer, John Ferguson, Réjean Houle, Claude Larose, Chuck Lefley, Jacques Lemaire, Frank Mahovlich, Pete Mahovlich, Henri Richard, Phil Roberto, Léon Rochefort, Bobby Sheehan, Marc Tardif

Cheftrainer: Al MacNeil  General Manager: Sam Pollock

Anm. Die Zugehörigkeit von Serge Savard zum Siegerteam wird von Literatur und Datenbanken unterschiedlich gehandhabt. Der Abwehrspieler hatte 37 Spiele der regulären Saison absolviert und fiel anschließend verletzt aus. Sein Name wurde in diesem Jahr nicht auf der Trophäe verewigt, jedoch zählt ihn die NHL heute offiziell zum Siegerkader hinzu.

Beste ScorerBearbeiten

Abkürzungen: GP = Spiele, G = Tore, A = Assists, Pts = Punkte, +/− = Plus/Minus, PIM = Strafminuten; Fett: Bestwert

Spieler Team GP G A Pts +/− PIM
Frank Mahovlich Montréal 20 14 13 27 +2 18
Bobby Hull Chicago 18 11 14 25 +9 16
Yvan Cournoyer Montréal 20 10 12 22 +14 6
Jean Béliveau Montréal 20 6 16 22 +13 28
Jacques Lemaire Montréal 20 9 10 19 +8 17
Stan Mikita Chicago 18 5 13 18 +7 16
Pat Stapleton Chicago 18 3 14 17 +11 4
J. C. Tremblay Montréal 20 3 14 17 +5 15
Pete Mahovlich Montréal 20 10 6 16 –3 43
Cliff Koroll Chicago 18 7 9 16 +4 18

Bill White von den Chicago Black Hawks erreichte ebenfalls eine Plus/Minus-Statistik von +14.

Beste TorhüterBearbeiten

Die kombinierte Tabelle zeigt die jeweils drei besten Torhüter in den Kategorien Gegentorschnitt und Fangquote sowie die jeweils Führenden in den Kategorien Shutouts und Siege.

Abkürzungen: GP = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), W = Siege, L = Niederlagen, GA = Gegentore, SO = Shutouts, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GAA = Gegentorschnitt; Fett: Bestwert; Sortiert nach Gegentorschnitt.
Erfasst werden nur Torhüter mit 180 absolvierten Spielminuten.

Spieler Team GP Min W L GA SO Sv% GAA
Tony Esposito Chicago 18 1147:45 11 7 42 2 92,8 2,20
Eddie Giacomin NY Rangers 12 757:20 7 5 28 0 91,2 2,22
Bernie Parent Toronto 4 234:06 2 2 9 0 92,3 2,31
Ken Dryden Montréal 20 1217:09 12 8 61 0 91,4 3,01

WeblinksBearbeiten