Murray Oliver

kanadischer Eishockeyspieler
KanadaKanada  Murray Oliver Eishockeyspieler
Geburtsdatum 14. November 1937
Geburtsort Hamilton, Ontario, Kanada
Todesdatum 23. November 2014
Sterbeort Edina, Minnesota, USA
Größe 178 cm
Gewicht 77 kg
Position Center
Schusshand Links
Karrierestationen
1954–1958 Hamilton Tiger Cubs
1958–1959 Edmonton Flyers
1959–1961 Detroit Red Wings
1961–1967 Boston Bruins
1967–1970 Toronto Maple Leafs
1970–1975 Minnesota North Stars
KanadaKanada  Murray Oliver
Trainerstationen
1978–1986 Minnesota North Stars (Assistenztrainer)
1988–1998 Vancouver Canucks (Direktor Pro-Scouting)
1998–2000 Atlanta Thrashers (Scout)

Murray Clifford Oliver (* 14. November 1937 in Hamilton, Ontario; † 23. November 2014 in Edina, Minnesota, USA) war ein kanadischer Eishockeyspieler, -trainer und -scout, der während seiner aktiven Karriere zwischen 1954 und 1975 unter anderem 1162 Spiele für die Detroit Red Wings, Boston Bruins, Toronto Maple Leafs und Minnesota North Stars in der National Hockey League auf der Position des Centers bestritten hat. Darüber hinaus war er nach seinem aktiven Karriereende zwischen 1978 und 2000 unter anderem als Trainer seines Ex-Teams Minnesota North Stars und Scout der Vancouver Canucks und Atlanta Thrashers in der NHL tätig.

KarriereBearbeiten

Oliver verbrachte zwischen 1954 und 1958 eine überaus erfolgreiche Juniorenzeit bei den Hamilton Tiger Cubs in der Ontario Hockey Association, die mit dem Gewinn der Red Tilson Trophy als wertvollstem Spieler der Liga gekrönt wurde. Dazu hatte er in seiner letzten Spielzeit in 52 Spielen 90 Scorerpunkte gesammelt.

Anschließend wechselte der Stürmer in den Profibereich, wo er von den Detroit Red Wings aus der National Hockey League verpflichtet wurde. Da diese jedoch auf der Position des Mittelstürmers mit Norm Ullman und Alex Delvecchio bereits sehr gut besetzt waren, verbrachte Oliver die Spielzeit 1958/59 zunächst bei den Edmonton Flyers in der Western Hockey League. Mit Beginn der Saison 1959/60 stand der Spielmacher bis zum Januar 1961 im Kader der Red Wings, ehe er mit Gary Aldcorn und Tom McCarthy zu den Boston Bruins transferiert wurde. Diese gaben im Gegenzug Vic Stasiuk und Leo Labine nach Detroit ab. Im Trikot der Bruins gelang Oliver der Durchbruch in der NHL und er spielte bis zum Mai 1967 in einer defensiven Stürmerrolle für die Bruins. Nach einem Tauschgeschäft gegen Eddie Shack war der Angreifer die folgenden drei Jahre für die Toronto Maple Leafs aktiv. Als Spieler der Leafs repräsentierte er das Team zweimal im NHL All-Star Game, nachdem er bereits drei Stück als Spieler der Bruins bestritten hatte. In einem weiteren Transfergeschäft wurde er im Mai 1970 an die Minnesota North Stars abgegeben, für die er bis zu einem Vertragsdisput im Sommer 1975 spielte und daraufhin im Alter von 37 Jahren seine aktive Karriere beendete.

Im Anschluss an das Ende seiner aktiven Karriere wurde der Kanadier zur Saison 1978/79 von seinem Ex-Mitspieler Lou Nanne als Assistenztrainer der Minnesota North Stars verpflichtet. Dort arbeitete Oliver die folgenden fünf Jahre unter Cheftrainer Glen Sonmor, den er im Verlauf der Spielzeit 1982/83 nach dessen Entlassung bis zum Saisonende als Chef hinter der Bande ersetzte. Danach war er bis Sommer 1986 wieder als Assistenztrainer unter Bill Mahoney, abermals Glen Sonmor und Lorne Henning tätig. Schließlich entließ ihn das Management der North Stars und Oliver heuerte im Sommer 1988 in der Funktion eines Scouts bei den Vancouver Canucks an. Die Position des Director of Professional Scouting füllte er bis zum Sommer 1998 aus, ehe er für die Scouting-Abteilung des neu gegründeten Franchises der Atlanta Thrashers verpflichtet wurde. Dort arbeitete er bis zum Ende der Spielzeit 1999/2000.

Oliver verstarb 23. November 2014 kurz nach seinem 77. Geburtstag in Edina im US-Bundesstaat Minnesota an den Folgen eines Herzinfarkts.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1953/54 Hamilton Tiger Cubs OHA-Jr. 2 0 2 2 0 5 1 0 1 0
1954/55 Hamilton Tiger Cubs OHA-Jr. 39 5 13 18 19 3 2 0 2 0
1955/56 Hamilton Tiger Cubs OHA-Jr. 5 1 1 2 2
1956/57 Hamilton Tiger Cubs OHA-Jr. 52 17 42 59 20 4 3 1 4 0
1957/58 Hamilton Tiger Cubs OHA-Jr. 52 34 56 90 37 4 2 5 7 8
1957/58 Detroit Red Wings NHL 1 0 1 1 0
1958/59 Edmonton Flyers WHL 64 33 34 67 35 3 1 1 2 0
1959/60 Detroit Red Wings NHL 54 20 19 39 16 6 1 0 1 4
1959/60 Edmonton Flyers WHL 16 8 12 20 6
1960/61 Detroit Red Wings NHL 49 11 12 23 8
1960/61 Boston Bruins NHL 21 6 10 16 8
1961/62 Boston Bruins NHL 70 17 29 46 21
1962/63 Boston Bruins NHL 65 22 40 62 38
1963/64 Boston Bruins NHL 70 24 44 68 41
1964/65 Boston Bruins NHL 65 20 23 43 30
1965/66 Boston Bruins NHL 70 18 42 60 30
1966/67 Boston Bruins NHL 65 9 26 35 16
1967/68 Toronto Maple Leafs NHL 74 16 21 37 18
1968/69 Toronto Maple Leafs NHL 76 14 36 50 16 4 1 2 3 0
1969/70 Toronto Maple Leafs NHL 76 14 33 47 16
1970/71 Minnesota North Stars NHL 61 9 23 32 8 12 7 4 11 0
1971/72 Minnesota North Stars NHL 77 27 29 56 16 7 0 6 6 4
1972/73 Minnesota North Stars NHL 75 11 31 42 10 6 0 4 4 2
1973/74 Minnesota North Stars NHL 78 17 20 37 4
1974/75 Minnesota North Stars NHL 80 19 15 34 24
OHA-Jr. gesamt 150 57 114 171 78 16 8 6 14 8
WHL gesamt 80 41 46 87 41 3 1 1 2 0
NHL gesamt 1127 274 454 728 320 35 9 16 25 10

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

NHL-TrainerstatistikBearbeiten

Reguläre Saison Play-offs Anmerkungen
Saison Team Sp S N U Pkt Sp S N Resultat
1982/83 Minnesota North Stars 37 18 12 7 (43) 9 4 5 Niederlage im Divisions-Finale ersetzte Glen Sonmor im Verlauf der Spielzeit
Gesamt 37 18 12 7 43 9 4 5

(Legende zur Trainerstatistik: Sp oder GC = Spiele insgesamt; W oder S = erzielte Siege; L oder N = erzielte Niederlagen; T oder U = erzielte Unentschieden; OTL oder OTN = erzielte Niederlagen nach Overtime oder Shootout; Pts oder Pkt = erzielte Punkte; Pts% oder Pkt% = Punktquote; Win% = Siegquote; Resultat = erreichte Runde in den Play-offs)

WeblinksBearbeiten