Rod Gilbert

kanadischer Eishockeyspieler

Rodrigue Gabriel „Rod“ Gilbert (* 1. Juli 1941 in Montreal, Québec; † 22. August 2021 in New York City, New York, USA) war ein kanadischer Eishockeyspieler und -trainer. Der rechte Flügelstürmer verbrachte seine gesamte Profikarriere bei den New York Rangers, für die er zwischen 1960 und 1977 über 1000 Partien in der National Hockey League (NHL) absolvierte. Er gilt als einer der prägenden Spieler in der Geschichte der Rangers, bei denen er die Franchise-Rekorde für die meisten Tore sowie Scorerpunkte hält und seine Trikotnummer 7 seit 1979 gesperrt ist. Darüber hinaus nahm Gilbert, der über 1000 Scorerpunkte in der NHL verzeichnete, mit der kanadischen Nationalmannschaft an der Summit Series 1972 teil. Neben zahlreichen individuellen Auszeichnungen – darunter die Bill Masterton Memorial Trophy – wurde er im Jahr 1982 mit der Aufnahme in die Hockey Hall of Fame geehrt.

Kanada  Rod Gilbert
Hockey Hall of Fame, 1982
Geburtsdatum 1. Juli 1941
Geburtsort Montreal, Québec, Kanada
Todesdatum 22. August 2021
Sterbeort New York City, New York, USA
Größe 175 cm
Gewicht 79 kg
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Karrierestationen
1957–1960 Guelph Biltmores
1960–1961 Guelph Royals
1960–1977 New York Rangers

KarriereBearbeiten

 
Drei Legenden der Rangers: Adam Graves, Rod Gilbert und Mark Messier (2012)

Gilbert spielte während seiner Juniorenzeit bei den Guelph Biltmores in der Ontario Hockey Association. Nach einem kurzen, aber erfolgreichen Einsatz bei den Lions de Trois-Rivières in der Eastern Professional Hockey League (EPHL) mit zehn Punkten in drei Spielen kehrte er nach Guelph zurück, wo das Team mittlerweile in Royals umbenannt worden war. Dort war er mit 54 Toren Torschützenkönig und mit 103 Scorerpunkten vor seinem Teamkameraden Jean Ratelle Topscorer der OHA. In dieser Saison 1960/61 durfte er auch einmal für die New York Rangers in der National Hockey League (NHL) aufs Eis.

In der Saison 1961/62 absolvierte der Stürmer wegen einer Rückenverletzung wieder nur ein Spiel für die Rangers und verbrachte den Rest der Saison in der EPHL bei den Kitchener-Waterloo Beavers. Zu den Playoffs wurde Gilbert aufgrund einiger Verletzungen im Kader erneut zu den Rangers gerufen und war mit fünf Punkten in vier Spielen sehr erfolgreich. In der Saison 1962/63 gelang ihm der endgültige Durchbruch in der NHL. In der Saison 1967/68 hob der Kanadier sein Spiel mit 77 Scorerpunkten erstmals auf ein neues Niveau. Ab 1970 spielte er gemeinsam mit Jean Ratelle und Vic Hadfield in der sogenannten G-A-G (Goal-A-Game) Line. In diesem Jahr half diese Reihe den Rangers auf 107 Punkte zu kommen. In der Saison 1971/72 spielte er mit 97 Scorerpunkten seine persönlich erfolgreichste Saison. Die drei Spieler aus der G-A-G Line belegten in der Scorerliste in dieser Saison die Plätze 3 bis 5.

Mit dem kanadischen Nationalteam nahm Gilbert an der Summit Series 1972 teil. Trotz zahlreicher Angebote, vor allem aus der Konkurrenzliga der World Hockey Association (WHA), blieb er während seiner gesamten Karriere den Rangers treu. Als elfter Spieler der NHL-Geschichte erreichte er kurz vor seinem Freund und langjährigen Teamkameraden Jean Ratelle die Marke von 1.000 Scorerpunkten. Nach der Saison 1977/78 beendete er seine Karriere.

Nach seinem Karriereende übernahm übernahm Gilbert im Jahr 1980 für eine Spielzeit die New Haven Nighthawks in der American Hockey League (AHL) als Trainer. Im Jahr 1982 wurde er mit der Aufnahme in die Hockey Hall of Fame geehrt. Rod Gilbert verstarb am 22. August 2021 im Alter von 80 Jahren.[1]

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

RekordeBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1957/58 Guelph Biltmores OHA 32 14 16 30 0
1958/59 Guelph Biltmores OHA 54 27 34 61 40
1959/60 Guelph Biltmores OHA 47 39 52 91 0
1959/60 Lions de Trois-Rivières EPHL 3 4 6 10 0 5 2 2 4 2
1960/61 Guelph Royals OHA 47 54 49 103 0
1960/61 New York Rangers NHL 1 0 1 1 2
1961/62 New York Rangers NHL 1 0 0 0 0 4 2 3 5 4
1961/62 Kitchener-Waterloo Beavers EPHL 21 12 11 23 22 4 0 0 0 4
1962/63 New York Rangers NHL 70 11 20 31 20
1963/64 New York Rangers NHL 70 24 40 64 62
1964/65 New York Rangers NHL 70 25 36 61 52
1965/66 New York Rangers NHL 34 10 15 25 20
1966/67 New York Rangers NHL 64 28 18 46 12 4 2 2 4 6
1967/68 New York Rangers NHL 73 29 48 77 12 6 5 0 5 4
1968/69 New York Rangers NHL 66 28 49 77 22 4 1 0 1 2
1969/70 New York Rangers NHL 72 16 37 53 22 6 4 5 9 0
1970/71 New York Rangers NHL 78 30 31 61 65 13 4 6 10 8
1971/72 New York Rangers NHL 73 43 54 97 64 16 7 8 15 11
1972/73 New York Rangers NHL 76 25 59 84 25 10 5 1 6 2
1973/74 New York Rangers NHL 75 36 41 77 20 13 3 5 8 4
1974/75 New York Rangers NHL 76 36 61 97 22 3 1 3 4 2
1975/76 New York Rangers NHL 70 36 50 86 32
1976/77 New York Rangers NHL 77 27 48 75 50
1977/78 New York Rangers NHL 19 2 7 9 6
OHA gesamt 133 80 102 182 94 15 8 7 15 18
EPHL gesamt 24 16 17 33 22 9 2 2 4 6
NHL gesamt 1065 406 615 1021 508 79 34 33 67 43

InternationalBearbeiten

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
1972 Kanada Summit Series 1. Platz 6 1 3 4 9
1977 Kanada WM 4. Platz 9 2 2 4 12
Herren gesamt 15 3 5 8 21

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation; Kursiv: Statistik nicht vollständig)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gilbert dies at 80, was Hall of Fame forward for Rangers. nhl.com, 22. August 2021, abgerufen am 23. August 2021 (englisch).