Hauptmenü öffnen

Peter de Klerk

südafrikanischer Formel-1-Rennfahrer

KarriereBearbeiten

Der ehemalige KFZ-Mechaniker Peter de Klerk startete nach einem längeren Aufenthalt in England bei insgesamt vier Rennen der Automobil-Weltmeisterschaft in den Saisons 1963, 1965, 1969 und 1970. Er fuhr dabei einen Alfa Romeo Special und einen Brabham-Repco. 1970 startete er mit einem Brabham-Cosworth, der sich in seinem Privatbesitz befand. Jeder seiner Starts fand beim Großen Preis von Südafrika für ein südafrikanisches Team statt. Zunächst trat er zweimal für das Team Otelle Nucci an. 1969 fuhr er für Jack Holme und 1970 für das Team Gunston. Seine beste Platzierung war der 10. Platz im Jahr 1965.

Bis in die 1980er Jahre beteiligte er sich an Sportwagenrennen.

StatistikBearbeiten

Statistik in der Automobil-WeltmeisterschaftBearbeiten

Diese Statistik umfasst alle Teilnahmen des Fahrers an der Automobil-Weltmeisterschaft, die heutzutage als Formel-1-Weltmeisterschaft bezeichnet wird.

GesamtübersichtBearbeiten

Saison Team Chassis Motor Rennen Siege Zweiter Dritter Poles schn.
Rennrunden
Punkte WM-Pos.
1963 Otelle Nucci Alfa Romeo Special Alfa Romeo 1.5 L4 1
1965 Otelle Nucci Alfa Romeo Special Alfa Romeo 1.5 L4 1
1969 Jack Holme Brabham BT20 Repco 3.0 V8 1
1970 Team Gunston Brabham BT26A Ford-Cosworth 3.0 V8 1
Gesamt 4

EinzelergebnisseBearbeiten

Saison 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
1963                    
DNF
1965                    
10
1969                      
NC
1970                          
11
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1966 Deutschland  Porsche System Engineering Porsche 906/6 Carrera 6 Langheck Deutschland  Udo Schütz Rang 6
1967 Vereinigtes Konigreich  Lola Cars Ltd. Lola T70 Mk.III Vereinigtes Konigreich  Chris Irwin Ausfall Benzinpumpe

WeblinksBearbeiten