Olympische Jugend-Winterspiele 2024/Teilnehmer (Deutschland)

Deutschland nahm an den Olympischen Jugend-Winterspielen 2024 in der südkoreanischen Provinz Gangwon mit 90 Athleten teil.[1]

GER
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
9 5 6

Medaillen Bearbeiten

Medaillenspiegel Bearbeiten

Rang Sportart Gold Silber Bronze Gesamt
1   Eisschnelllauf 3 3
2   Skilanglauf 2 2 4
3   Ski Alpin 1 1 1 3
4   Freestyle-Skiing 1 2 3
5   Rennrodeln 1 1 2
6   Skeleton 1 1
7   Biathlon 2 2
8   Eishockey 1 1
  Nordische Kombination 1 1
Gesamt 9 5 6 20

Medaillengewinner Bearbeiten

Name/n Sportart Wettkampf
Gold
Antonia Pietschmann Rennrodeln Einsitzer
Benno Brandis Ski Alpin Super-G
Maria Votz Skeleton Frauen
Finn Sonnekalb Eisschnelllauf 500 m
1500 m
Massenstart
Niklas Höller Freestyle-Skiing Skicross
Jakob Moch Skilanglauf 7,5 km Klassisch
Sarah Hofmann
Jonas Müller
Lena Einsiedler
Jakob Moch
Skilanglauf Mixed Staffel
Silber
Marie Keudel Biathlon 10 km Einzel
Marie Keudel
Korbinian Kübler
Biathlon Single-Mixed-Staffel
(6 km + 7,5 km)
Charlotte Grandinger Ski Alpin Slalom
Jakob Moch Skilanglauf Sprint Freier Stil
Jonas Müller Skilanglauf 7,5 km Klassisch
Bronze
Louis Grünbeck
Maximilian Kührt
Rennrodeln Doppelsitzer
Romy Ertl Ski Alpin Alpine Kombination
Muriel Mohr Freestyle-Skiing Slopestyle
Big Air
Jonathan Gräbert Nordische Kombination Gundersen Normalschanze / 6 km
Lina Alberts
Tara Bach
Emilija Birka
Sarah Bouceka
Hanna Bugl
Victoria Gmeiner
Mathilda Heine
Milana Lutz
Sandra Mayr
Caylee Nagle
Friederike Pfalz
Charleen Poindl
Madalena Seidel
Anabel Seyrer
Lena Spagert
Hanna Weichenhain
Zoe Wintgen
Theresa Zielinski
Eishockey Mannschaft

Teilnehmer nach Sportart Bearbeiten

  Biathlon Bearbeiten

Athleten Wettbewerbe Zeit Fehler Rang
Frauen
Hanna Beck 6 km Sprint 21:41,5 min 2 (1+1) 14
10 km Einzel 41:27,4 min 5 (1+2+0+2) 21
Leni Dietersberger 6 km Sprint 24:22,1 min 6 (3+3) 49
10 km Einzel 40:45,0 min 3 (1+0+0+2) 15
Jana Duffner 6 km Sprint 23:48,6 min 6 (3+3) 38
10 km Einzel 44:24,4 min 8 (0+3+1+4) 48
Marie Keudel 6 km Sprint 21:30,5 min 3 (2+1) 11
10 km Einzel 38:13,1 min 2 (0+0+1+1) Silber
Männer
Björn Hederich 7,5 km Sprint 22:40,9 min 2 (1+1) 10
12,5 km Einzel 43:56,1 min 3 (0+1+0+2) 07
Korbinian Kübler 7,5 km Sprint 25:16,7 min 6 (4+2) 65
12,5 km Einzel 44:13,5 min 5 (0+0+3+2) 09
Lukas Tannheimer 7,5 km Sprint 23:20,0 min 4 (2+2) 19
12,5 km Einzel 48:25,4 min 8 (1+1+4+2) 43
Finn Zurnieden 7,5 km Sprint 23:57,1 min 4 (2+2) 31
12,5 km Einzel 44:39,8 min 4 (1+2+0+1) 13
Mixed
Marie Keudel
Korbinian Kübler
Single-Mixed-Staffel
(6 km + 7,5 km)
44:58,2 min 0+6 (0+0 0+6) Silber
Marie Keudel
Hanna Beck
Lukas Tannheimer
Björn Hederich
Mixed-Staffel
(2 × 6 km + 2 × 7,5 km)
1:20:10,4 min 3+14 (2+7 1+7) 5

  Bob Bearbeiten

Athleten Lauf 1 Lauf 2 Gesamt
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Männer[2]
Julian Klein 55,18 s 06 55,38 s 04 1:50,56 min 04
Tillmann Hekcing 55,11 s 04 56,05 s 10 1:51,16 min 08
Ben Mielke 56,05 s 14 55,95 s 08 1:52,00 min 11

  Curling Bearbeiten

Wettbewerb Mixed Team Mixed Doppel
Athleten Lukas Jäger
Emma Waltenberger
David Fuß
Annelie Abdel Halim
Joy Sutor
Leonhard Angrick
Vorrunde Schweiz  Schweiz 2:11
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 7:4
Italien  Italien 5:7
Brasilien  Brasilien 4:6
Kanada  Kanada 2:5
Danemark  Dänemark 7:6
Korea Sud  Südkorea 4:6
Osterreich  Österreich 9:5
Schweiz  Schweiz 9:6
Kasachstan  Kasachstan 8,4
Italien  Italien 8:2
Danemark  Dänemark 4:9
Viertelfinale ausgeschieden Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 5:7
Halbfinale ausgeschieden
Finale/Spiel um Bronze
Rang 15 6

  Eishockey Bearbeiten

Wettbewerb Frauen Mannschaft
Athleten Lina Alberts
Tara Bach
Emilija Birka
Sarah Bouceka
Hanna Bugl
Victoria Gmeiner
Mathilda Heine
Milana Lutz
Sandra Mayr
Caylee Nagle
Friederike Pfalz
Charleen Poindl
Madalena Seidel
Anabel Seyrer
Lena Spagert
Hanna Weichenhain
Zoe Wintgen
Theresa Zielinski
Trainer Christoph Höhenleitner
Vorrunde Frankreich  Frankreich 4:0
Schweiz  Schweiz 1:2
Halbfinale Schweden  Schweden 1:6
Spiel um Bronze Schweiz  Schweiz 3:1
Rang Bronze

  Eiskunstlauf Bearbeiten

Athleten Wettbewerb Kurzprogramm/-tanz Kür/Kürtanz Gesamt
Punkte Rang Punkte Rang Punkte Rang
Mixed
Davide Calderani
Mia Lee Mayer
Eistanz 50,57 8 74,87 8 125,44 8

  Eisschnelllauf Bearbeiten

Athleten Wettbewerb Zeit Rang
Frauen
Paula Albrecht 500 m 42,07 s 16
1500 m 2:12,13 min 15
Mia Meinig 500 m 43,52 s 27
1500 m 2:15,89 min 21
Männer
Leo Huber 500 m 39,77 s 22
1500 m 2:02,30 min 20
Finn Sonnekalb 500 m 36,61 s Gold
1500 m 1:50,53 min Gold
Athleten Wettbewerb Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Zeit Rang
Frauen
Paula Albrecht Massenstart 6:28,86 min 14 ausgeschieden 30
Mia Meinig Massenstart 6:02,23 min 12 ausgeschieden 21
Männer
Leo Huber Massenstart 6:21,82 min 7 5:47,51 min 7 7
Finn Sonnekalb Massenstart 5:29,67 min 1 5:30,07 min 1 Gold
Mixed
Finn Sonnekalb
Paula Albrecht
Staffel DSQ ausgeschieden DSQ

  Freestyle-Skiing Bearbeiten

Athleten Wettbewerb Qualifikation Finale Rang
Punkte Rang Punkte Rang
Frauen
Muriel Mohr Slopestyle 86,75 2 78,75 3 Bronze
Big Air 74,75 4 166,00 3 Bronze
Männer
Hannes Baumhöfener Slopestyle 23,75 22 ausgeschieden 22
Big Air 77,00 9 120,25 7 7
Athleten Wettbewerbe Vorrunde Viertelfinale Halbfinale Finale/Kleines Finale Rang
Rang Rang Rang Rang
Frauen
Romy Bovelet Skicross 6 ausgeschieden 12
Männer
Niklas Höller Skicross 1 1 Finale: 1 Gold
Maximilian Öller Skicross 7 ausgeschieden 14
Mixed
Niklas Höller
Romy Bovelet
Mixed-Team Skicross Freilos 1 1 Finale: 4 4
Athleten Wettbewerb Gruppenphase Halbfinale Finale/Kleines Finale Rang
Punkte Rang Gegner Punkte Rang Gegner Punkte Rang
Frauen
Laura Eckle Dual Moguls 10 9 ausgeschieden 9
Katharina Michl Dual Moguls 8 17 ausgeschieden 17

  Nordische Kombination Bearbeiten

Athleten Wettbewerb Skispringen Langlauf Rang
Weite Punkte Rang Zeit Rang
Frauen
Sofia Eggensberger Gundersen Normalschanze / 4 km 89,0 m 90,0 14 13:46,9 min 14 14
Mara-Jolie Schlossarek Gundersen Normalschanze / 4 km 84,0 m 77,5 17 14:44,2 min 18 18
Männer
Jonathan Gräbert Gundersen Normalschanze / 6 km 102,0 m 126,8 7 14:08,2 min 3 Bronze
Johann Unger Gundersen Normalschanze / 6 km 106,0 m 131,9 5 14:23,2 min 5 5
Mixed
Mara-Jolie Schlossarek
Johann Unger
Jonathan Gräbert
Sofia Eggensberger
Team Gundersen Normalschanze /
4 × 3,3 km
81,0 m
102,0 m
106,5 m
83,0 m
403,2 5 36:00,4 min 8 8

  Rennrodeln Bearbeiten

Athleten Wettbewerb Lauf 1 Lauf 2 Gesamt
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Frauen
Antonia Pietschmann Einsitzer 47,985 s 1 47,789 s 1 1:35,774 min Gold
Melina Hänsch Einsitzer 48,356 s 4 48,691 s 7 1:37,047 min 4
Lilly Bierast
Leandra Claus
Doppelsitzer 49,933 s 7 50,769 s 7 1:40,702 min 7
Sahra Pflaume
Lina Peterseim
Doppelsitzer 48,802 s 4 49,616 s 6 1:38,418 mn 4
Männer
Silas Sartor Einsitzer 47,486 s 10 47,378 s 10 1:34,864 min 9
Hannes Röder Einsitzer 49,402 s 21 46,956 s 6 1:36,358 min 16
Silas Sartor
Liron Raimer
Doppelsitzer 47,945 s 5 49,110 s 6 1:37,055 min 5
Louis Grünbeck
Maximilian Kührt
Doppelsitzer 47,428 s 3 47,648 s 3 1:35,076 min Bronze
Mixed
Louis Grünbeck
Maximilian Kuhrt
Antonia Pietschmann
Silas Sartor
Teamstaffel DNF

  Shorttrack Bearbeiten

Athleten Wettbewerb Vorläufe Viertelfinale Halbfinale Finale A/B Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Frauen
Paula Trozewski-Kuhnt 500 m 45,590 s 2 46,028 s 4 ausgeschieden 15
1000 m 1:36,323 min 2 1:33,491 min 3 1:32,641 min 3 B-Finale: 1:33,378 min 4 9
1500 m 2:38,374 min 1 2:27,391 min 3 B-Finale: 2:44,645 min 2 9
Männer
Moritz Hartmann 500 m 43,758 s 4 ausgeschieden 28
1000 m 1:31,017 min 3 ausgeschieden 22
1500 m PEN ausgeschieden PEN

  Skeleton Bearbeiten

Athleten Lauf 1 Lauf 2 Gesamt
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Frauen[3]
Maria Votz 54,72 s 2 54,73 s 3 1:49,45 min Gold
Marie Angerer 55,34 s 5 56,45 s 13 1:51,79 min 9
Männer[4]
Emil Schäfer 53,05 s 4 54,02 s 7 1:47,07 min 5
Vinzenz Rosenberg 54,16 s 8 53,59 s 6 1:47,75 min 7

  Ski Alpin Bearbeiten

Athleten Wettbewerb Lauf 1 Lauf 2 Gesamt
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Frauen
Romy Ertl Super-G 54,89 s 13
Alpine Kombination 56,85 s 8 51,97 s 5 1:48,82 min Bronze
Riesenslalom 48,99 s 4 53,86 s 9 1:42,85 min 8
Slalom 50,46 s 5 DNF
Charlotte Grandinger Super-G DNF
Alpine Kombination DNF
Riesenslalom DNF
Slalom 50,14 s 4 47,94 s 1 1:38,08 min Silber
Antonia Reischl Super-G 54,51 s 11
Alpine Kombination 56,84 s 7 53,13 s 12 1:49,97 min 7
Riesenslalom DNF
Slalom 51,90 s 15 50,09 s 18 1:41,99 min 16
Männer
Benno Brandis Super-G 54,42 s Gold
Alpine Kombination 54,47 s 3 DNF
Riesenslalom 50,02 s 10 DNF
Slalom DNF
Lars Horvath Super-G 56,03 s 23
Alpine Kombination 55,95 s 21 54,95 s 4 1:50,90 10
Riesenslalom 50,97 s 20 46,70 s 16 1:37,67 min 16
Slalom 48,26 s 11 DSQ
Leo Scherer Super-G 55,36 s 14
Alpine Kombination 54,82 s 8 56,10 s 15 1:51,02 min 11
Riesenslalom 50,22 s 11 45,72 s 3 1:35,94 min 4
Slalom 47,59 s 7 52,72 s 7 1:40,31 min 6
Athleten Wettbewerbe Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Gegner Punkte Gegner Punkte Gegner Punkte Gegner Punkte
Mixed
Romy Ertl
Leo Scherer
Mannschaft Polen  POL 2:2 1 Osterreich  AUT 1:3 ausgeschieden 8
1 
Bei Punktgleichheit nach vier Duellen entschied die bessere addierte Gesamtlaufzeit des besten Mannes und der besten Frau über das Gewinnen.

  Skilanglauf Bearbeiten

Athleten Wettbewerbe Zeit Rang
Frauen
Lena Einsiedler 7,5 km klassisch 23:21,3 min 15
Sarah Hofmann 7,5 km klassisch 22:44,4 min 05
Hannah Lorenz 7,5 km klassisch 23:14,3 min 12
Männer
Jakob Moch 7,5 km klassisch 19:47,2 min Gold
Jonas Müller 7,5 km klassisch 19:52,6 min Silber
Milan Neukirchner 7,5 km klassisch 20:47,1 min 17
Mixed
Sarah Hofmann
Jonas Müller
Lena Einsiedler
Jakob Moch
4 × 5 km Staffel 53:07,3 min Gold
Athleten Wettbewerbe Qualifikation Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Frauen
Lena Einsiedler Sprint Freistil 3:32,16 min 04 3:40,48 min 2 3:39,54 min 4 ausgeschieden 08
Sarah Hofmann Sprint Freistil 3:38,42 min 12 3:37,36 min 2 3:37,85 min 4 3:41,52 min 4 04
Hannah Lorenz Sprint Freistil 3:49,64 min 30 3:50,83 min 6 ausgeschieden 30
Männer
Jakob Moch Sprint Freistil 3:05,23 min 04 3:08,46 min 1 3:10,63 min 2 3:16,60 min 2 Silber
Jonas Müller Sprint Freistil 3:09,44 min 17 3:09,61 min 3 ausgeschieden 15
Milan Neukirchner Sprint Freistil 3:08,59 min 12 3:04,40 min 1 3:09,57 min 1 3:18,99 min 4 04

  Skispringen Bearbeiten

Athleten Wettbewerb 1. Durchgang 2. Durchgang Gesamt
Weite Punkte Rang Weite Punkte Rang Punkte Rang
Frauen
Kim Amy Duschek Normalschanze 88,5 m 72,8 13 80,5 m 55,8 19 128,6 15
Anna-Fay Scharfenberg Normalschanze 90,5 m 80,5 10 97,5 m 92,4 8 173,2 9
Männer
Alex Reiter Normalschanze 96,5 m 94,1 11 99,0 m 98,4 9 197,9 10
Max Unglaube Normalschanze 98,5 m 97,1 10 101,0 m 100,8 7 192,5 9
Mixed
Anna-Fay Scharfenberg
Max Unglaube
Kim Amy Duschek
Alex Reiter
Normalschanze Mannschaft 96,5 m
107,0 m
76,0 m
98,0 m
368,9 4 92,0 m
98,5 m
78,0 m
98,5 m
364,7 4 733,6 4

  Snowboard Bearbeiten

Athleten Wettbewerb Qualifikation Finale Rang
Punkte Rang Punkte Rang
Frauen
Kona Ettel Halfpipe 68,00 6 69,75 5 5
Anne Hedrich Halfpipe 77,75 3 68,25 6 6
Athleten Wettbewerbe Vorrunde Viertelfinale Halbfinale Finale/Kleines Finale Rang
Rang Rang Rang Rang
Frauen
Rosalie Bauer Snowboardcross 6 ausgeschieden 12
Männer
Kenta Kirchwehm Snowboardcross 4 3 Kleines Finale: 4 8
Felix Schwenkel Snowboardcross 5 ausgeschieden 10
Mixed
Kenta Kirchwehm
Rosalie Bauer
Mixed-Team Snowboardcross 2 DNF ausgeschieden 15

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Deutscher Olympischer Sportbund e.V: 90 junge Team D-Athleten*innen für Gangwon 2024 nominiert. 8. Januar 2024, abgerufen am 9. Januar 2024 (deutsch).
  2. GANGWON 2024 WINTER YOUTH OLYMPIC GAMES - IBSF Youth Olympics Ranking list – MONOBOB MEN. 12. Dezember 2023, archiviert vom Original (nicht mehr online verfügbar) am 12. Dezember 2023; abgerufen am 14. Dezember 2023 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ibsf.org
  3. GANGWON 2024 WINTER YOUTH OLYMPIC GAMES - IBSF Youth Olympics Ranking list – SKELETON WOMEN. 12. Dezember 2023, archiviert vom Original (nicht mehr online verfügbar) am 12. Dezember 2023; abgerufen am 14. Dezember 2023 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ibsf.org
  4. GANGWON 2024 WINTER YOUTH OLYMPIC GAMES - IBSF Youth Olympics Ranking list – SKELETON MEN. 12. Dezember 2023, archiviert vom Original (nicht mehr online verfügbar) am 12. Dezember 2023; abgerufen am 14. Dezember 2023 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ibsf.org