Monegassische Fußballnationalmannschaft

Fußballauswahl Monaco

Die monegassische Fußballnationalmannschaft (monegassisch La Seleciun de Munegu) ist die Nationalmannschaft des Fürstentums Monaco unter der Regie der Fédération Monegasque de Football. Dieser ist weder Mitglied der FIFA noch der UEFA und nimmt daher auch nicht an den Qualifikationsspielen zu Fußball-Welt- und Europameisterschaften teil. Monegassische Vereine spielen in den französischen Ligen, darunter der erfolgreiche AS Monaco in der Ligue 1, der mehrfach den Meistertitel erringen konnte.

Monaco
Logo
Verband Fédération Monegasque de Football
Technischer Sponsor adidas
Cheftrainer Michel Russail
Rekordtorschütze Olivier Lechner (6 Tore)
Rekordspieler Éric Fissore, Yohan Garino (je 7 Spiele)
Heim
Auswärts
Statistik
Erstes Länderspiel
Gibraltar Gibraltar 5:0 Monaco Monaco
11. Juni 2000 in Gibraltar
Höchster Sieg
Monaco Monaco 13:1 Tschetschenien Tschetschenien Republik
18. Februar 2006 in Cap-d’Ail, Frankreich
Höchste Niederlage
Sami flag.svg Sápmi 21:1 Monaco Monaco
24. November 2006 in Hyères, Frankreich
(Stand: unbekannt)

Bisher spielte die monegassische Nationalmannschaft nur gegen andere Nicht-UEFA/FIFA-Mitglieder, darunter Vatikanstadt, Gibraltar (seit 2013 Mitglied der UEFA und seit 2016 Mitglied der FIFA), Tschetschenien, Okzitanien, Sápmi und dem Kosovo (seit 2016 Mitglied der FIFA und der UEFA). Beim Viva World Cup, einer inoffiziellen Weltmeisterschaft der Nicht-FIFA-Mitglieder, erreichte Monaco 2006 den zweiten Platz.

WeblinksBearbeiten