Hauptmenü öffnen
Mestaruussarja 1983
Meister Tampereen Ilves
Europapokal der
Landesmeister
Tampereen Ilves
UEFA-Pokal HJK Helsinki
Pokalsieger Kuusysi Lahti
Europapokal der
Pokalsieger
Kuusysi Lahti
Relegation ↓ Oulun Palloseura
Lahden Reipas
Kotkan Työväen Palloilijat
Kuopion PS
Absteiger Oulun Palloseura
Lahden Reipas
Kotkan Työväen Palloilijat
Mannschaften 12
Spiele 132  + 28 Play-off-Spiele
 + 28 Relegationsspiele
Tore 654  (ø 3,48 pro Spiel)
Torschützenkönig Mika Lipponen (TPS) 19 Tore
Mestaruussarja 1982

Die Mestaruussarja 1983 war die 53. Spielzeit der finnische Fußballmeisterschaft seit deren Einführung im Jahre 1930. Sie wurde unter zwölf Mannschaften in einem kombinierten System aus einer Hauptrunde mit Hin- und Rückrunde sowie einer anschließenden Meisterschafts- bzw. Relegationsrunde ausgespielt. Meister wurde Tampereen Ilves vor HJK Helsinki.

Vereine der Mestaruussarja 1983.

Teilnehmende MannschaftenBearbeiten

Langname Abkürzung Ort Vorjahr
Kuusysi Lahti Kuusysi Lahti 0Meister
HJK Helsinki HJK Helsinki 02. Platz
Haka Valkeakoski Haka Valkeakoski 03. Platz
Turku PS TPS Turku 04. Platz
Kuopion Pallotoverit KPT Kuopio 05. Platz
Kokkolan Palloveikot KPV Kokkola 06. Platz
Tampereen Ilves Ilves Tampere 07. Platz
Kuopion PS KuPS Kuopio 08. Platz
Rovaniemi PS RoPS Rovaniemi Aufsteiger
Lahden Reipas Reipas Lahti Aufsteiger
Kotkan Työväen Palloilijat KTP Kotka Relegation
Oulun Palloseura OPS Oulu Relegation

HauptrundeBearbeiten

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Turku PS  22  13  6  3 051:230 +28 32:12
 2. Tampereen Ilves  22  12  5  5 049:280 +21 29:15
 3. Haka Valkeakoski (P)  22  12  5  5 043:240 +19 29:15
 4. Kuusysi Lahti  22  11  6  5 042:210 +21 28:16
 5. HJK Helsinki  22  10  8  4 042:280 +14 28:16
 6. Rovaniemi PS (N)  22  9  6  7 028:370  −9 24:20
 7. Kokkolan Palloveikot  22  8  7  7 026:310  −5 23:21
 8. Kuopion Pallotoverit  22  7  7  8 038:310  +7 21:23
 9. Kuopion PS  22  7  4  11 027:310  −4 18:26
10. Oulun Palloseura  22  7  3  12 037:530 −16 17:27
11. Lahden Reipas (N)  22  3  4  15 019:430 −24 10:34
12. Kotkan Työväen Palloilijat  22  1  3  18 016:680 −52 05:39
  • Teilnahme an der Meisterschaftsrunde
  • Teilnahme an der Relegationsrunde
  • (M) amtierender Meister
    (P) amtierender Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger

    KreuztabelleBearbeiten

    1983[1] TPS ILV HAK KSY HJK RPS KPV KPT KPS OPS LRP KTP
    1. Turku PS 1:1 2:1 3:2 3:0 5:0 0:0 2:2 1:0 6:0 5:1 7:1
    2. Tampereen Ilves 2:0 2:2 2:2 1:2 8:2 2:1 3:1 4:0 4:2 0:0 2:1
    3. Haka Valkeakoski 2:1 1:1 1:0 1:1 6:1 1:1 1:0 1:1 4:3 4:1 6:0
    4. Kuusysi Lahti 2:2 0:2 2:0 2:2 5:0 3:0 1:1 1:2 3:0 1:0 3:1
    5. HJK Helsinki 2:2 4:2 2:0 0:2 1:1 3:1 3:1 2:1 1:2 3:1 2:2
    6. Rovaniemi PS 0:3 1:0 1:2 0:0 0:0 5:1 2:2 0:0 2:1 3:1 3:0
    7. Kokkolan Palloveikot 1:1 1:0 0:4 0:0 3:0 0:1 3:1 2:1 1:3 1:0 3:1
    8. Kuopion Pallotoverit 0:1 1:2 3:1 2:1 0:0 1:1 2:2 0:2 2:1 1:1 4:0
    9. Kuopion PS 5:1 2:0 0:1 1:2 1:5 0:2 0:0 1:4 2:0 3:0 3:0
    10. Oulun Palloseura 1:2 3:4 2:0 1:4 1:5 1:0 1:1 1:6 2:0 2:2 4:0
    11. Lahden Reipas 0:2 0:2 0:2 0:4 1:4 0:1 1:2 1:0 1:1 0:2 6:0
    12. Kotkan Työväen Palloilijat 0:1 1:5 0:2 1:2 0:0 0:2 1:2 1:4 2:1 4:4 0:2

    MeisterschaftsrundeBearbeiten

    Die ersten acht Mannschaften der Hauptrunde spielten in einer einfachen Runde den Meister und Teilnehmer für den UEFA-Pokal aus. Die erzielten Ergebnisse aus der Hauptrunde wurden mit eingerechnet. Die Punkte (ggf. aufgerundet) wurden jedoch nur zur Hälfte mitgenommen.

    Abschlusstabelle
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Tampereen Ilves  29  17  7  5 063:320 +31 30
     2. HJK Helsinki  29  15  9  5 061:370 +24 25
     3. Haka Valkeakoski (P)  29  17  5  7 059:360 +23 25
     4. Turku PS  29  16  8  5 064:320 +32 24
     5. Kuusysi Lahti (M)  29  13  7  9 054:370 +17 19
     6. Kokkolan Palloveikot  29  8  11  10 032:440 −12 16
     7. Kuopion Pallotoverit  29  8  9  12 046:480  −2 15
     8. Rovaniemi PS (N)  29  9  8  12 036:530 −17 14
  • Finnischer Meister und Teilnahme am Europapokal der Landesmeister 1984/85
  • Teilnahme am UEFA-Pokal 1984/85
  • Finnischer Pokalsieger und Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger 1984/85
  • (M) amtierender Meister
    (P) amtierender Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger
    Kreuztabelle
    ILV HJK HAK TPS KSY KPV KPT RPS
    Tampereen Ilves 1:1 1:0 2:0 3:0
    HJK Helsinki 2:3 4:1 1:0
    Haka Valkeakoski 1:4 2:1 2:0 4:0
    Turku PS 0:0 1:1 6:1 2:1
    Kuusysi Lahti 2:3 3:1 0:2 4:3
    Kokkolan Palloveikot 1:4 2:2 0:0
    Kuopion Pallotoverit 1:4 2:3 4:1
    Rovaniemi PS 2:3 2:2 0:0

    RelegationsrundeBearbeiten

    Die vier schlechtesten Mannschaften der Mestaruussarja und die vier besten Mannschaften der I divisioona (mit * gekennzeichnet) nahmen an der Relegationsrunde teil. Die Mannschaften erhielten Zusatzpunkte für ihre Platzierungen in den vorangegangenen Wettbewerben. Die neunt- bis zwölftplatzierten Mannschaften der Mestaruussarja-Hauptrunde erhielten vier, drei, zwei und einen Zusatzpunkt. Die gleiche Rangfolge galt für die vier besten Zweitligisten (1. Platz = 4 Punkte, 2. Platz = 3 Punkte usw.).

    TabelleBearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte Bonus Gesamt
     1. Kuopion PS  7  6  0  1 019:500 +14 12:20  4 16
     2. Mikkelin Palloilijat *  7  5  0  2 024:700 +17 10:40  4 14
     3. Kemin Palloseura *  7  5  1  1 016:700  +9 11:30  2 13
     4. Porin Pallo-Toverit *  7  3  2  2 022:170  +5 08:60  3 11
     5. FF Jaro *  7  4  0  3 023:190  +4 08:60  1  9
     6. Oulun Palloseura  7  2  0  5 017:230  −6 04:10  3  7
     7. Lahden Reipas  7  1  1  5 014:170  −3 03:11  2  5
     8. Kotkan Työväen Palloilijat  7  0  0  7 005:450 −40 00:14  1  1
  • Teilnahme an der Mestaruussarja 1984
  • Teilnahme an der I divisioona 1987
  • MeistermannschaftBearbeiten

    TorschützenkönigBearbeiten

    Torschützenkönig der Mestaruussarja 1983 wurde Mika Lipponen von Turku PS mit 19 Toren.[2]

    FußballpokalBearbeiten

    Im Finale des finnischen Fußballpokals im Olympiastadion Helsinki am 15. Oktober 1983 gewann Kuusysi Lahti mit 2:0 gegen HJK Helsinki.

    Internationales AbschneidenBearbeiten

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Tabelle und Ergebnisse. In: eu-football.info. Abgerufen am 22. März 2019.
    2. Finland – List of Topscorers (Mestaruussarja/Veikkausliiga) RSSSF