Hauptmenü öffnen

Lahden Reipas ist ein Sportverein aus der finnischen Stadt Lahti. Gegründet wurde der Verein am 13. September 1891 in Viipuri unter der Bezeichnung Viipurin Reipas. Nach der Abtretung Viipuris und Kareliens an die Sowjetunion in den 1940er Jahren zog der Verein nach Lahti, die Umbenennung erfolgte aber erst 1962.

Nach Ausgliederung der Eishockeyabteilung und der Fusion der ersten Fußballmannschaft mit dem FC Kuusysi 1996 unterhält der Verein derzeit nur noch eine unterklassige Fußballmannschaft.

Inhaltsverzeichnis

EishockeyBearbeiten

FußballBearbeiten

Die Fußballabteilung von Lahden Reipas gewann 1963, 1967 und 1970 die finnische Meisterschaft. Zwischen 1964 und 1978 gewann die Mannschaft auch siebenmal den finnischen Pokalwettbewerb. 1991 erfolgte eine Umbenennung in FC Reipas Lahti. 1996 fusionierte der Zweitligist Reipas mit dem FC Kuusysi Lahti zum FC Lahti. Eine Mannschaft unter der Bezeichnung Lahden Reipas dient fortan als Reserve- und Nachwuchsteam des FC Lahti. 2013 spielte Reipas in der viertklassigen Kolmonen.

EuropapokalbilanzBearbeiten

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hin Rück
1964/65 Europapokal der Landesmeister 1. Runde Norwegen  Lyn Oslo 2:4 2:1 (H) 0:3 (A)
1965/66 Europapokal der Pokalsieger 1. Runde Ungarn 1957  Honvéd Budapest 02:16 02:10 (H) 0:6 (A)
1968/69 Europapokal der Landesmeister 1. Runde Malta  FC Floriana 3:1 1:1 (A) 2:0 (H)
2. Runde Tschechoslowakei  FC Spartak Trnava 02:16 1:9 (H) 1:7 (A)
1971/72 Europapokal der Landesmeister 1. Runde Schweiz  Grasshopper Club Zürich 1:9 1:1 (H) 0:8 (A)
1973/74 Europapokal der Pokalsieger 1. Runde Frankreich  Olympique Lyon 0:2 0:0 (H) 0:2 (A)
1974/75 Europapokal der Pokalsieger 1. Runde Malta  Sliema Wanderers 4:3 0:2 (A) 4:1 (H)
2. Runde Schweden  Malmö FF 1:3 1:3 (A) 0:0 (H)
1975/76 Europapokal der Pokalsieger 1. Runde England  West Ham United 2:5 2:2 (H) 0:3 (A)
1976/77 Europapokal der Pokalsieger 1. Runde Bulgarien 1971  DFS Lewski-Spartak Sofia 03:19 02:12 (A) 1:7 (H)
1977/78 Europapokal der Pokalsieger 1. Runde Deutschland Bundesrepublik  Hamburger SV 03:13 1:8 (A) 2:5 (H)
1979/80 Europapokal der Pokalsieger 1. Runde Luxemburg  Aris Bonneweg 0:2 0:1 (H) 0:1 (A)

Legende: (H) – Heimspiel, (A) – Auswärtsspiel, (N) – neutraler Platz, (a) – Auswärtstorregel, (i. E.) – im Elfmeterschießen, (n. V.) – nach Verlängerung

Gesamtbilanz: 24 Spiele, 3 Siege, 5 Unentschieden, 16 Niederlagen, 23:93 Tore (Tordifferenz −70)

ErfolgeBearbeiten

  • Finnischer Meister (3): 1963, 1967, 1970
  • Finnischer Pokalsieger (7): 1964, 1972, 1973, 1974, 1975, 1976, 1978
  • Finnischer Vizepokalsieger (3): 1963, 1967, 1970

SpielerBearbeiten

BandyBearbeiten

Reipas spielte 1967 eine Saison lang in der ersten finnischen Bandyliga.

WeblinksBearbeiten