Hauptmenü öffnen

Liste der Geotope im Landkreis Forchheim

Wikimedia-Liste

Diese Liste enthält die Geotope des oberfränkischen Landkreises Forchheim in Bayern.[1] Die Liste enthält die amtlichen Bezeichnungen für Namen und Nummern des Bayerischen Landesamt für Umwelt (LfU) sowie deren geographische Lage. Diese Liste ist möglicherweise unvollständig. Im Geotopkataster Bayern sind etwa 3.400 Geotope (Stand Oktober 2018) erfasst. Das LfU sieht einige Geotope nicht für die Veröffentlichung im Internet geeignet. Einige Objekte sind zum Beispiel nicht gefahrlos zugänglich oder dürfen aus anderen Gründen nur eingeschränkt betreten werden.

Name Bild Geotop ID Gemeinde / Lage Geologische Raumeinheit Beschreibung Fläche m² / Ausdehnung m Geologie Aufschlussart Wert Schutzstatus Bemerkung
Ehemaliger Steinbruch an der Streitburg bei Streitberg 474A001 Wiesenttal
Position
Nördliche Frankenalb Steinbruch an der Streitburg mit weißgrauen Kalken des Malm Beta (Werkkalk). 10.000
100 × 100
Typ: Gesteinsart
Art: Kalkstein
Steinbruch bedeutend kein Schutzgebiet
Ölschiefer-Aufschluss NNW von Hetzles Bayern, Hetzless, Geotop 474A002, Ölschiefer-Aufschluss NNW von Hetzles.jpg
474A002 Hetzles
Position
Nördliche Albrandregion Aufschluss des Posidonienschiefers mit dünnen Mergellagen, grau und papierartig verwittert. Dazwischen sind einzelne Kalkbänke eingelagert. 225
15 × 15
Typ: Gesteinsart
Art: Kalkmergelstein
Böschung wertvoll Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Ehemaliger Steinbruch W von Ebermannstadt Ebermannstadt Steinbruch Burg Feuerstein 001.JPG
474A003 Ebermannstadt
Position
Nördliche Frankenalb Für die Fränkische Alb ungewöhnlich mergelig ausgeprägter Malm Beta und Malm Gamma. Hier wurde die Feuerstein-Bankfolge erstmals beschrieben, die nach der nahgelegenen Burg Feuerstein benannt ist. 25.000
500 × 50
Typ: Standard-/Referenzprofil, Tierische Fossilien
Art: Kalkstein, Mergelstein
Steinbruch besonders wertvoll Landschaftsbestandteil
Aufgelassener Steinbruch im Angulatensandstein W von Forchheim 474A004 Forchheim
Position
Nördliche Albrandregion Der Steinbruch ist einer der wenigen Aufschlüsse von Angulaten-Schichten des Lias Alpha 2 in mariner Fazies. Teils dünn gebankter, limonitisierter Sandstein mit Hellglimmer-Resten sowie Limonit-Konkretionen und -Kluftfüllungen. 350
35 × 10
Typ: Gesteinsart, Schichtfolge
Art: Sandstein
Steinbruch besonders wertvoll FFH-Gebiet
Höhle (D99) in der Fellner-Doline SE von Gößweinstein Fellnerdoline 03.jpg
474H001 Gößweinstein
Position
Nördliche Frankenalb Verschlossene Schacht- und Horizontalhöhle, mit fast 100 m Tiefe die tiefste bekannte Höhle der Fränkischen Alb. Färbeversuche zeigten eine hydrologische Verbindung zur 700 m entfernten Stempfermühlquelle. 4.000
100 × 40
Typ: Karst-Schacht-&Horizontalhöhle, Ponor
Art: Dolomitstein
kein Aufschluss bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Zoolithenhöhle NW von Burggaillenreuth Zoolithenhöhle 02.jpg
474H002 Ebermannstadt
Position
Nördliche Frankenalb Beeindruckende Felsen am Eingang zur Zoolithenhöhle. In der Höhle wurden zahlreiche Relikte der eiszeitlichen Tierwelt gefunden. Nach Plünderungen ist die Höhle als Fundstelle heute erloschen und verschlossen. 10.000
100 × 100
Typ: Karst-Horizontalhöhle, Tierische Fossilien, Felswand/-hang
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand wertvoll Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Kappshöhle WSW von Burggaillenreuth 474H003 Ebermannstadt
Position
Nördliche Frankenalb Am Eingang hat die Kappshöhle eine 20 m lange, 5 m breite und ca. 5 m hohe Aushöhlung, dahinter verengt sich der Höhlenraum. 400
20 × 20
Typ: Karst-Schacht-&Horizontalhöhle, Felsgruppe, Gesteinsart, Tierische Fossilien
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Esperhöhle NW von Leutzdorf Esperhöhle 05.jpg
474H004 Gößweinstein
Position
Nördliche Frankenalb Höhlenruine, die im 18. Jahrhundert von Johann Friedrich Esper entdeckt wurde. Vor der Höhle gibt es eine große Doline, die durch den Einsturz eines Höhlendachs entstand. In der Höhle wurden zahlreiche menschliche Knochen und Artefakte gefunden. 2.500
50 × 50
Typ: Karst-Horizontalhöhle, Doline
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand wertvoll Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Oswaldhöhle, Witzenhöhle und Wundershöhle SE von Muggendorf Oswaldhöhle 09.jpg
474H005 Wiesenttal
Position
Nördliche Frankenalb Die drei Höhlen bei Muggendorf sind aus einem größeren Höhlensystem entstanden. Sie wurden getrennt, als das Tal der Wiesent entstand. Die Höhlen sind einfach zu begehen. 2.000
200 × 10
Typ: Karst-Horizontalhöhle
Art: Dolomitstein
Höhle wertvoll Landschaftsbestandteil, Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet
Binghöhle NW von Streitberg (Schauhöhle) Binghöhle 34.JPG
474H006 Wiesenttal
Position
Nördliche Frankenalb Schauhöhle mit zahlreichen Tropfsteinen, geht auf fossilen Fluss in den gebankten Kalken des Unteren Malms zurück. 1.350
270 × 5
Typ: Karst-Horizontalhöhle
Art: Kalkstein
Höhle bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Muschelquelle NE von Streitberg Muschelquelle 02.jpg
474Q001 Wiesenttal
Position
Nördliche Frankenalb Felswand gebildet aus Schwammfazies mit größerem Anteil Schwammschutt (Schuttriff-Kalk). Die Muschelquelle entspringt auf Mergeln des Malm Alpha, unterhalb liegen Buckelwiesen auf Kalktuff. Darüber geht die Wand in ungebankte Massenfazies über. Dort gibt es eine Höhle, aus der bei Hochwasser ebenfalls Wasser strömt. 100
10 × 10
Typ: Schichtquelle, Sinterbildung, Schichtfolge
Art: Kalkstein, Dolomitstein, Mergel
Hanganriss/Felswand wertvoll Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, Vogelschutzgebiet
Stempfermühlquelle W von Gößweinstein Stempfermühle 06.jpg
474Q002 Gößweinstein
Position
Nördliche Frankenalb Drei starke, dicht beieinander liegende Quellen an der Stempfermühle, deren Wasser bald darauf in die nahegelegene Wiesent fließt. Bedeutende Karstquelle mit einer Schüttung von mehreren 100 l/s. 100
25 × 4
Typ: Verengungsquelle
Art: Kalkstein
kein Aufschluss wertvoll Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet, Vogelschutzgebiet
Karstquelle Thosmühle 474Q003 Ebermannstadt
Position
Nördliche Frankenalb Starke Karstquelle, deren Wasser für die Fischzucht der Thosmühle verwendet wird. Ein kleiner Quelltopf kann mehrere 100 l/s liefern, er liegt im umzäunten Bereich der Fischzucht. Oberhalb gibt es einen Aufschluss von gebanktem Kalk. 6
3 × 2
Typ: Verengungsquelle, Gesteinsart
Art: Kalkstein, Mergelstein
Hanganriss/Felswand wertvoll Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Lillach-Quelle E von Weißenohe Lillachquelle 06.jpg
474Q004 Gräfenberg
Position
Nördliche Frankenalb Die Quelle der Lillach entspringt östlich von Weißenohe in einer kleinen Quellhöhle über der Schichtgrenze zwischen mergeligem Malm Alpha und gebanktem Werkkalk (Malm Beta). Die Schüttung kann je nach Witterung wenige Liter pro Sekunde oder mehr als 100 l/s betragen. Am Bachlauf der Lillach sind beeindruckende Sinterkaskaden zu sehen (Geotop Nr. 474R084). Das Wasser kommt von der Albhochfläche. Die Quelle liegt am Frankenweg. 4
2 × 2
Typ: Schichtquelle
Art: Kalkstein
sonstiger Aufschluss wertvoll Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Altarstein bei Obertrubach 474R001 Obertrubach
Position
Nördliche Frankenalb Felsen aus Malm-Delta Riffdolomiten. 264
33 × 8
Typ: Felswand/-hang
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturpark
Felsen mit Reibertsloch-Höhle (D77) NE von Bärnfels 474R002 Obertrubach
Position
Nördliche Frankenalb Höhle Reibertsloch (D77) in einem Dolomitfelsen. 40
10 × 4
Typ: Felswand/-hang, Karst-Halbh./Naturbrücke
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Naturpark
Napoleonstein auf dem Reibertsberg NE von Bärnfels 474R003 Obertrubach
Position
Nördliche Frankenalb Stark löchrig verwitterter Riffdolomit. 90
18 × 5
Typ: Felswand/-hang, Karst-Halbh./Naturbrücke
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturpark
Felsengruppe Spitzstein bei Bärnfels 474R004 Obertrubach
Position
Nördliche Frankenalb Drei Felstürme aus Riffdolomit mit löchrigen Verwitterungsspuren. 80
10 × 8
Typ: Felsgruppe
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Naturpark
Bärnfelsen in Bärnfels 2016 Bärnfelsen 01.jpg
474R005 Obertrubach
Position
Nördliche Frankenalb Mehrere dolomitisierte Schwammstotzen oberhalb von Bärnfels. 288
18 × 16
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Scheidestein bei Obertrubach 474R006 Obertrubach
Position
Nördliche Frankenalb Felswand aus Riffdolomit des mittleren Kimmeridgiums mit unregelmäßig verteilten löchrigen Verwitterungsspuren. 120
12 × 10
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Naturpark
Höllenstein mit Höhlen (D60, D270) SE von Obertrubach 474R007 Obertrubach
Position
Nördliche Frankenalb Großer Riffkomplex mit teils zusammengewachsenen Einzelkuppen, in dem es mehrere Höhlen gibt. 6.400
160 × 40
Typ: Felswand/-hang, Karst-Horizontalhöhle
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturpark
Roßsprung ENE von Leutenbach 474R008 Leutenbach
Position
Nördliche Albrandregion Felsen aus ebenbankigen Schwammkalken des Malm Gamma und Delta, nicht dolomitisiert. 300
20 × 15
Typ: Felswand/-hang
Art: Kalkstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Dolomitfelsen Steinstube S von Bärnfels 474R009 Obertrubach
Position
Nördliche Frankenalb Großer Riffkomplex aus kreisförmig angeordneten Einzelkuppen. 63
9 × 7
Typ: Felswand/-hang
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Kallitzenleiten NE von Herzogwind 474R010 Obertrubach
Position
Nördliche Frankenalb Großer Riffkomplex mit horizontalen Baustrukturen. 1.700
100 × 17
Typ: Felswand/-hang
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Kürzenberg E von Affalterthal Kürzenberg 01.jpg
474R011 Egloffstein
Position
Nördliche Frankenalb Großer Riffkomplex östlich von Affalterthal mit auffallend hellen horizontalen Strukturen und löchrigen Verwitterungsspuren. 1.800
120 × 15
Typ: Felswand/-hang
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Felsen mit Bocksloch E von Affalterthal Felsen mit Bocksloch 02.jpg
474R012 Egloffstein
Position
Nördliche Frankenalb Kaminartige Höhle in einem Felsen aus dolomitisiertem Schwammkalk. 190
19 × 10
Typ: Felswand/-hang
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Felsen E von Affalterthal Felsen östlich von Affalterthal 01.jpg
474R013 Egloffstein
Position
Nördliche Frankenalb Mehrere kleine Felsen aus gebanktem Dolomit, östlich von Affalterthal. 80
10 × 8
Typ: Felsgruppe
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Felstürme in der Walkersgrube SE von Affalterthal Felstürme in der Walkersgrube 01.jpg
474R014 Egloffstein
Position
Nördliche Frankenalb Markante Felstürme aus dolomitisiertem Riffkalk, stark verwachsen. 130
13 × 10
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Felsgruppe in der N Walkersgrube ESE von Affalterthal 474R015 Egloffstein
Position
Nördliche Frankenalb Kleine Felsen aus tafelbankigem Dolomit mit unregelmäßigen löchrigen Verwitterungsspuren. 156
13 × 12
Typ: Felsgruppe
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Felsgruppe Lappersreuth SE von Affalterthal 474R016 Egloffstein
Position
Nördliche Frankenalb Gruppe aus mehreren kleinen, freistehenden und stark bemoosten Riffdolomit-Felsen. 300
30 × 10
Typ: Felsgruppe
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Bartelskirche SE von Schlehenmühle 474R017 Egloffstein
Position
Nördliche Frankenalb Felsturm aus dolomitisierten Schwammkalken mit horizontalen Baustrukturen, löchrig angewittert. 88
11 × 8
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Naturpark
Schwammkalkfelsen Streitburg bei Streitberg 2015 Schwammkalkfelsen Streitburg 01.jpg
474R018 Wiesenttal
Position
Nördliche Frankenalb Burgruine Streitburg auf einem herauserodierten weißen Riffkalkklotz. 90.000
300 × 300
Typ: Felsburg
Art: Kalkstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Naturpark
Kalkfelsen am Hummerberg W von Streitberg 2015 Kalkfelsen am Hummerberg 01.jpg
474R019 Wiesenttal
Position
Nördliche Frankenalb Aufgereihte Schwammkalkstotzen am Hummerberg. 10.0000
1000 × 100
Typ: Felsgruppe
Art: Kalkstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Landschaftsbestandteil, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Felsnadel Langenstein bei Streitberg Langenstein Streitberg.jpg
474R020 Wiesenttal
Position
Nördliche Frankenalb Felsnadel mit geneigter Schichtung der Massenkalkfazies. 100
10 × 10
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Kalkstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet, Vogelschutzgebiet
Schwammkalkfelsen Markgrafenstein N von Streitberg Markgrafenstein-Streitberg-Kalkstein-Malm.jpg
474R021 Wiesenttal
Position
Nördliche Frankenalb Kuppenförmige Riffbauten in der mergelreichen Malm Alpha-Schwammfazies. 10.000
100 × 100
Typ: Felswand/-hang
Art: Kalkstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Landschaftsschutzgebiet, Vogelschutzgebiet, Naturpark
Heidenstein im Todsfeld bei Thuisbrunn Heidenstein 01.jpg
474R022 Gräfenberg
Position
Nördliche Frankenalb Felswand aus Frankendolomit. 200
20 × 10
Typ: Felswand/-hang
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Wächterfelsen im Todsfeld NE von Thuisbrunn 474R023 Gräfenberg
Position
Nördliche Frankenalb Felswand aus Frankendolomit. 2.500
50 × 50
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Kapuzinerfelsen im Todsfeld NE von Thuisbrunn 474R024 Gräfenberg
Position
Nördliche Frankenalb Felswand aus Frankendolomit. 2.400
60 × 40
Typ: Felswand/-hang
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Madonnafelsen im Todsfeld ENE von Thuisbrunn 474R025 Gräfenberg
Position
Nördliche Frankenalb Felswand aus Frankendolomit. 400
20 × 20
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Felsen auf dem Burgberg in Thuisbrunn Burgbergfelsen 01.jpg
474R026 Gräfenberg
Position
Nördliche Frankenalb An der Felswand ist der Übergang von Schwammfazies zu Frankendolomit erkennbar. 30.000
200 × 150
Typ: Felsburg
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturpark
Zimmerlesfelsen SE von Thuisbrunn 474R027 Gräfenberg
Position
Nördliche Frankenalb Felsgruppe aus dolomitisiertem Riffkalk beim Hohenschwärzer Graben. 100
10 × 10
Typ: Felsgruppe
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturpark
Zigeunerstein am Leitsberg SE von Haidhof 474R028 Gräfenberg
Position
Nördliche Frankenalb Schwammstotzen am Leitsberg bei Haidhof. 100
10 × 10
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturpark
Augustusfelsen SE von Egloffstein 474R029 Egloffstein
Position
Nördliche Frankenalb Bizarr geformter Schwammstotzen aus Schwammfazies des Unteren Malms. 4.800
80 × 60
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Die Hohen Kirchfelsen W von Untertrubach Trubachtal 10.jpg
474R030 Gräfenberg
Position
Nördliche Frankenalb Bizarr geformter Schwammstotzen. 2.500
50 × 50
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet, Vogelschutzgebiet
Hohlstein am Hundsberg NW von Wolfsberg 474R031 Obertrubach
Position
Nördliche Frankenalb Felskomplex im Wald am Hundsberg bei Wolfsberg. 250
25 × 10
Typ: Felswand/-hang
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet, Vogelschutzgebiet
Dohlenstein S von Wolfsberg Trubachtal 09.jpg
474R032 Hiltpoltstein
Position
Nördliche Frankenalb Bizarr geformter Schwammstotzen. 500
10 × 50
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Kirchfelsen in Hiltpoltstein Kirchfelsen in Hiltpoltstein 01.jpg
474R033 Hiltpoltstein
Position
Nördliche Frankenalb Sechs markante Schwammstotzen über dem Ort. 280
20 × 14
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturpark
Druidenstein NW von Hiltpoltstein Druidenstein 01.jpg
474R034 Hiltpoltstein
Position
Nördliche Frankenalb Freistehender Schwammstotzen. 575
25 × 23
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Naturpark
Zwillingsfelsen am Walberla-Berg SSE von Kirchehrenbach Ehrenbürg 03.jpg
474R035 Kirchehrenbach
Position
Nördliche Albrandregion Felsturm am Walberla. Schwammriffe halten der Verwitterung besonders lange stand und bilden Felswände und Kuppen. An senkrechten Klüften kann die Verwitterung angreifen, so dass freistehende Felstürme entstehen. 30
15 × 2
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturschutzgebiet, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Steinerne Frau am Walberla S von Kirchehrenbach Ehrenbürg 05.jpg
474R036 Kirchehrenbach
Position
Nördliche Albrandregion Felsturm am Walberla. 100
10 × 10
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturschutzgebiet, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet Bayerns schönste Geotope Nr. 41
Ehrenbürgfelsen am Walberla-Berg ENE von Wiesenthau Ehrenbürg 09.jpg
474R037 Wiesenthau
Position
Nördliche Albrandregion Felswand aus Frankendolomit (Schwammfazies). 18.000
300 × 60
Typ: Felswand/-hang
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturschutzgebiet, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Felsentor NW von Egloffstein 474R038 Egloffstein
Position
Nördliche Frankenalb Bizarr verwitterte Schwammstotzen mit großem Felstor. 100
10 × 10
Typ: Felsturm/-nadel, Karst-Halbh./Naturbrücke
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Wasserfall bei Äpfelbach Wasserfall bei Äpfelbach 03.jpg
474R039 Egloffstein
Position
Nördliche Frankenalb Kaskadenartiger Wasserfall mit quartärer Kalktuff-Bildung. 150
15 × 10
Typ: Wasserfall, Sinterbildung
Art: Dolomitstein
Prallhang/Flussbett/Bachprofil wertvoll Naturdenkmal, Naturpark
Heidelbergfelsen ENE von Äpfelbach 474R040 Egloffstein
Position
Nördliche Frankenalb Letzter verbliebener Felsen einer Gruppe mit schönen Schwammstrukturen. 600
60 × 10
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet, Vogelschutzgebiet
Wichsensteinerfels bei Wichsenstein Burgstall Wichsenstein03.JPG
474R041 Gößweinstein
Position
Nördliche Frankenalb Felsmassiv aus mehreren Schwammstotzen bei Wichsenstein, gehört zur Massenfazies des Malm Delta. 10.000
100 × 100
Typ: Felsburg
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Naturpark
Kachelstein NNE von Wohlmutshüll 474R042 Ebermannstadt
Position
Nördliche Frankenalb Markanter, pilzförmiger Felsen auf einer Wiese bei Wohlmuthshüll. Der obere Teil besteht aus einer kompakten, dicken Dolomitbank, der untere aus splittrig verwittertem Dolomit. 15
5 × 3
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Gipfel des Kreuzbergs SE von Ebermannstadt 474R043 Ebermannstadt
Position
Nördliche Frankenalb Aufschluss der Schwammfazies des Malm Gamma bis Delta. 600
40 × 15
Typ: Felswand/-hang
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Bärenstein SW von Gößweinstein 474R044 Gößweinstein
Position
Nördliche Frankenalb Massige Schwammriffe aus Frankendolomit. 1.200
40 × 30
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Naturpark
Felsen mit Elisabethengrotte und Ölberggrotte in Gößweinstein Ölberggrotte 01.jpg
474R045 Gößweinstein
Position
Nördliche Frankenalb Felsen aus dolomitisiertem Schwammkalk. In einer natürlichen Grotte soll die Heilige Elisabeth von Thüringen auf dem Weg zur Burg Pottenstein bei Gewitter Schutz gefunden haben. 36
6 × 6
Typ: Felsturm/-nadel, Karst-Halbh./Naturbrücke
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand geringwertig Naturdenkmal, Naturpark
Felsen mit Kapuzinerkegelbahngrotte in Gößweinstein Kapuzinerhöhle 01.jpg
474R046 Gößweinstein
Position
Nördliche Frankenalb Dolomitfelsen mit Grotte, deren Eingang als Andachtsstätte dient. 375
25 × 15
Typ: Felswand/-hang, Karst-Halbh./Naturbrücke
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturpark
Kreuzbergfelsen in Gößweinstein 474R047 Gößweinstein
Position
Nördliche Frankenalb Stark löchrig verwitterter Dolomitfelsen. 200
20 × 10
Typ: Felswand/-hang
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Naturpark
Gernerfels in Gößweinstein Gernerfels in Gößweinstein 01.jpg
474R048 Gößweinstein
Position
Nördliche Frankenalb Felswände und -türme, die aus dolomitisierten Schwammstotzen herauspräpariert wurden. 400
20 × 20
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Naturpark
Wagnershöhe bei Gößweinstein Wagnershöhe 01.jpg
474R049 Gößweinstein
Position
Nördliche Frankenalb Gute Aussicht auf die Täler bei Behringersmühle. 4.800
120 × 40
Typ: Felswand/-hang
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturschutzgebiet, Naturdenkmal, FFH-Gebiet
Zinken und Napoleonsfels bei Gößweinstein Napoleonsfels 01.jpg
474R050 Gößweinstein
Position
Nördliche Frankenalb Kette bizarrer, löchrig verwitterter Dolomitfelsen. 12.000
200 × 60
Typ: Felsgruppe
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturschutzgebiet, Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet
Blechstein SW von Obertrubach Blechstein 2014 01.jpg
474R051 Obertrubach
Position
Nördliche Frankenalb Mehrere Meter mächtige, schräg geschichtete Dolomitlagen. Felsen werden zum Klettern genutzt. 4.500
90 × 50
Typ: Felswand/-hang, Gesteinsart
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Felsentor SE von Gößweinstein Felsentor von Gößweinstein 01.jpg
474R052 Gößweinstein
Position
Nördliche Frankenalb Felsentor in Dolomitfelsen mit einem Durchmesser von ca. 5 m. 100
10 × 10
Typ: Felswand/-hang, Karst-Halbh./Naturbrücke
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Martinswand bei Gößweinstein 474R053 Gößweinstein
Position
Nördliche Frankenalb Eine der höchsten Felswände der Fränkischen Schweiz, etwas versteckt im Buchenwald. An glatten Wänden sind zum Teil verkieselte Schwammquerschnitte zu sehen. Nur 200 m nordöstlich stehen weitere Felstürme. 30.000
300 × 100
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, FFH-Gebiet, Vogelschutzgebiet
Mooslerfels bei Etzdorf 474R054 Gößweinstein
Position
Nördliche Frankenalb Markanter Schwammstotzen am Ortseingang von Etzdorf. 110
11 × 10
Typ: Felswand/-hang
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Naturpark
Wasserberg W von Gößweinstein 474R055 Gößweinstein
Position
Nördliche Frankenalb Felsmassiv aus dolomitisierten Schwammriffen, weitgehend zugewachsen. 1.600
40 × 40
Typ: Felswand/-hang
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturschutzgebiet, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Felsen Wassergrotte mit Höhle SE von Burggaillenreuth 474R056 Ebermannstadt
Position
Nördliche Frankenalb Markanter Felsen am Wanderweg zwischen Sachsenmühle und Burggaillenreuth. 234
18 × 13
Typ: Felswand/-hang, Karst-Halbh./Naturbrücke
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Felstor NW von Burggaillenreuth Felsentor-Burggaillenreuth-1.jpg
474R057 Ebermannstadt
Position
Nördliche Frankenalb Langes, fast zugewachsenes Felsmassiv aus dolomitisierten Schwammriff-Kalken. 6.000
200 × 30
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Felsen mit Heinrichsgrotte SE von Burggaillenreuth 474R058 Ebermannstadt
Position
Nördliche Frankenalb Mittelalterlicher Burgstall Altes Schloss auf Resten eines keltischen Ringwalls. Unterhalb liegt die Heinrichsgrotte. 200
20 × 10
Typ: Felswand/-hang, Karst-Halbh./Naturbrücke
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Adlerstein S von Engelhardsberg 474R059 Wiesenttal
Position
Nördliche Frankenalb Fels bei Engelhardsberg, der über eine Eisenleiter bestiegen werden kann. 25
5 × 5
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Quackenburg mit Quackenschloss SSW von Engelhardsberg Quackenschloß bei Engelhardsberg C4.jpg
474R060 Wiesenttal
Position
Nördliche Frankenalb Höhlenruine, Rest eines sehr alten Höhlensystems. Glatte Felswände mit Brachiopodenresten. 800
40 × 20
Typ: Felswand/-hang
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Dolomitfelsgruppe Kirchengrotten SW von Engelhardsberg 2018 Kirchengrotten 01.jpg
474R061 Wiesenttal
Position
Nördliche Frankenalb Felsmassiv mit 5 Grotten, das als Kletterfelsen genutzt wird. 2.100
70 × 30
Typ: Felswand/-hang, Karst-Halbh./Naturbrücke
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Pfaffenstein SE von Moritz 474R062 Gößweinstein
Position
Nördliche Frankenalb Dolomitfelsen des Malm Epsilon, umgeben von einem Damwildgehege. 12.000
120 × 100
Typ: Felswand/-hang
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Felsturm Alter Freund S von Unterailsfeld 474R063 Gößweinstein
Position
Nördliche Frankenalb Grau-weißlicher Felsturm aus dolomitisiertem Schwammriffkalk. 600
30 × 20
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Höhlenruine Riesenburg NNE von Engelhardsberg Riesenburg Felsbogen 2009.jpg
474R064 Wiesenttal
Position
Nördliche Frankenalb Höhlenruine mit Deckenöffnung, die durch Einsturz einer Flusshöhle entstanden ist. 10.000
100 × 100
Typ: Felswand/-hang, Karst-Schacht-&Horizontalhöhle, Doline
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet Bayerns schönste Geotope Nr. 61
Felsgruppe Alte Küche N von Obertrubach 2016 Felsgruppe Alte Küche 01.jpg
474R066 Obertrubach
Position
Nördliche Frankenalb Riffkomplex aus Schichten des mittleren Kimmeridgiums, stark zugewachsen. 900
60 × 15
Typ: Felsgruppe
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Naturpark
Märzstein bei Herzogwind 474R067 Obertrubach
Position
Nördliche Frankenalb Felswand aus massigem Dolomit mit horizontaler Klüftung. 400
40 × 10
Typ: Felswand/-hang
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Felsgruppe an der Langen Leiste bei Affalterthal 474R068 Egloffstein
Position
Nördliche Frankenalb Großer Riffkomplex bei Affalterthal. 500
50 × 10
Typ: Felsgruppe
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturpark
Felsstufe an der Langen Leiste NW von Affalterthal 474R069 Egloffstein
Position
Nördliche Frankenalb Langgestreckte, aber nur ca. 6 m hohe Felskette. 300
60 × 5
Typ: Felsgruppe, Schichtstufe
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Knopfstein S von Bärnfels 2016 Knopfstein 02.jpg
474R070 Obertrubach
Position
Nördliche Frankenalb Bizarrer Felsen mit einer Verjüngung auf halber Höhe, der einem Hosenknopf ähnelt. 100
10 × 10
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Felsen mit Pulverloch E von Draisendorf 474R071 Wiesenttal
Position
Nördliche Frankenalb Felswand bei Draisendorf, unten aus ebenbankigem Dolomit (entstanden aus geschichteten Kalken). Im oberen Bereich dolomitisierte Riffkalke. 1.200
40 × 30
Typ: Felswand/-hang, Karst-Halbh./Naturbrücke
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Rauhenberger Löcher und Bettelküche NW von Rauhenberg 474R072 Wiesenttal
Position
Nördliche Frankenalb Felsgruppe aus mehreren dolomitisierten Schwammstotzen bei Rauhenberg. 10.000
100 × 100
Typ: Felsgruppe, Karst-Halbh./Naturbrücke
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Schwammkalkfelswand mit Höhlen NW von Streitberg 2017 Streitberg 474R073.jpg
474R073 Wiesenttal
Position
Nördliche Frankenalb Aufschluss der Riffkuppeln des Unteren Malm und der darunter liegenden Streitberger Fazies (Schwamm-Mergel-Fazies). 40.000
200 × 200
Typ: Felswand/-hang, Karst-Halbh./Naturbrücke, Schichtfolge
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Werkkalkfelswand mit Höhlen NE von Streitberg Schneiderloch 01.jpg
474R074 Wiesenttal
Position
Nördliche Frankenalb Am Schneiderloch tritt ein kleiner Höhlenbach aus den grobgebankten Kalken des Weissjura Alpha aus. Heute liegt der Höhlenbach meist trocken und ist 13 m in den Berg hinein begehbar. Über der Höhle steht eine hellgraue Felswand aus Riffkalk mit der Zeugengrotte. 1.600
40 × 40
Typ: Felswand/-hang, Karst-Horizontalhöhle
Art: Kalkstein
Hanganriss/Felswand wertvoll Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet, Vogelschutzgebiet
Ruinenfelsen Burg Neideck ESE von Streitberg Burgruine Neideck 05112008.JPG
474R075 Wiesenttal
Position
Nördliche Frankenalb Burgruine Neideck auf einem Riffstotzen. 10.000
100 × 100
Typ: Felsburg
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet, Vogelschutzgebiet
Müllerfelsen ENE von Streitberg 2015 Müllerfelsen 01.jpg
474R076 Wiesenttal
Position
Nördliche Frankenalb Typischer Schwammstotzen an der Schichtgrenze Malm Alpha/Beta. Das Riff wird nach oben hin breiter. 1.400
70 × 20
Typ: Felsturm/-nadel, Schichtfolge
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand wertvoll Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet, Vogelschutzgebiet
Felsen mit Höhle Klingelloch NW von Burggaillenreuth 474R080 Ebermannstadt
Position
Nördliche Frankenalb Dolomitfelsen mit dem Eingang zur Höhle Klingelloch. 600
100 × 6
Typ: Felswand/-hang, Karst-Halbh./Naturbrücke
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Felsen mit Konstantinengrotte NW von Behringersmühle 474R081 Gößweinstein
Position
Nördliche Frankenalb Geräumige Grotte, die für Kirchenfeste genutzt wird. Hinten in der Grotte ist ein zugemauerter Eingang. Der Felsen ist im oberen Bereich gebankt. 256
16 × 16
Typ: Felswand/-hang, Karst-Halbh./Naturbrücke
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet, Vogelschutzgebiet
Dolomitfelsen Reisknock S von Draisendorf 474R082 Wiesenttal
Position
Nördliche Frankenalb Felswand bei Draisendorf aus grobem, löchrigem Dolomit. 10.000
100 × 100
Typ: Felswand/-hang
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Wolfstein NE von Bärnfels 474R083 Obertrubach
Position
Nördliche Frankenalb Dolomitisierter Riff-Fels mit horizontalen Absonderungsflächen. 320
40 × 8
Typ: Felswand/-hang
Art: Dolomitstein
Hanganriss/Felswand bedeutend Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, Naturpark
Sinterterrassen an der Lillach ESE von Weißenohe Lillachquelle 05.jpg
474R084 Weißenohe
Position
Nördliche Frankenalb Starke Karstquelle aus den Bankkalken des Unteren Malms. Unterhalb der Quelle entstanden auf 300 m Länge treppenartige Sinterterrassen, die seit 1976 als flächenhaftes Naturdenkmal geschützt sind. 3.000
300 × 10
Typ: Sinterterrassen
Art: Kalktuff, Kalkstein
sonstiger Aufschluss wertvoll Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Bach mit Sinterbecken E von Ebermannstadt 474R085 Ebermannstadt
Position
Nördliche Frankenalb Große Sinterbecken am Hang unterhalb einer Quelle. 750
50 × 15
Typ: Sinterterrassen, Schichtquelle
Art: Kalktuff
kein Aufschluss bedeutend Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet, Vogelschutzgebiet
Druidenhain SW von Wohlmannsgesees Druidenhain 02.jpg
474R087 Wiesenttal
Position
Nördliche Frankenalb Flache Felskuppe, die entlang zweier Kluftsysteme in einzelne Felskötze zerbrochen ist. Stellenweise sind schalenförmige Karrenbildungen zu sehen. 10.000
200 × 50
Typ: Felsblock, Karren/-felder
Art: Dolomitstein
Felshang/Felskuppe wertvoll Naturdenkmal, Naturpark
Retterner Kanzel SE von Rettern 474R088 Eggolsheim
Position
Nördliche Albrandregion Aufschluss von massigem Schwammkalk des Oxfordium (Malm alpha) zwischen Rettern und Oberweilersbach. Gleich daneben stehen zwei durch Erosion freigestellte Felsen (Naturdenkmal). Ein Wanderweg (Teil des Fernwanderwegs Westlicher Albrandweg) führt an die Stelle. Im Hangschutt sind gelegentlich fossile Schwämme zu finden. 64
8 × 8
Typ: Felsturm/-nadel
Art: Kalkstein
Felshang/Felskuppe wertvoll Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet
Blockfeld im Jägersburger Graben SE von Bammersdorf 474R089 Forchheim
Position
Nördliche Albrandregion Blockhalde zwischen Bammersdorf und Serlbach. Im oberen Teil des Grabens stehen Sandsteine des Rhätolias an, die dort früher auch in kleinen Steinbrüchen abgebaut wurden. Weiter unten bilden Sandsteinblöcke ein ausgedehntes Blockfeld. Die Steine enthalten Limonit, gelegentlich ist Kreuzschichtung zu erkennen. 80.000
800 × 100
Typ: Blockmeer
Art: Sandstein
Block wertvoll Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet, Vogelschutzgebiet
Sinterterrassen im Eggerbach N von Tiefenstürmig 474R090 Eggolsheim
Position
Nördliche Albrandregion Die Quelle des Eggerbachs entspringt ca. 1 km nördlich von Tiefenstürmig an der Schichtgrenze zwischen Oxfordium (Malm alpha) und Callovium (Dogger zeta). Am Oberlauf des Eggerbachs sind auf ca. 900 m Länge zahlreiche Tuffkaskaden entstanden, die bis zu 1 m hoch sind. 4.500
900 × 5
Typ: Sinterterrassen
Art: Kalktuff
sonstiger Aufschluss wertvoll Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet, FFH-Gebiet

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Datenquelle: Bayerisches Landesamt für Umwelt, www.lfu.bayern.de, Geotoprecherche (abgerufen am 16. September 2017)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Geotop im Landkreis Forchheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien