Hauptmenü öffnen

Liste der Geotope im Landkreis Günzburg

Wikimedia-Liste

Diese Liste enthält die Geotope des Schwäbischen Landkreises Günzburg in Bayern.[1] Die Liste enthält die amtlichen Bezeichnungen für Namen und Nummern des Bayerischen Landesamt für Umwelt (LfU) sowie deren geographische Lage. Diese Liste ist möglicherweise unvollständig. Im Geotopkataster Bayern sind etwa 3.400 Geotope (Stand Oktober 2018) erfasst. Das LfU sieht einige Geotope nicht für die Veröffentlichung im Internet geeignet. Einige Objekte sind zum Beispiel nicht gefahrlos zugänglich oder dürfen aus anderen Gründen nur eingeschränkt betreten werden.

Name Bild Geotop ID Gemeinde / Lage Geologische Raumeinheit Beschreibung Fläche m² / Ausdehnung m Geologie Aufschlussart Wert Schutzstatus Bemerkung
Ehemalige Lehmgrube Rosshaupten 774A001 Röfingen
Position
Iller-Lech-Region Neben dem rezenten Boden sind in der Lehmgrube Rosshaupten drei fossile Böden in Lössderivaten und ein weiterer fossiler Boden auf kalkalpinem Schotter aufgeschlossen. Das Profil wurde ausführlich bodenkundlich, sedimentologisch, mineralogisch un d paläomagnetisch untersucht Typ: Standard-/Referenzprofil, Fossiler Boden
Art: Löss
Lehm-, Ton-, Mergelgrube wertvoll kein Schutzgebiet Möglicherweise vom LfU gestrichen (Okt. 2018)
Ehem. Sandgrube Mengele E von Reisensburg 774A006 Günzburg
Position
Iller-Lech-Region Am östlichen Ortsrand von Reisensburg befindet sich die weitgehend verfüllte bzw. verstürzte, mit Altgras und Weidensukzession zugewachsene Sandgrube der Fa. Mengele. In der Grube wurden zahlreiche Fossilien gefunden, u. a. das Skelett eines Mastodonten. 500
25 × 20
Typ: Gesteinsart, Tierische Fossilien
Art: Sand
Kiesgrube/Sandgrube bedeutend kein Schutzgebiet
Ehem. Sandgrube N von Kirrberg 774A008 Balzhausen
Position
Iller-Lech-Region Der Aufschluss ist durch zahlreiche Fossilienfunde (Elefantenartige) sowie durch eine bankartige Anreicherung von Margaretifera flabelata bekannt geworden. Die Grube ist weitgehend zugewachsen. Anstehender Sand findet sich nur noch stellenweise. 10000
100 × 100
Typ: Tierische Fossilien
Art: Sand
Kiesgrube/Sandgrube wertvoll Naturpark
Aufschlüsse N von Reisensburg 774A010 Günzburg
Position
Iller-Lech-Region Die Aufschlüsse wurden durch Hangrutsche am Prallhang freigelegt. Deutliche Diskordanz weist auf die mögliche Lage der Grenze zwischen limnischer Unterer Serie und fluviatiler Unterer Serie der Oberen Süßwassermolasse hin. 450
150 × 3
Typ: Diskordanz, Schichtfolge, Rutschung
Art: Sand, Schotter, Kalkstein
Hanganriss/Felswand wertvoll Naturschutzgebiet, FFH-Gebiet, Vogelschutzgebiet

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Datenquelle: Bayerisches Landesamt für Umwelt, www.lfu.bayern.de, Geotoprecherche (abgerufen am 16. September 2017)